ERZBISTUM KÖLN  AKTUELLES  domradio     

 Im Ausschuss Soziale Dienste des Seelsorgebereiches sind zurzeit vertreten:

  • Seelsorgeteam
  • Caritasverantwortliche der vier Pfarrgemeinden
  • Besuchsdienst für die Krankenhäuser Bad Honnef, Linz und Remagen
  • Seniorentreffs der vier Pfarrgemeinden

Nähere Informationen bei
Schwester Rosita Haubrich
Christinenstift
Kirchstr. 12
53572 Unkel
Telefon: 02224-7780


 

Guter Hirte, zu finden über dem Torbogen zum PfarhausEine Übersichtskarte und (darunter) eine Auflistung der einzelnen sozialen Einrichtungen in unserem Seelsorgebereich finden Sie unter: http://www.caritasvorort.de/Default.aspx?Id=9243
(Weitere Kontaktinformationen zu den einzelnen Einrichtungen erhalten Sie dort durch "Anklicken".)

Weitere Hilfe und Beratung finden Sie unter: http://www.caritas.de/hilfeundberatung/hilfeundberatung

Soziale Dienste — Existenzsicherung & Integration
Allgemeine Sozialberatung
 
Caritasverband Rhein-Wied-Sieg e.V. Geschäftsstelle Neuwied
Soziale Dienste — Existenzsicherung & Integration
Heddesdorfer Str. 5  |  56564 Neuwied  | Telefon 02631 — 98 75-0
soziale-dienste@caritas-neuwied.de
Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag 09.00 — 12.00 Uhr
Mittwoch 14.00 — 16.00 Uhr
Donnerstag und Freita 09.00 — 12.00 Uhr
Termine nach Vereinbarung
Außenstelle Linz: Termine nach Vereinbarung


kfd Stiftung St. Hedwig

Hilfe in akuter Notlage für Frauen und Familien

kfd-Stiftung St. Hedwig
Marzellenstr. 32
50668 Köln
Tel.: 0221 1642-1385
www.kfd-stiftung.de


 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Wir können über Gott und die Welt reden.
Und über Sie.

Die nächste Kath. Beratungsstelle für Ehe-, Familien, und Lebensfragen:
Wilhelmstraße 74, 53721 Siegburg, T.: 0 22 41 - 55 101
www.efl-siegburg.de

Weitere Beratungsstellen im Erzbistum Köln:
www.efl-beratung.de

Onlineberatung
Für ein anonymes Beratungsgespräch können Sie sich per E-Mail oder Chat an uns wenden. Sie haben die Möglichkeit der Einzelberatung und Paarberatung – ortsunabhängig, flexibel und persönlich: www.onlineberatung-efl.de

 

 

Sorge um die Kranken

Gerne ermutige ich Sie, liebe Mitchristen, den Dienst der Kirche an den Kranken anzunehmen oder weiterzuvermitteln!
KrankenkommunionAlle Priester, Diakone und vom Bischof beauftragte Kommunionhelfer stehen gerne für regelmäßige (oder auch nach Wunsch sporadische) Krankenbesuche mit oder ohne Spendung der heiligen Kommunion zur Verfügung. Auch in den Seniorenheimen und Krankenhäusern ist dieser Dienst möglich. Bitte sprechen Sie dort das Pflegepersonal an.

Mit herzlichem Gruß und Segenswunsch
Ihr
Andreas Arend, Pfarrer   Kontakt


Im Leben jedes Menschen gibt es Krankheit, Leid, Sterben und Tod. Durch Zuwendung, Beistand, Begleitung und Trost werden Heilung und Genesung, Linderung oder auch Annahme von schwerer oder unheilbarer Krankheit und letztlich das Zugehen auf den Tod erleichtert. Wie Jesus Kranke geheilt hat und sie dadurch den Anbruch des Reiches Gottes erfahren ließ, so wenden sich Christen Kranken und Leidenden zu, besuchen sie, stehen ihnen im Geiste Jesu bei, beten mit ihnen und für sie und feiern mit ihnen seinen Tod und seine Auferstehung.

Die heilende und helfende Nähe Gottes ist uns von Jesus Christus und der Kirche zugesagt, besonders in den Feiern der Liturgie, vor allem der Sakramente.

Krankenbesuch und Krankensegnung
Für Christen ist es selbstverständlich, Kranke zu besuchen und ihnen im Gebet beizustehen. Der Krankenbesuch kann mit einem Krankensegen verbunden werden.

Feier der Krankensalbung
Gläubigen, die sich wegen schwerer körperlicher oder psychischer Krankheit oder Altersschwäche oder auch vor einer schweren Operation in einem als bedrohlich empfundenen Gesundheitszustand befinden, will Jesus Christus begegnen in der Krankensalbung. Sie ist das Sakrament der Kranken und nicht allein der Sterbenden, wird vom Priester gespendet und kann bei Verschlechterung des Zustandes oder erneuter schwerer Krankheit wiederholt werden.

Krankenkommunion
Kranke, die zur sonntäglichen Messfeier nicht kommen können, sollen nicht aus der eucharistischen Gemeinschaft ausgeschlossen sein! Die Zuwendung Jesu Christi und seine stärkende und Leben nährende Gegenwart im „Brot des Lebens“ sollen gerade sie besonders erfahren.

Wenn die Krankheit lebensbedrohlich wird, ist u. U. auch die Spendung der Krankensalbung sinnvoll (s. o.). Wenn möglich sollte die heilige Kommunion als „Wegzehrung“ (Viaticum) empfangen werden, wenn der Sterbeprozess sich ankündigt. (Alle Texte: Gotteslob 2013, Nr. 602)

 

  „Sterbebegleitung ist Lebenshilfe“Feder

Der Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln weist hin auf seine Kampagne „Sterbebegleitung ist Lebenshilfe“. Erläuterungen zu den Forderungen

Todkranke und Sterbende sowie ihre Angehörigen sollen besser begleitet werden.
Organisierte oder kommerzielle Beihilfe zum Suizid wird abgelehnt.
Ärztlich assistierter Suizid wird abgelehnt.
Die hospizliche und palliative Versorgung soll ausgebaut werden.
finden Sie auf der Internetseite www.sterben-leben.de.
Postkarten an Mitglieder des Bundestages mit der Aufforderung, bei der Abstimmungen im Herbst 2015 zum neuen Hospiz- und Palliativgesetz und zum Gesetz zur „Sterbehilfe“ diese Forderungen zu berücksichtigen, liegen zur Nutzung für Sie in unseren Öffentlichen Katholischen Büchereien. Sie können auch die „Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen“ im Pastoralbüro in Unkel unterschreiben und finden den Gesamttext unter www.charta-zur-betreuung-sterbender.de.

 

Offener ökumenischer Kontaktkreis Flüchtlinge

Informationen über den offenen ökumenischen Kontaktkreis Flüchtlinge, finden Sie unter www.welcome-in-unkel.de.

 

 

 

Ein schöner Tag - um zu helfen!


Spendenbox

Ich habe doch schon alles! Was soll ich mit all den netten kleinen Geschenken bloß anfangen?“ Diese Überlegungen stellt mancher an, wenn er ein Jubiläum, einen Hochzeitstag, einen Geburts- oder Namenstag feiern möchte.

Die Stabsstelle Fundraising in Kirchengemeinden hat eine Spendenbox entwickelt, die allen kostenfrei zu Verfügung gestellt wird. Weiteres dazu hier...

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum 

Menü Navigation

Die folgenden Links werden für die Menüs der DHTML-Navigation benutzt.