Tagesevangelium

Gottesdienste

Pastoralkonzept 2013

Pfarrgemeinderat und Pastoralteam haben das Pastoralkonzept 2013 inklusive der folgenden Leitsätze erstellt.

 

Der PGR versteht sich als Bindeglied zwischen Seelsorgerteam, Mitarbeitern, Ortsausschüssen und den Menschen in den Gemeinden. Er ist das zentrale Gremium in der Pfarreiengemeinschaft.

 

Mit Gott und seiner Frohen Botschaft leben

Auf der Grundlage unseres christlichen Glaubensbekenntnisses (Credo) treten wir als gläubige katholische Christen für christliche Werte in Kirche und Welt ein. Durch neue Formen des Gottesdienstes versuchen wir weitere Menschen anzusprechen und sie mit der Botschaft Christi in Berührung zu bringen.

Mit Offenheit Gemeinschaft leben

Die Liebe Gottes gibt uns die Kraft, uns für ein gute Zusammenwachsen unserer Pfarreiengemeinschaft, die aus 21 Gemeinden besteht, einzusetzen. Wir möchten einerseits an bewährten Traditionen der Volksfrömmigkeit festhalten und andererseits neue Wege in der Pastoral ausprobieren.

Mit unseren Mitmenschen leben

Mit unseren vielfältigen Einrichtungen (z. B. Familienzentren) sind wir in den Lebenswelten der Menschen präsent. Unsere Tür steht offen für alle. Wir wenden uns aber auch denen zu, die nicht von selber kommen.

Mit Menschen, die uns brauchen, leben

Da Jesus sich in besonderer Weise den Armen und Benachteiligten zugewandt hat, interessieren wir uns für die Sorgen und Nöte der Menschen in unserer Stadt und in unseren Dörfern. Wir versuchen selbst oder über Hilfsorganisationen zu helfen.

Miteinander partnerschaftlich leben

Wir legen Wert darauf, einander auf Augenhöhe zu begegnen. Ein respektvoller und wertschätzender Umgang ist uns wichtig. Wir suchen den offenen Dialog und betrachten konstruktiv vorgetragene Kritik als Beitrag zu einer positiven Veränderung. Wir möchten die Resourcen in unseren Gemeindemitgliedern entdecken und sie motivieren, Aufgaben in unseren Gemeinden zu übernehmen. Der PGR möchte pastorale Prozesse initiieren und begleiten, sowie Veränderungsprozesse einleiten. Wir wollen unsere Ziele und Methoden planen und diese stets neu überprüfen und nötigenfalls korrigieren, wenn dies aufgrund entsprechender Rückmeldungen der „Basis“ angezeigt ist.

 

Hier können Sie das komplette Pastoralkonzept 2013 downloaden.