Per App in die Kirche

Derzeit finden wegen der Pandemie die Heiligen Messen nur in den Pfarrkirchen St. Clemens und St. Suitbertus statt. Dazu ist eine Voranmeldung nötig, die problemlos über die App Cocuun erfolgt. Diese app legt besonderen Wert auf Datenschutz und ist für Sie kostenfrei.

Bitte laden Sie sich die App Cocuun (www.cocuun.net) für ihr Endgerät herunter. (QR Code) und registrieren Sie sich mit Name und Mailadresse.

  • Öffnen Sie die App und wählen Sie das Symbol „+“. (im blauen Kreis)
  • Lösen Sie den Einladungs‐/Ticket‐Code: „739 97N S2F“ ein.
  • Wählen Sie die passende Messe aus und reservieren Sie bis zu fünf Plätze.
  • An der Kirchentür sagen Sie lediglich Ihren Namen und können dann an der Heiligen Messe teilnehmen.
  • Denken Sie bitte an Ihre Schutzmaske!
  • Ein kleines Kontingent ist für die reserviert, die das Internet nicht nutzen: dazu rufen Sie bitte im Pastoralbüro St. Clemens bzw. im Pastoralbüro St. Johannes der Täufer an.

Hier finden Sie wie gewohnt unsere aktuellen Gottesdienstzeiten.

Bischof Lohmann, Bistum Münster

Firmvorbereitung 2020/21

Die Einladungen zur Firmvorbereitung 2020/21 sind verschickt. Angeschrieben werden alle Jugendlichen, die zwischen dem 1.8.2002 und dem 31.7.2003 geboren wurden. Wer in diesem Zeitraum geboren bzw. älter ist aber keine Post bekommen hat, kann sich dennoch gerne anmelden. Bei Interesse, Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an konrad.meyer@kathsg.de

24/09

Aufruf zum Caritas-Sonntag 2020

Liebe Schwestern und Brüder!

„Sei gut, Mensch!“ – unter diesem Motto rückt der diesjährige Caritas-Sonntag bewusst Menschen in den Fokus, die Gutes tun und sich für andere einsetzen. Die Debatten der letzten Jahre haben gezeigt, dass Anerkennung für Engagement alles andere als selbstverständlich ist. Immer wieder mussten Menschen erleben, wie sie und das, was ihnen wichtig ist, abgewertet und schlecht gemacht wurden. Die Bezeichnung „Gutmensch“ ist dabei zu einem Begriff geworden, der Menschen diffamieren soll. Gerade das Engagement für Geflüchtete wurde in politischen Debatten immer wieder als weltfremd und naiv bewertet. Doch es ist nichts falsch daran, ein „guter Mensch“ sein zu wollen. Die Caritas will mit ihrer Kampagne „Sei gut, Mensch!“ Stellung beziehen und auf die Bedeutung gesellschaftlichen Engagements aufmerksam machen. Wir brauchen gute Menschen, die Gutes tun! Tag für Tag ist in unzähligen Einrichtungen und Projekten der Kirche und ihrer Caritas erlebbar, wie haupt- und ehrenamtlich Engagierte Probleme anpacken und anderen zur Seite stehen. Dieses Engagement zeigt sich auf vielfältige Weise: In der Behindertenarbeit oder Altenpflege, in der politischen Arbeit für den gesellschaftlichen Zusammenhalt oder im Einsatz für eine gelingende Integration. „Gut sein“ darf dabei nicht an Grenzen Halt machen, denn in anderen Ländern gibt es oft noch größeren Bedarf an Hilfe und Unterstützung. Das von der Corona-Pandemie geprägte Jahr 2020 macht besonders deutlich, was Menschen zusammenhält, nämlich Empathie, Solidarität mit den Schwachen und Benachteiligten und die Bereitschaft zu helfen und Gutes zu tun. Dies gilt für die Unterstützung für Geflüchtete genauso wie für vielfältige Nachbarschaftsangebote in unserem Erzbistum. Innenhofkonzerte für isolierte Bewohnerinnen und Bewohner von Altenhilfeeinrichtungen, Wochenendausflüge für alleinerziehende Frauen und deren Kinder, Computerkurse für Geflüchtete – vieles ist möglich, wenn wir Menschlichkeit leben. Die Kollekte des Caritas-Sonntags ist für die vielfältigen Anliegen der Caritas in unseren Pfarrgemeinden und der Diözese bestimmt. Bitte unterstützen Sie durch Ihre Gabe die Arbeit der Caritas. Dafür danken wir Ihnen sehr herzlich.

 

Berlin, den 23. Juni 2020

Für das Erzbistum Köln

+ Rainer Maria Kardinal Woelki

Erzbischof von Köln

Einladung zum Seelsorgebereichsforum

Ziel der Seelsorgebereichsforen ist es, mit möglichst vielen Menschen aus dem Erzbistum Köln über den aktuellen Stand der Überlegungen zur Zukunft der katholischen Kirche vor Ort zu diskutieren. Im Anschluss fließen die Rückmeldungen in die weiteren Ausarbeitungen des Zielbildes für das Erzbistum Köln im Jahr 2030 ein. Das Zielbild schlägt einen Rahmen vor, wie das Erzbistum im Jahr 2030 aussehen kann, und betrifft etwa das kirchliche Leben in den Pfarreien, die Förderung und Entwicklung von Engagement aus dem Glauben oder eine Willkommenskultur in den Gemeinden. Die Umsetzung des Zielbildes bis zum Jahr 2030 wird ein dynamischer Prozess auf der Grundlage dieses Rahmens sein. Hier gibt es Infos zu den Seelsorgebereichsforen.

  • Das Seelsorgebereichsforum in unserem Seelsorgebereich findet am Dienstag, 29.09. um 19.00 Uhr als Videokonferenz statt. Anmeldungen dazu bitte per Mail an clemens (ät) kathsg.de. Den angemeldeten Teilnehmern wird dann der Link zur Teilnahme zugeschickt.
  • Kompakte Informationen zum Pastoralen Zukunftsweg finden Sie auf der Website www.zukunftsweg.koeln , weiterführende Informationen unter www.erzbistum-koeln.de/zukunftsweg . Hier ist ebenfalls eine Anmeldung für den Newsletter des Pastoralen Zukunftsweges möglich.

 

Kollekten

Am Wochenende 19.09./20.09. ist  Caritas-Kollekte.

Am Wochenende 03.10./04.10. ist Peterspfennig-Kollekte

Neuer Erstkommunionkurs

Nach den Herbstferien beginnt der neue Erstkommunionkurs für die Erstkommunion im Frühjahr 2021. Nähere Informationen zum Ablauf des Kurses und zu den Anmeldeterminen gibt es bei den Informationsabenden am Dienstag, 08.09, oder Mittwoch, 09.09., in der Kirche St. Clemens (nicht wie angekündigt im Clemenszentrum!). Beginn ist um 20.00 Uhr. Denken Sie bitte an Ihre Maske!

Kirchenmusik

  • Am Samstag, 19.09., singt um 17.00 Uhr in St. Clemens der Jugendchor und am Sonntag, 20.09., singen in der Hl. Messe um 11.00 Uhr die Chorwürmchen.
  • Am Samstag, dem 24.10. findet ab 17.30 Uhr in St. Mariä Himmelfahrt ein Orgelabend statt. Mitwirkende sind u.a Andrea Wingen, Kamil Gizen-ski und Michael Schruff.

