Unsere Gottesdienste

Suchen & Finden

 

Unsere Pfarrnachrichten

Aktuelle Informationen und Angebote der Katholischen Kirche Dellbrück - Holweide finden Sie hier...

 

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe unseres Magazins.

Klicken Sie auf das Titelbild, um zur Online-Ausgabe zu kommen.

 

Wie gefällt Ihnen unser Magazin? Schreiben Sie uns Ihr Lob, Ihre Kritik, Ihre Anregungen an

pgr@dellbrueck-holweide.de

 

Kleiderkammern vorübergehend geschlossen

Aufgrund der hohen Inzidenzwerte und der verschärften Coronabestimmungen müssen die Kleiderkammern in Dellbrück und  Holweide bis Pfingsten leider wieder geschlossen bleiben.

 

 

Eine Bücherei ganz für Dich / Euch alleine!

Gibt es nicht? Doch!

Beim Bücherwurm!

Erst diesen QR Code scannen, zu den Terminen scrollen und buchen. Die dort grau hinterlegten Uhrzeiten können  von Euch reserviert werden. Einfach anklicken und das Formular ausfüllen. Sobald Ihr eine Bestätigung erhaltet, ist der Termin von Euch geblockt und Ihr könnt zu uns kommen. 

Jede Familie hat 10 Minuten Zeit für die Ausleihe und 5 Minuten brauchen wir dann ca. für den Wechsel, damit sich keiner im Treppenhaus begegnet. 

Alle Besucher des Bücherwurms (wie selbstverständlich auch alle Mitarbeiter) tragen bitte eine FFP2 oder medizinische Maske und wir lüften regelmäßig. Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion steht zur Verfügung.

Wir freuen uns so sehr auf auch und hoffen, dass wir ab jetzt die Ausleihzeiten dauerhaft anbieten können. 

Bücherwurm
Die Bücherei an der Versöhnungskirche
Buschfeldstr. 30
51067 Köln-Holweide

Der Ökumenischer Hospizdienst Köln-Dellbrück-Holweide: In schwierigen Zeiten an Ihrer Seite

Der Ökumenische Hospizdienst Köln-Dellbrück-Holweide ist weiterhin für Schwerstkranke und Sterbende sowie deren Angehörige und Nahestehende telefonisch und per Mail erreichbar.

Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen, rufen Sie uns an oder schreiben uns eine Mail.

Ökumenischer Hospizdienst Köln-Dellbrück / Holweide e.V.

Thurner Str. 105a, 51069 Köln, 

Tel. 0221 / 16 90 64 88,

Koordinatorinnen: Ulrike Lenhart und Christiane Schattmann-Arenz

E-Mail: hospizdienst-koeln-dellbrück@web.de

Web: www.hospizdienst-koeln-dellbrueck-holweide.de

 

"Letzte Hilfe" - Kurs

"Letzte Hilfe" – Kurs: Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos. In unserem "Letzte Hilfe"-Kurs lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger unter anderem, wie Sterben abläuft und wie sie mit einfachen Handgriffen Unruhe, Durst oder Schmerzen des Sterbenden lindern können. Weitere Themen sind Trauer und Bestattung. Der Kurs findet statt am 16. April 2021, 16 bis 20 Uhr, oder am 26. April 2021, 8:30 bis 12:30 Uhr. Wegen der Pandemie-Bedingungen werden wir die Kurse online durchführen (mit ZOOM). Kostenbeitrag 20 Euro. Anmeldung erforderlich unter 0221/16 90 64 88 oder 0152/03 69 94 07 oder per Mail: hospizdienst-koeln-dellbrueck@web.de.

Unsere Kirchen laden auch in Zeiten des Coronavirus zum Gebet ein

St. Mariä Himmelfahrt in Holweide ist geöffnet:

wochentags von 9.30 Uhr - 17.00

sonntags von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

St. Joseph in Dellbrück ist geöffnet:

wochentags von 8.30 Uhr - 18.00 Uhr

sonntags von 12.00 Uhr - 18.00 Uhr.

 

Veranstaltungskalender

Einen Überblick über Veranstaltungen und Angebote der unterschiedlichen Gruppierungen in unseren Gemeinden finden Sie hier.                            

Evangelium in leichter Sprache

Jesus will, dass alle Menschen seine frohe Botschaft kennen lernen. Deshalb gibt es die Erzählungen von seinem Leben auch in einfacher Sprache. Die Botschaft zu denen einzelnen Sonntagen ist hier zu finden.

 

Ihr Kontakt zu uns...

Katholische Kirche

Dellbrück - Holweide

Schnellweider Straße 4
51067 Koeln

Tel.: 0221 632549
Fax: 0221 639949

E-Mail-Kontakt

 

Spendenkonto:

Katholischer Kirchengemeindeverband Dellbrück-Holweide

Sparkasse KölnBonn

IBAN: DE34 3705 0198 0008 4123 22 

BIC: COLSDE33XXX

 

 

Unsere Videos

 

 

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben wir begonnen, Gottesdienste, Lebenszeichen, Lesungen und andere Aktivitäten in unseren Gemeinden auf Video aufzuzeichnen und auf unserer Homepage zu veröffentlichen. Hier finden Sie alle unsere Videos.

 

Besuchen Sie uns auch auf

Herzlich willkommen auf unserer Internetseite

Das Fest Christi Himmelfahrt liegt gerade hinter uns. Im Lukasevangelium hören wir, dass Jesus seine Jünger segnet, bevor er sie verläßt und in den Himmel auffährt. Segnen heißt „Gutes zusagen“. Jesus möchte seinen Freunden vor dem Abschied noch das geben, was er kann: Stärkung und die Zuversicht der Gegenwart Gottes. Er möchte ihnen Gutes zusagen, damit sie die vor ihnen liegende Zeit der Trennung und der Herausforderungen gut bestehen können. Diesen Segen bekommen auch wir heute von Gott zugesprochen.

