Aktuelles

Du für den Nächsten
30.09.2020 - Da sich das Einkommen vieler Familien durch den Einbruch in der Wirtschaft verringert, wird Hilfe durch die Caritas umso dringender gebraucht werden. Um Helfen zu können, bitten wir um Unterstützung.
Aus der Frauengemeinschaft
08.08.2020 - Am 14.08.2020 wird seitens der Frauengemeinschaft ein gemeinsamer Nachmittag geplant. Am 31.08.2020 wird das Meditative Tanzen im Pfarrheim unter Einhaltung aller Hygienevorschriften stattfinden.
Proklamandum für die 17. und 18. Woche im Jahreskreis 2020
08.08.2020 - Am 4. August, dem Weihetag unserer Alten Kirche Johannisberg, begehen wir den Tag des Ewigen Gebetes. Es gibt Gottesdienste und Andachten zu unterschiedlichen Zeiten an unterschiedlichen Orten. Wir laden Sie zur Teilnahme oder einem stillen Gebetsgedenken zu Hause oder in der offenen Kirche St. Johannes Baptist ein.
Berg- und Tal-Blick Sommer 2020
06.08.2020 - Das Pfarrmagazin Berg- und Tal-Blick Sommer 2020 ist verfügbar. Exemplare zur Verteilung können im Pfarrbüro abgeholt werden.
GESUCHT: Pflegefachkraft oder Med. Fachangestellte/r
31.07.2020 - Die Caritas Pflegestation sucht ab sofort für die Besetzung einer unbefristeten Stelle in flexibler Voll- oder Teilzeit eine Pflegefachkraft oder eine/n med. Fachangestellte/r (Arzthelfer/in).

Gottesdienste

Freitag, 07. August 2020
09:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

18:00 Hl. Messe

St. Johannes Baptist

Samstag, 08. August 2020
09:00 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

11:00 Erstkommuniongottesdienst

in St. Johannes Baptist

18:00 Vorabendmesse mit begrenzter Teilnehmerzahl

in St. Johannes Baptist - max. 70 Personen

Sonntag, 09. August 2020
09:00 Hl. Messe mit begrenzter Teilnehmerzahl

St. Johannes Baptist - max. 70 Personen

11:00 Hl. Messe mit begrenzter Teilnehmerzahl

in St. Johannes Baptist - max. 70 Personen

12:15 Pfarrkirche zum Gebet geöffnet

St. Johannes Baptist

Wie wird ein Smartphone kindersicher?

Tipps für Online-Familien
10. Juli 2017; Internet-ABC e.V., In: Pfarrbriefservice.de

Ein Smartphone ist ein vollwertiger Computer und birgt immer Risiken für Ihr Kind. In Kostenfallen zu tappen, verstörende Texte oder Bilder zu entdecken, in Cybermobbing verwickelt oder Opfer von Datenklau zu werden - das sind nur einige Gefahren dieses Mediums. Ein totales Handy-Verbot ist aber kaum noch zeitgemäß, da heute bereits Schul-Angelegenheiten über WhatsApp und ähnliche Dienste abgewickelt werden.

Die Lösung?

Bei jungen Kindern empfehlen sich sogenannte "Launcher": Das sind Apps, die die gewohnte Oberfläche des Smartphones ersetzen und eine spezielle Kinder-Oberfläche installieren. Damit kann zum Beispiel der Zugriff auf den Play-Store unterbunden werden. Sicherheitseinstellungen, die bestimmte Funktionen blockieren und nur ausgewählte Seiten und Spiele zulassen, kann man auch individuell vornehmen. Für die gängigen Betriebssysteme iOS von Apple und Android von Google finden Sie dazu Tipps und Anleitungen im Internet-ABC.

Bei älteren Kindern nützen Sperren in der Regel nichts mehr, sie werden schlicht umgangen. Da sind dann Aufklärung und regelmäßige Gespräche über den verantwortungsvollen Umgang mit dem Smartphone nicht zu ersetzen. Mehr unter www.internet-abc.de/smartphones-kinder.

Zurück