Taufe in St. Clemens 2017

Aktuelles zur Sakramentenspendung

Taufen und Hochzeiten

Angemeldete Taufen und Hochzeiten können wieder stattfinden, allerdings müssen die Abstandregeln weiter eingehalten werden, sodass der Personenkreis, der an der Feier teilnimmt, je nach Größe der Kirche, sehr beschränkt sein muss. Es ist auch möglich, in eine größere Kirche auszuweichen; bitte wenden Sie sich unbedingt für die weitere Absprache an das Pastoralbüro.

 

Firmung

Die angekündigten Informationen zur nächsten Firmung werden in diesem Jahr erst später erfolgen; wahrscheinlich erst vor oder nach den Sommerferien.

 

Beichte und Beichtgespräche, Krankenkommunion und Sterbesakramente

Sie können sich im Pastoralbüro melden oder direkt mit Pfr. Mohr, Kaplan Kluck
oder Kaplan Lennartz telefonisch einen Termin vereinbaren.

Boulebahn an St. Engelbert

Montags von 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr kann in St. Engelbert wieder Boule gespielt werden. Natürlich gelten auch hier die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln. Wenn vorhanden, bringen Sie bitte eigene Kugeln mit. Weitere Informationen hängen an der Bahn aus.

Der Deutsche Caritasverband mit seinem Hilfswerk Caritas international hat einen Corona-Fonds eingerichtet, aus dem der weltweite Kampf gegen das Virus finanziert werden soll. Wichtig ist dabei nicht nur die Aufklärung und Sensibilisierung der Menschen, wie sie sich gegen Ansteckung schützen und mit der schwierigen Situation umgehen sollten, sondern auch bestehende medizinische Strukturen zu stärken und aufrecht zu erhalten. Der Bedarf an Hilfe weltweit ist riesig, Um diese Herausforderungen zu meistern, benötigen wir Ihre Solidarität und Unterstützung. Bitte helfen Sie uns zu helfen!

  • Spenden mit Stichwort „Nothilfe Corona-Krise CY00545“ werden erbeten auf: Caritas international. Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02, BIC: BFSWDE33KRL, Stichwort: Nothilfe Corona-Krise CY00545
  • Online spenden

Sprechstunde

Wenn Sie ein Gespräch mit einem Seelsorger wünschen, wenden Sie sich bitte an unser Pastoralbüro oder direkt an unsere Seelsorger.

Sei eine Note in Gottes Melodie!

Leider finden die Feiern zur Erstkommunion coronabedingt in einem anderen Rahmen erst jetzt statt. Wir gratulieren dennoch allen Kinder herzlich zu Ihrer ersten Heiligen Kommunion und wünschen alles Gute für ihren weiteren Weg in der Freundschaft Gottes!

Kleinkindergottesdienst

Wir laden ein zum Kleinkindergottesdienst am 20.09., um 15.00 Uhr, in St. Engelbert (Sandstr. 20). Es wird einen kurzen Wortgottesdienst für die Allerkleinsten und den Familien mit kindgerechten Liedern und Gebeten geben. Anschließend laden wir alle Familien herzlich zum gemütlichen Beisammensein in den Gemeindesaal ein. Kinderwägen und Spielzeuge sind herzlich willkommen!

Alphakurs ONLINE

Nach den Sommerferien startet am 2. September der neue Alphakurs, diesmal ONLINE. 10 Online-Treffen und ein gemeinsamer Abend. Immer mittwochs zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr. Austausch - Gebet - Film - Diskussion. Bei Interesse melde Dich über: alpha (ät) kathsg.de. Wir freuen uns auf Dich.

Herzlich willkommen!

 

Michelle Detemble, Bundesfreiwilligendienst

Liebe Mitchristen,

mein Name ist Michelle Detemble und ich unterstütze seit September 2020 das Pastoralteam als Bundes-freiwilligendienstlerin. Meinen Arbeitsplatz habe ich bei Konrad Meyer in der Gemeinde St. Engelbert. Ich bin 18 Jahre alt und habe im Juli diesen Jahres mein Abitur am Gymnasium Vogelsang gemacht. In der Gemeinde bin ich bei den Messdienern, den Schützen und im Chor aktiv und freue mich nun darauf, hinter ,,den Kulissen" mitzuarbeiten. 

Ich freue mich auf ein Jahr voller Erfahrungen, tollen Begegnungen und ganz viel Spaß. Bis bald!

 

 

Laura Hoppe, Gemeindeassistentin

Liebe Gemeinde,

mein Name ist Laura Hoppe. Seit dem 01.09.2020 bin ich in Ihrem Sendungsraum die neue Gemeindeassistentin. Gebürtig komme ich aus Düsseldorf. Nach meinem Studienabschluss in Paderborn habe ich mein erstes Jahr der Berufseinführung in Brühl absolviert und war danach ein Jahr in Remscheid tätig. Nun freue ich mich darauf, hier bei Ihnen im Sendungsraum zu arbeiten. Ich freue mich auf Gespräche und Begegnungen mit Ihnen und Euch und darauf, dass wir uns so gemeinsam auf die Spuren unseres Glaubens begeben.

 

 

Thorsten Kluck, Kaplan

Guten Tag!

Mein Name ist Thorsten Kluck, ich bin 35 Jahre alt und stamme aus Kaarst-Vorst. Nach meiner Ausbildung zum Notarfachangestellten habe ich in Lantershofen Theologie studiert, weil ich gespürt habe, dass Gott mich in Dienst nehmen will. Nach der Ausbildung in Lantershofen bin ich dann 2016 zum Diakon und 2017 zum Priester geweiht worden. 

Nach Stellen in Mettmann und Siegburg freue ich mich, ab dem 1. September hier in der "Klingenstadt" in den Pfarreien St. Clemens und St. Johannes der Täufer im Pastoralteam mitzuarbeiten!

Eine "Suppenküche to go" für Bedürftige wird auch im September fortgesetzt. Das Essen ist fertig gekocht und in einzelne Portionen verpackt. Gegessen werden darf es vor Ort aus Gründen des Infektionsschutzes nicht. Man nimmt das Essen mit und wärmt es zu Hause auf.

  • Montag: ev. Kirche Wald von 12.00 – 13.00 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus, Corinthstraße 14 (Zugang von der Poststraße)
  • Mittwoch: ev. Kirche Ohligs ab 12.30 Uhr, Evangelisches Gemeindezentrum Wittenbergstraße 4
  • Donnerstag: ev. Kirche Wald von 12.00 – 13.00 Uhr, Evangelisches Gemeindehaus, Corinthstraße 14 (Zugang von der Poststraße)
  • Freitag: kath. Kirche St. Clemens von 11.00 – 12.00 Uhr, Unter St. Clemens 13, Parkplatz der Clemenskirche
  • Samstag: Heilsarmee – Lebensmittelpakete für das Wochenende von 11.00 – 12.30 Uhr
  • Lieferservice, für Menschen, die das Haus nicht verlassen können unter 0212 10290

Perukreis nimmt seine Arbeit wieder auf

Wir als Perukreis sind für die entwicklungspolitischen Perspektiven der Gemeindearbeit zuständig und verantwortlich. Dies machen wir seit 32 Jahren durch den engen Kontakt zu unseren Partnern in Huamachuco, durch die Mitwirkung an lokalen Aktivitäten hier in Solingen und den regelmäßigen Verkauf von fair gehandelten Nahrungsmitteln wie Tee, Kaffee, Schokolade und Wein im Vorraum der Clemenskirche. Dieses Arbeitsfeld wollen wir nun wiederbeleben. Ab dem Wochenende 15./16. August werden wir zunächst probeweise wieder nach allen Gottesdiensten den Verkaufsraum öffnen. Dabei wird immer ein/e Verkäufer/in zugegen sein. Es darf dann jeweils auch nur ein/e Kunde/in eintreten. Bitte unterstützen Sie uns dadurch, dass Sie eine Kleinigkeit erwerben.

