Aktuelles

Ökumenischer Hospizdienst Leichlingen zieht um
01.08.2018 - Mitten im Leben - Mitten in der Stadt - Der Ökumenische Hospizdienst Leichlingen hat bald seine Geschäftsstelle in der Brückenstraße 23.
Gott lässt wachsen - Mutig mit Christus in die Zukunft
29.07.2018 - Der Diözesanpastoralrat, das zentrale Beratungsgremium des Erzbischofs, hat über die nächste Etappe des Pastoralen Zukunftswegs beraten
Stifte machen Mädchen stark
30.06.2018 - Um syrische Mädchen in einem Flüchtlingslager im Libanon mit Schulmaterial ausstatten zu können, werden ausgediente Schreibgeräte aus Kunststoff gesammelt und recycelt.
Sammlungsergebnis Bugorora-Tag
30.06.2018 - Beim Bugorora-Tag wurden insgesamt 455 Euro gespendet. Danke sagt der Arbeitskreis Bugorora allen Spendern und Helfern.
PfarrJournal - Sommer 2018
30.06.2018 - Das Sommer-PfarrJournal 2018 ist eingetroffen.

Gottesdienste

Freitag, 20. Juli 2018
18:00 Hl. Messe

St. Johannes Baptist

Samstag, 21. Juli 2018
11:00 Gottesdienst anläßlich 110-jährigem Jubiläum der kfd St. Johannes Baptist und St. Heinrich

in St. Johannes Baptist, anschließender Feier im Pfarrheim

17:15 Beichtgelegenheit

St. Johannes Baptist

17:30 Rosenkranzandacht

St. Johannes Baptist

18:00 Vorabendmesse

St. Johannes Baptist

Sonntag, 22. Juli 2018
09:30 Hl. Messe

St. Heinrich

11:00 Hochamt

St. Johannes Baptist

Dienstag, 24. Juli 2018
18:00 Hl. Messe

St. Johannes Baptist

Mittwoch, 25. Juli 2018
08:30 Frauenmesse

St. Johannes Baptist

12:00 Mittagsgebet

St. Johannes Baptist

Interessantes im Internet

Leichlinger Nachbarschaft

Leichlingen liegt am äußeren nördlichen Ende des Rheinisch-Bergischen Kreises. Oft sind Veranstaltungen in Opladen (Kreis Leverkusen), Solingen (Kreis Wuppertal/Solingen/Remscheid) oder Langenfeld (Kreis Mettmann) verkehrstechnisch besser erreichbar. Daher bieten wir hier auch Links zu Informationsseiten zu Veranstaltungen in diesen Gebieten.

Opladen

Langenfeld

Solingen

Burscheid

Katholische Hilfswerke

  • bischöfliches Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat
    Die "Bischöfliche Aktion Adveniat" unterstützt seit 1961 kirchliche Initiativen in Lateinamerika und der Karibik für die Armen, Verfolgten und Minderheiten. Unterstützt werden nur die Projekte, die armutsorientiert und dringend notwendig sind. Wesentlich für die Durchführung der geförderten Projekte ist die unmittelbare Beteiligung der Kirche vor Ort. Die Projektpartner wissen am besten, wo die Not am größten und die Hilfe am nötigsten ist. Sie liefern die Ideen, stellen ihre Mittel und ihre Arbeitskraft zu Verfügung. Adveniat greift diesen Menschen unter die Arme. Das Ziel: Eigeninitiative fördern, statt neue Abhängigkeiten zu schaffen.
  • Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken
    Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken ist von der Deutschen Bischofskonferenz mit der Förderung der Diaspora-Seelsorge beauftragt. Dort, wo die Hilfe des Bonifatiuswerkes besonders gefordert ist, beträgt der Anteil katholischer Christen an der Gesamtbevölkerung nur 5% oder weniger. Gesammelte Spenden werden den Diaspora-Gemeinden als "Hilfe zur Selbsthilfe" objekt- und projektgebunden zur Verfügung gestellt: für den Bau von Kirchen und Gemeindezentren, Jugend- und Bildungshäusern, katholischen Schulen und Kindergärten, für die Kinder- und Jugendseelsorge, für die Ausbildung von Priestern in der Gemeindearbeit sowie für die Motorisierung von Pfarreien.
  • Caritas international
    Caritas international ist von der Deutschen Bischofskonferenz beauftragt, weltweit Katastrophenhilfe zu leisten, bei Naturkatastrophen wie Überschwemmungen und Erdbeben, aber auch bei Katastrophen, die durch Menschen ausgelöst wurden, wie Kriege, Bürgerkriege und Vertreibungen. Der akuten Nothilfe folgen gezielte Maßnahmen zum Wiederaufbau und zur Herstellung verbesserter Lebensverhältnisse. In gefährdeten Gebieten leistet die Caritas Vorsorgehilfe, um zu befürchtende Folgen einer Katastrophe abzuschwächen. Außerdem fördert das Hilfswerk soziale Projekte für Kinder, alte und kranke Menschen sowie für Menschen mit Behinderungen.
  • Kindermissionswerk „Die Sternsinger“
    Straßenkinder in Südamerika, Aids-Waisen in Afrika, Kinder in den Krisengebieten Asiens und Osteuropas – rund 2.700 Projekte für Not leidende Kinder weltweit werden jährlich vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ unterstützt. Neben der Förderung der Kinder-Hilfsprojekte zählen der Einsatz für die Rechte von Kindern weltweit sowie die Bildungsarbeit zu den Aufgaben des Kindermissionswerkes.
  • bischöfliches Hilfswerk Misereor
    MISEREOR ist das Hilfswerk der deutschen Katholiken für die Entwicklungszusammenarbeit mit der so genannten Dritten Welt. Ziel ist die unmittelbare Bekämpfung der Ursachen von Armut und Unterentwicklung. Zahlreiche Projekte sind an den Lebensbedürfnissen der Menschen in den Elendsgebieten der Großstädte orientiert. Unter anderem sind Projekte für die Bewahrung der Schöpfung und mehr Energie-Gerechtigkeit aktuelle Schwerpunkte der Projektförderung.
  • Internationales Katholisches Missionswerk e.V. Aachen
    Der Auftrag von missio ist es, die Ortskirchen in Afrika, Asien und Ozeanien zu unterstützen. Schwerpunkte sind die Aus- und Weiterbildung von kirchlichem Personal sowie Hilfen zum Lebensunterhalt kirchlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Renovabis
    Das Hilfswerk unterstützt seine Partner bei der pastoralen, sozialen und gesellschaftlichen Erneuerung der ehemals kommunistischen Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas.