Gottesdienste

Dienstag, 25. Juli 2017
09:30 Hl. Messe
Mittwoch, 26. Juli 2017
14:00 Trauergottesdienst
Donnerstag, 27. Juli 2017
18:00 Euch. Anbetung
Freitag, 28. Juli 2017
18:00 Rosenkranzgebet
Samstag, 29. Juli 2017
10:30 Wortgottesdienst

Alten- & Familienhilfe Bensberg e.V. (AFH)

Wer wir sind

 

Wir, die Alten- und Familienhilfe Bensberg e.V., arbeiten nach dem Leitgedanken:
„In einer Zeit, in der die familiäre Gemeinschaft auseinanderbricht, die Nachbarn unbekannt bleiben und der Mensch mehr der Vereinsamung und Isolierung ausgeliefert ist, müssen wir uns darauf besinnen, dass wir aufeinander angewiesen sind.“

 

Seit 1983 schaut unser Verein auf erfolgreiche Arbeit zurück. Als Nachbarschaftshilfe kümmern wir uns in den Stadtteilen Bensberg, Sand, Herkenrath, Bärbroich, Heidkamp und Moitzfeld um alte, kranke oder behinderte Menschen und deren Familien.

 

Die Trägerschaft haben die örtlichen katholischen und evangelischen Kirchengemeinden sowie das Rote Kreuz übernommen.

 

Wir freuen uns, dass unser Verein von derzeit ca. 150 Mitgliedern mitgetragen und unterstützt wird. Durch deren jährliche Mitgliedsbeiträge und durch Spenden bei persönlichen Anlässen (Geburtstagen, Jubiläen, Trauerfällen) sowie regelmäßigen Zuwendungen der Bensberger Bank und der KSK Bensberg wird die Einsatzvermittlung im Wesentlichen getragen. Die Hilfesuchenden leisten einen Beitrag in Form von Aufwandsentschädigung für die Helferinnen und Helfer. 

Was wir tun

Die Angebote der AFH sind vielfältig. Wir vermitteln stundenweise Hilfe, schnell und unbürokratisch – soweit es uns möglich ist.

 

  • Wir helfen kranken, alten, behinderten und oft einsamen Menschen, damit sie länger selbständig bleiben können und/oder ihre Familien entlastet werden
  • Wir unterstützen im Haushalt und bei der Gartenarbeit.
  • Wir begleiten bei Arztbesuchen, Behördengängen und Einkäufen oder bei sonstigen Unternehmungen - wenn erforderlich, mit Auto
  • Wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach Wegen der weiteren Unterstützung, wenn Hilfe über einen längeren Zeitraum nötig wird
  • Wir betreuen Menschen mit einer leichten Demenzerkrankung – eine Hilfe, die mit den Kassen abgerechnet werden kann. Dazu haben einige unserer Helferinnen und Helfer Qualifizierungskurse besucht und werden darüber hinaus regelmäßig durch eine Fachkraft geschult, um dieser anspruchsvollen Aufgabe gerecht werden zu können.


In begründeten Fällen helfen wir auch unentgeltlich.

Wie organisiert sich die AFH?

Der Vorstand und das Büroteam engagieren sich ehrenamtlich.

 

Unsere vertrauenswürdigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer erhalten ein Entgelt, sind über uns versichert und erhalten regelmäßige Fortbildungsangebote.

 

In Einzelfällen ermöglichen wir auch Bewegungs- und Begegnungsangebote für ältere Menschen, die finanziell knapp gestellt sind und sich einen Ausflug o.ä. nicht leisten können.

 

Wenn Sie Hilfe brauchen …
rufen Sie uns bitte an! Wir können Sie auch gerne besuchen, um zu klären, wie wir Ihnen helfen können.
(02204) 5 65 65

 

Sprechzeiten:
montags         10 Uhr – 12 Uhr
mittwochs      10 Uhr – 12 Uhr
donnerstags    10 Uhr – 12 Uhr
freitags           10 Uhr – 12 Uhr

 

Am 1. Dienstag im Monat 16 Uhr – 18 Uhr
In der übrigen Zeit nimmt ein Anrufbeantworter Wünsche und Nachrichten auf.

 

Auch wir brauchen Hilfe!

  • Machen Sie Menschen in Ihrem Umfeld auf uns aufmerksam!
  • Tragen sie unsere Idee mit, indem Sie Mitglied werden oder uns finanziell unterstützen!
  • Arbeiten Sie einfach bei uns mit!

weitere Informationen

 

Unser Konto:

Bensberger Volksbank eG

IBAN: DE63 3706 2124 0006 7900 11

BIC: GENODED1BGL

 

Kontakt:
Margot Wagener
Vorsitzende

Alten- und Familienhilfe Bensberg e.V.
Im Bungert 3 (im Ev. Gemeindehaus Bensberg)
51429 Bergisch Gladbach
(02204) 5 65 65