Pastoral im Sendungsraum

Ein Gespräch mit Pfarrer Michael Mohr

 

Herr Mohr, Sie sind seit 3 1/2 Jahren leitender Pfarrer im früheren Sendungsraum Mitte/Nord/ Süd (jetzt St. Clemens und St. Johannes der Täufer). Schildern Sie doch bitte, wie sich der Beginn Ihrer Arbeit dargestellt hat, was seitdem entwickelt wurde, und wie Sie die momentane Situation sehen.


Ja, hier nach Solingen bin ich zu diesem Zeitpunkt auch für mich selbst überraschend gekommen, weil ich schon nach drei Jahren in meiner zweiten Kaplanstelle eine Pfarrstelle übernehmen durfte. Also erstmal kannte ich Solingen so nicht, da ich vorher in anderen Bereichen des Bistums unterwegs war. Ich habe auch keine große Recherche betrieben, wie die Gemeinden so sind, und was meine Vorgänger gemacht hatten, um eher offen an die Aufgabe heranzugehen. Dann habe ich sehr schnell vor der Aufgabe gestanden, einen Sendungsraum mit insgesamt acht Pfarreien zu übernehmen, was sehr herausfordernd war und ist. Das erste Jahr war davon geprägt gewesen, Dinge anzusehen und aufzunehmen und die Menschen kennenzulernen, wobei das auch heute noch nicht abgeschlossen ist. Zunächst haben wir relativ wenige Dinge entschieden.


weiterlesen

Corona weltweit - Helfen Sie der Weltkirche

Die Kirche erreicht in Lateinamerika, Afrika, Asien oder im Südosten Europas mit einem dichten Netzwerk die Menschen bis in die kleinsten Orte hinein. Damit kann sie in der Corona-Krise gerade den Ärmsten helfen, die von der Corona-Pandemie am meisten betroffen sind. Die Bistümer, Hilfswerke und Orden in Deutschland verstärken ihre Unterstützung dieses Netzwerkes. Eine solche weltkirchliche Solidarität gehört zum Grundwesen der Kirche und setzt die Frohe Botschaft Jesu Christi in die Tat um.

Die Deutsche Bischofskonferenz, die Bistümer, Hilfswerke und Orden rufen deshalb in weltkirchlicher Verbundenheit am 6. September in Deutschland zur Kollekte und Spenden für die Leidtragenden der Corona-Pandemie weltweit auf. Mit dem Erlös fördert die Kirche in Deutschland die Arbeit ihrer weltkirchlichen Partnerorganisationen in Lateinamerika, Afrika, Asien und dem Südosten Europas.

Pfarrbüros geschlossen

Aufgrund der erhöhten Ansteckungsgefahr bleiben die Büros an den Kirchorten St. Engelbert, St. Mariä Himmelfahrt und St. Michael geschlossen. Das Büro in St. Clemens ist montags-freitags von 09.00 bis 12.00 Uhr erreichbar. . Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Derzeit keine Seniorentreffen

Unsere Pfarrnachrichten als Newsletter

Möchten Sie unsere Pfarrnachrichten mit allen Informationen zu Veranstaltungen und Gottesdiensten regelmäßig, bequem und automatisch per E-Mail erhalten? Dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro!

Datenschutz bei kirchlichen Ereignissen

Kirchliche Amtshandlungen (z.B. Taufe, Erstkommunion, Firmung, Trauung, Weihen und Exequien) können in Publikationsorganen der Kirche (z.B. Aushang, Pfarrnachrichten und Kirchenzeitung) mit Name und Datum der Amtshandlung veröffentlicht werden. Eine Veröffentlichung im Internet ist nur mit Einwilligung der betroffenen Personen möglich. Besteht ein Sperrvermerk, ist eine Veröffentlichung immer unzulässig. weiterlesen