Newsletter Popup Code

Beichte

Schattenseiten, einsehen, frei sein 

 

Kein Mensch ist ohne Schattenseiten, kein Mensch ist frei von Fehlern.

Überall wo Menschen zusammenkommen, kann es Fehlverhalten, Streit und Probleme geben.

 

„Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir denen vergeben, die an uns schuldig geworden sind.“

Jeder, der ehrlich Rückschau hält und sein Verhalten kritisch reflektiert, wird feststellen: Einiges ist schief gelaufen.

 

Auch wenn es erst mal  unangenehm ist, mitunter schmerzt und einem selber peinlich ist,

die eigenen Fehler  zu bemerken, zu benennen, zu bedauern  und dies auch auszusprechen,  es erleichtert ungeheuer.

Denn egal wie groß die Schuld ist, wie sehr sie an uns nagt und uns quält, wer Verantwortung übernimmt, wird die liebende Zusage Gottes erhalten. Viel mehr noch, als  liebende Eltern alles verstehen und verzeihen, verzeiht Gott uns.

 

Wer die  Gelegenheit eines  Bußgottesdienstes oder besser noch des Gesprächs mit einem Seelsorger wahrnimmt, kann das befreiende Gefühl der Absolution genießen.

Wann wo wie?

  • Samstag, 16:00 bis 16:30 Uhr - Kreuzbergkirche (durch den Zelebranten der Abendmesse)
  • Samstag, 16:30 bis 17:00 Uhr - St. Maria Magdalena, Endenich (durch den Zelebranten der Abendmesse)
  • Samstag, 17:00 bis 18:00 Uhr - Christ Auferstehung, Röttgen (durch den Zelebranten der Abendmesse)

Änderungen entnehmen Sie bitte den Pfarrnachrichten.