Gottesdienste

Geschichte

Wir sind eine katholische Pfarrgemeinde, die nach einem mehrjährigen Prozess des Zusammenwachsens am 1. Juli 2011 gegründet wurde.
Bereits im Jahr 1999 waren die Pfarreien St.Johannes der Täufer, St.Joseph, St.Severin und St.Antonius Abbas vom Erzbistum Köln zu einem gemeinsamen Seelsorgebezirk, dem Pfarrverband Lerbach-Strunde, zusammengefasst worden.
Die Bildung eines gemeinsamen Pfarrgemeinderates, die enge Kooperation der Kirchenvorstände und anderer Gremien waren neben der Versorgung durch ein gemeinsames Seelsorgeteam dafür ausschlaggebend, dass sich alle Gremien im Jahr 2011 einstimmig zur Fusion ihrer Pfarreien entschlossen haben.
Die überwiegende Zahl unserer Gläubigen lebt in einem ländlich geprägten Umfeld. Bis auf die Pfarrkirche sind die Gotteshäuser dörflich gelegen.
Jede unserer Ursprungspfarreien hat ihre eigene, unverwechselbare Geschichte. Während beispielsweise St. Antonius Abbas als Gründung des Johanniterordens auf eine Historie von 1000 Jahren zurückblicken kann, ist die Pfarrei St.Joseph in der 1.Hälfte des 20.Jahrhunderts aus einer Filialkirche der Bergisch Gladbacher Hauptkirche St.Laurentius entstanden.
Die sehr unterschiedlichen Wege der ehemaligen Pfarreien St.Joseph, St.Antonius Abbas, St.Severin und St.Johannes der Täufer haben vielfältige Traditionen und Ausdrucksfomen des christlichen Glaubens hervorgebracht, die wir als einen großen Schatz für unsere Pfarrei erleben.
Die ursprünglichen Pfarreien St.Antonius Abbas und St.Johannes der Täufer hatten darüber hinaus auch noch Filialkirchen: St.Mariä Empfängnis in Bärbroich und St.Maria Frieden in Odenthal-Eikamp. Mit der Fusion zu einer Pfarrei wurde die Kirche St.Joseph in Heidkamp zur Pfarrkirche der Pfarrei bestimmt.