Aktuelles

Du für den Nächsten
30.09.2020 - Da sich das Einkommen vieler Familien durch den Einbruch in der Wirtschaft verringert, wird Hilfe durch die Caritas umso dringender gebraucht werden. Um Helfen zu können, bitten wir um Unterstützung.
GESUCHT: Pflegefachkraft oder Med. Fachangestellte/r
31.07.2020 - Die Caritas Pflegestation sucht ab sofort für die Besetzung einer unbefristeten Stelle in flexibler Voll- oder Teilzeit eine Pflegefachkraft oder eine/n med. Fachangestellte/r (Arzthelfer/in).
GESUCHT: Pflegehelfer/in
31.07.2020 - Die Caritas Pflegestation sucht ab sofort für die Besetzung einer Stelle in flexibler Teilzeit eine/n Pflegehelfer/in
Ehejubiläumsfeier vertagt
30.07.2020 - Fie Feier des Ehejubiläums am 1.11. in Altenberg muss in diesem Jahr ausfallen. Diesjährige Ehejubilare können an der Feier am 24.10.2021 teilnehmen.
Proklamandum für die 15. und 16. Woche im Jahreskreis 2020
25.07.2020 - Herzlich laden wir zur Mitfeier des Patroziniums des hl. Heinrichs, ein: Montag, 13. Juli, 19 Uhr Festmesse, anschl. Begegnung und Imbiss im Pfarrgarten.

Gottesdienste

Donnerstag, 16. Juli 2020
07:30 Hl. Messe

St. Johannes Baptist - max. 50 Personen

08:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

Freitag, 17. Juli 2020
09:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

18:00 Hl. Messe

St. Johannes Baptist

Samstag, 18. Juli 2020
09:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

18:00 Vorabendmesse mit begrenzter Teilnehmerzahl

in St. Johannes Baptist - max. 50 Personen

Sonntag, 19. Juli 2020
09:00 Hl. Messe mit begrenzter Teilnehmerzahl

St. Johannes Baptist - max. 50 Personen

Sonntag, 15. Dezember 2019; 18:00 Uhr

Die "andere Messe" mit Ankunft des Lichts von Bethlehem

in St. Johannes Baptist

Wie schön das wäre, endlich Friede!

Alle Völker gemeinsam auf dem Weg.

Ohne Machtinteressen und Gewinnstreben.

Kein Volk besser als das andere.

Keines, das sich auf Kosten anderer bereichert.

Keines, das sich als Richter erhebt.

Keine Rache, Keine Strafe. Keine Vergeltung.

Man übt nicht mehr für den Krieg.

Man lebt von dem, was die Erde hergibt.

Ausreichend für alle.

 

Wie schön das wäre!

Alle Menschen gemeinsam auf dem Weg.

Miteinander statt gegeneinander.

Kein Mensch ist besser als der andere.

Kommt, lasst uns beginnen,

jetzt, Du und Ich …

 

(Judith Gaab)

  


  

Jedes Jahr machen Pfadfinder sich gemeinsam mit vielen Menschen verschiedener Nationen auf den Weg, um das Friedenslicht aus Bethlehem zu uns nach Hause zu holen. Dabei überwindet es einen mehr als 3.000 Kilometer langen Weg über viele Mauern und Grenzen. Es verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen.

Zusammen mit anderen ist es oft einfacher, einen langen und schwierigen Weg zu gehen.

Wir ermutigen daher alle Pfadfinderinnen und Pfadfidner und alle Menschen guten Willens, sich gemeinsam auf diesen Weg zu machen und das Friedenslicht aus Bethlehem unter dem Motto

„Mut zum Frieden“

als Zeichen des Friedens an zahlreichen Orten in ganz Deutschland an alle Menschen weiterzureichen.

 

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Sie wurde vom österreichischen Rundfunk (ORF) ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem. Seit 23 Jahren verteilen die vier Ringverbände (BdP, DPSG, PSG und VCP) gemeinsam mit dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden (VDAPG) das Friedenslicht in Deutschland ab dem 3. Advent (16. Dezember 2018). Im Rahmen einer Lichtstafette wird das Licht in Deutschland an über 500 Orten an „alle Menschen guten Willens“ weitergegeben. Um 15 Uhr wird das Licht im Aussendungsgottesdienst im Kölner Dom verteilt. Ab ca. 18 Uhr kommt es von dort in Leichlingen an.

Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder wollen sich für eine bessere Welt einsetzen. Sie versuchen mit kleinen Schritten Frieden und Verständigung zu fördern. Das Friedenslicht aus der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem steht dabei für unsere Hoffnung auf Frieden, welche alle Menschen – unabhängig von Religion und Nationalität – verbindet. Mit der Weitergabe des Friedenslichtes aus Betlehem in Deutschland wollen sie damit ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung setzen.

Unter dem diesjährigen Motto „Frieden braucht Vielfalt“ ermutigen sie „alle Menschen guten Willens“ sich für den Frieden einzusetzen.

 

Links zum Thema:

www.friedenslicht.de

Wie zwei Pfadfinder vom Stamm Wippera am 16.12.2018 das Friedenslicht nach Leichlingen holten

  


  

An jedem 3. Sonntag im Monat gibt es um 18 Uhr in St. Johannes Baptist ein spezielles Messangebot für Jugendliche, junge Erwachsene & Junggebliebene. Mitglieder der Gemeinde gestalten gemeinsam mit den Seelsorgern den Gottesdienste und laden anschließend zum „ Talktisch-Treff“ vor der Kirche ein.

Die Auslegung der biblischen Texte geschieht durch Bilder, Videos, Gegenständen oder andere Medien. Die aktive Beteiligung aller ist möglich und gewünscht. Die Musik wird nach Möglichkeit durch das Neue Geistliche Lied oder wechselnde Bands und Chöre geprägt.

Ferner ist die Kelchkommunion ein fester Bestandteil dieser Sonntagsmesse. So ist die „Andere Messe“ ein besonderes Angebot für alle, die sich als suchende Menschen erleben und offen sind für eine lebendige Gottesdienstgestaltung.

Kirche: St. Johannes Baptist
Straße: Lingemannstr. 3
Ort: 42799 Leichlingen

Zurück