Lesen Sie hier bitte weiter!

 

LebensZeichen

Über die Bedeutung des Segens als Zeichen der Stärkung und Zuversicht und darüber, wie wir selbst zum Segen werden können, denkt Seelsorgebereichsmusikerin Anja Dewey im LebensZeichen dieser Woche nach.  

Das Video finden Sie hier.

 

 

 

Das Abendgebet dieser Woche  greift Worte Jesu auf, die uns persönlich betreffen können und die in unserer Kirche sehr umstritten sind, in denen grundlegende Lehren der Kirche und die Lebensgeschichte vieler gläubiger Christen in der Gemeindepraxis frontal auf einander prallen, Themen vor denen sich keine Gemeinde – auch unsere nicht – drücken kann, weil sie allgegenwärtig sind.
Die Worte Jesu sind eine große Herausforderung für unser Leben und noch mehr für unser Handeln als Gemeinde und Kirche.
Hier finden Sie Texte und Musik.

 

 

Zum dritten Mal treffen sich evangelische und katholische Christen zum Ökumenischen Kirchentag, dieses Mal in Frankfurt am Main. Das Treffen lebt von Gemeinschaft und geht in diesem Jahr wegen der Einschränkungen aufgrund der Pandemie neue Wege – digital und dezentral. Mitten aus Frankfurt gibt es ein digitales Programm und Sie können den Ökumensichen Kirchentag direkt bei sich zuhause feiern.

Hier können Sie sich kostenlos zur Teilnahme an den Foren, Bibelgesprächen, Gottesdiensten und Diskussionen anmelden.

 

 

 

 

 

 

Der Katholikenausschuss ist über die verharmlosende und menschenverachtende Haltung des Kölner Generalvikars Msgr. Dr. Markus Hofmann - geäußert in einem Fernsehinterview der letzten Aprilwoche - ebenso wie viele Kölner Katholiken entsetzt und geradezu fassungslos. Die Einlassung belegt die uneinsichtige nur sich selbstschützende Haltung bei der Behandlung sexuellen Fehlverhaltens durch Priester im Verhältnis zu Minderjährigen aufs Neue.

Lesen Sie hier die Stellungnahme.

Gerne können Sie uns Ihre Meinung dazu schreiben an: pgr@dellbrueck-holweide.de

 

 

Wir bleiben!

Wenn auch Sie dabei bleiben wollen, laden wir Sie herzlich ein, sich der Initiative "Wir bleiben" des Katholikenausschuss in Köln anzuschließen.

Hier können Sie unterzeichnen.

 

Nein der Glaubenskongregation zur Segnung homosexueller Paare stößt auf Widerspruch

Die Verlautbarung der Glaubenskongreation ist bei vielen Menschen in Kirche und Gesellschaft mit großem Unverständnis aufgenommen worden. Viele Gemeinden haben sich mit den Betroffenen solidarisch erklärt und auf unterschiedliche Weise gegen die römische Vorgabe protestiert.

Lesen Sie hier einen Kommentar von Pfr. Jürgen Martin

 

Es geht um Menschen, nicht um Aktenzeichen

Im Rahmen einer Pressekonferenz haben der Kölner Strafrechtsexperte Prof. Dr. Björn Gercke und seine Kollegin Dr. Kerstin Stirner am 18. März die unabhängige Untersuchung zum Umgang mit sexueller Gewalt im Erzbistum Köln vorgestellt und an Kardinal Woelki übergeben. Das Gutachten entlastet Kardinal Woelki vom Vorwurf der Vertuschung, weist aber erhebliche Pflichtverletzungen anderer leitender Verantwortlicher des Erzbistums nach. Lesen Sie hier eine Kurzfassung des Gutachtens. Das gesamte Gutachten finden Sie hier.

Vor dem Hintergrund des Gercke-Gutachtens hat Generalvikar Dr. Hofmann diesen Acht-Punkte-Plan vorgestellt, mit dem das Erzbistum erste Konsequenzen ziehen will.

Der Kölner Stadtdechant Msgr. Robert Kleine hat zur Veröffentlichung des Gutachtens von Prof. Gercke Stellung genommen und auf die Notwenigkeit weiterer Schritte der Aufarbeitung hingewiesen. Gerne schließen wir uns seiner Sichtweise an. Lesen Sie hier die Stellungnahme des Stadtdechanten.

 

 

Gottesdienste und geistliche Angebote im Internet und in Rundfunk und Fernsehen

 

Wir sind in unseren Pastoralbüros zu den folgenden Zeiten erreichbar.

Bitte nehmen Sie möglichst telefonisch oder per Mail Kontakt mit uns auf: pastoralbueros@dellbrueck-holweide.de

 

  Zentrales Pastoralbüro

  St. Mariä Himmelfahrt und St. Anno

  Holweide

  Schnellweider Straße 4

  51067 Köln

  Fon 63 25 49

  Fax 63 99 49

 

  Öffnungszeiten

  Mo bis Fr       9 bis 11 Uhr

  Di bis Do      16 bis 18 Uhr

  Anfahrt

  Pastoralbüro

  St. Joseph und St. Norbert

  Dellbrück

  Thurner Straße 2

  51069 Köln

  Fon 68 87 79

  Fax 68 27 05

 

  Öffnungszeiten

  Mo, Di, Do, Fr        9 bis 11 Uhr

 

  Anfahrt