Gottesdienste

Freitag, 22. September 2017
18:00 Rosenkranzgebet
Samstag, 23. September 2017
17:00 Sonntagvorabendmesse
Sonntag, 24. September 2017
09:30 Familienmesse

mit RiC

St. Antonius Abbas

St. Antonius Abbas

Um das Jahr 1000 ließ der Lehnsherr auf dem Fronhof eine kleine Saalkirche als Eigenkirche für sich, seine Familie sowie für die Bewohner der umliegenden Höfe errichten.

Eine erste urkundliche Erwähnung fand die Herkenrather Kirche allerdings erst zwischen 1150-1166. Zu diesem Zeitpunkt wird die kleine Saalkirche in Herkenrath bereits abgebrochen worden sein. An ihrer Stelle errichtete man eine romanische querhauslose Basilika mit Chor, die noch heute im Westteil der Kirche in ihren Grundzügen besteht. Der Bau der romanischen Kirche in Herkenrath geht auf die Familie von Dorendorp zurück.

1224, so berichtet die älteste im Herkenrather Pfarrarchiv überlieferte Urkunde, schenkte Lehnsherr Dietrich von Dorendorp die Kirche zu “Erchenrode” (Herkenrath) dem Johanniterorden von Jerusalem. Verschiedene Urkunden weisen darauf hin, dass der Johanniterorden bis zu seiner Verlegung ins benachbarte Herrenstrunden im 13. Jh. eine Niederlassung in Herkenrath hatte, deren Lokalisierung jedoch nicht gelingt.

1892 brach man den romanischen Chor ab und fügte an seiner Stelle einen größeren neuromanischen Kirchenraum an die romanische Basilika an.

Anfang der 1960er Jahre fiel der Entschluss, die romanische mittlerweile denkmalgeschützte Kirche zu erhalten und durch einen modernen Anbau zu verändern.

Nach Abbruch des neuromanischen Ostteils folgte am 3. Juni 1962 die Grundsteinlegung für den neuen Ostabschluss der Kirche. Als Ergebnis dieser vierten großen Bauphase, die bis 1964 dauerte, präsentiert sich die Herkenrather Kirche dem Besucher heute in den Formen der Romanik und der Moderne.

Seitdem beschränkten sich einschneidende Veränderungen auf das Kircheninnere. Die jüngste Renovierungsmaßnahme von 2005 betraf den Chorraum und die Kirchenausmalung. Durch wenige gezielte Maßnahmen entstand ein völlig neuer Raumeindruck. Romanik und Moderne scheinen nun noch besser zu harmonieren. Eine ausführlichere Dokumentation der Umbauarbeiten finden Sie hier.

1000 Jahre Kirchengeschichte in Herkenrath in Bild und Wort

Im Jahre 2014 konnte die Pfarrgemeinde St. Antonius Abbas auf ihre 1000jährige Kirchengeschichte zurück blicken. Aus diesem Anlass ist die Chronik der Pfarrgemeinde „Gottes Haus, Tor des Himmels“ aufgelegt worden. Diese Chronik schließt an die Festschriften 1964 und 1989 und an die Ausstellung von 2010 an.
Das über 100 Seiten umfassende Buch mit zahlreichen Details und vielen Bildern informiert über die Geschichte der Kirche und beschreibt eindrucksvoll das Inventar.
mehr lesen...