Newsletter Popup Code

Gemeindecaritas

Die Not und das Elend finden wir nicht nur irgendwo in fernen Ländern, sondern unmittelbar in unserer Nachbarschaft, inmitten unserer Gemeinde!
Die Sorgen und Nöte der Menschen sind vielfältig, ebenso die Ursachen. Um so wichtiger ist es, dass wir als Kirche die Augen davor nicht verschließen, sondern uns diesen Menschen in besonderer Weise annehmen.
Zum Beispiel unterstützen wir bedürftige Familien für die Tauf- oder Erstkommunionfeier, helfen bei der Schulerstausstattung, oder wenn das Geld für die Ferienfreizeit der Kinder fehlt.
Einzelfallhilfe wird nötig, wenn zum Beispiel eine Mutter mit ihren Kindern vor der Tür steht, ohne Wohnung, ohne Geld, ohne Grundnahrungsmittel.
Beratung und Hilfe ist gefragt, wenn die Nachzahlung für die Strom- oder Heizkostenrechnung nicht geleistet werden kann.

 

Wichtig ist vor allem, diesen Menschen zuzuhören und gegebenenfalls die Fachdienste der Caritas oder andere caritative oder soziale Einrichtungen mit einzubinden, damit mittel- oder langfristig eine Verbesserung der Lebenssituation erreicht werden kann.


Die begrenzten finanziellen Möglichkeiten für nötige Hilfen werden durch die Kollekte am Caritassonntag und die Haussammlungen ermöglicht. Da wir diese Haussammlungen nur noch in Christi Auferstehung (Röttgen) durchführen können, liegt für die anderen Ortsgemeinden in den Pfarrbüros Überweisungsträger bereit. Wir bitten Sie ganz herzlich um eine Spende für die Pfarrcaritas.


Werner Preller, Diakon