Aktuelles

Veränderungen im Pastoralteam
31.08.2021 - Am 1. September 2021 wird Pfarrer Benno Porovne in den Ruhestand eintreten. Das Pastoralteam wird ab dann durch Kaplan Franck Ahokou unterstützt.
Berg- und Tal-Blick Sommer 2021
15.08.2021 - Das Pfarrmagazin Berg- und Tal-Blick Sommer 2021 ist online verfügbar und im Pastoralbüro zur Verteilung eingetroffen.
Proklamandum für die 17. Woche im Jahreskreis 2021
01.08.2021 - Kontaktdaten für Gespräche in Zeiten von Angst und Sorgen / ökumenischen Gottesdienst anlässlich der Flutkatastrophe am Sonntag, den 25. Juli / Veränderungen im Pastoralteam
Kirchen läuten Glocken aus Verbundenheit mit Flutopfern
23.07.2021 - Alle Kirchengemeinden sind aufgerufen, am Freitag, dem 23. Juli 2021, um 18 Uhr ihre Glocken zu läuten und sich zum gemeinschaftlichen oder privaten Gebet zu versammeln.

Gottesdienste

Donnerstag, 29. Juli 2021
07:30 Hl. Messe

St. Johannes Baptist

09:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

Freitag, 30. Juli 2021
09:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

18:00 Hl. Messe

St. Johannes Baptist

Samstag, 31. Juli 2021
09:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

12:00 Trauung und Taufe

in St. Johannes Baptist

15:00 Beichte - Gespräch

in der Sakristei von St. Johannes Baptist

17:30 Rosenkranzandacht

St. Johannes Baptist

18:00 Vorabendmesse mit begrenzter Teilnehmerzahl

in St. Johannes Baptist - max. 90 Personen

Sonntag, 01. August 2021
09:00 Hl. Messe mit begrenzter Teilnehmerzahl

St. Johannes Baptist - max. 90 Personen

Interessantes im Internet

Leichlinger Nachbarschaft

Leichlingen liegt am äußeren nördlichen Ende des Rheinisch-Bergischen Kreises. Oft sind Veranstaltungen in Opladen (Kreis Leverkusen), Solingen (Kreis Wuppertal/Solingen/Remscheid) oder Langenfeld (Kreis Mettmann) verkehrstechnisch besser erreichbar. Daher bieten wir hier auch Links zu Informationsseiten zu Veranstaltungen in diesen Gebieten.

Opladen

Langenfeld

Solingen

Burscheid

Katholische Hilfswerke

  • bischöfliches Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat
    Die "Bischöfliche Aktion Adveniat" unterstützt seit 1961 kirchliche Initiativen in Lateinamerika und der Karibik für die Armen, Verfolgten und Minderheiten. Unterstützt werden nur die Projekte, die armutsorientiert und dringend notwendig sind. Wesentlich für die Durchführung der geförderten Projekte ist die unmittelbare Beteiligung der Kirche vor Ort. Die Projektpartner wissen am besten, wo die Not am größten und die Hilfe am nötigsten ist. Sie liefern die Ideen, stellen ihre Mittel und ihre Arbeitskraft zu Verfügung. Adveniat greift diesen Menschen unter die Arme. Das Ziel: Eigeninitiative fördern, statt neue Abhängigkeiten zu schaffen.
  • Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken
    Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken ist von der Deutschen Bischofskonferenz mit der Förderung der Diaspora-Seelsorge beauftragt. Dort, wo die Hilfe des Bonifatiuswerkes besonders gefordert ist, beträgt der Anteil katholischer Christen an der Gesamtbevölkerung nur 5% oder weniger. Gesammelte Spenden werden den Diaspora-Gemeinden als "Hilfe zur Selbsthilfe" objekt- und projektgebunden zur Verfügung gestellt: für den Bau von Kirchen und Gemeindezentren, Jugend- und Bildungshäusern, katholischen Schulen und Kindergärten, für die Kinder- und Jugendseelsorge, für die Ausbildung von Priestern in der Gemeindearbeit sowie für die Motorisierung von Pfarreien.
  • Caritas international
    Caritas international ist von der Deutschen Bischofskonferenz beauftragt, weltweit Katastrophenhilfe zu leisten, bei Naturkatastrophen wie Überschwemmungen und Erdbeben, aber auch bei Katastrophen, die durch Menschen ausgelöst wurden, wie Kriege, Bürgerkriege und Vertreibungen. Der akuten Nothilfe folgen gezielte Maßnahmen zum Wiederaufbau und zur Herstellung verbesserter Lebensverhältnisse. In gefährdeten Gebieten leistet die Caritas Vorsorgehilfe, um zu befürchtende Folgen einer Katastrophe abzuschwächen. Außerdem fördert das Hilfswerk soziale Projekte für Kinder, alte und kranke Menschen sowie für Menschen mit Behinderungen.
  • Kindermissionswerk „Die Sternsinger“
    Straßenkinder in Südamerika, Aids-Waisen in Afrika, Kinder in den Krisengebieten Asiens und Osteuropas – rund 2.700 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ unterstützt. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben des Kindermissionswerkes.
  • bischöfliches Hilfswerk Misereor
    MISEREOR ist das Hilfswerk der deutschen Katholiken für die Entwicklungszusammenarbeit mit der so genannten Dritten Welt. Ziel ist die unmittelbare Bekämpfung der Ursachen von Armut und Unterentwicklung. Zahlreiche Projekte sind an den Lebensbedürfnissen der Menschen in den Elendsgebieten der Großstädte orientiert. Unter anderem sind Projekte für die Bewahrung der Schöpfung und mehr Energie-Gerechtigkeit aktuelle Schwerpunkte der Projektförderung.
  • Internationales Katholisches Missionswerk e.V. Aachen
    Der Auftrag von missio ist es, die Ortskirchen in Afrika, Asien und Ozeanien zu unterstützen. Schwerpunkte sind die Aus- und Weiterbildung von kirchlichem Personal sowie Hilfen zum Lebensunterhalt kirchlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Renovabis
    Das Hilfswerk unterstützt seine Partner bei der pastoralen, sozialen und gesellschaftlichen Erneuerung der ehemals kommunistischen Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas.