Kleiner Prophet - großer Fisch

 

So könnte man vielleicht das Buch Jona zusammenfassen, aus dem wir am 3. Sonntag im Jahreskreis (21. Januar) hören. Allerdings wäre das doch ziemlich reduziert.

 

Schließlich steckt mehr in diesem Jona: Er soll Gottes mahnendes Wort verkünden – und flieht. Er verkündet Gottes Wort (nach der erwähnten Episode mit dem Fisch) so erfolgreich, dass die Leute auf ihn hören – und ist unzufrieden, weil es ihm besser gefiele, die Menschen in Ninive wären dem Untergang geweiht.

 

Leben wir unseren Glauben, ob gelegen oder ungelegen (vgl. 2 Tim 4, 2)? Haben wir nur unsere eigenen Ziele und rücken davon nicht ab, oder lassen wir uns (von Gott) bewegen?

 

Der Beginn eines jeden neuen Jahres ist die Zeit für gute Vorsätze. Kommen wir in Bewegung!

 

Pfr. Mohr