ERZBISTUM KÖLN  AKTUELLES  domradio     

IkonLotsenpunktWas ist ein Lotsenpunkt?

Ein Lotsenpunkt ist eine Anlaufstelle für Menschen in Not und prekären Lebenslagen, bei dem geschulte ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen konkrete Hilfen vermitteln und organisieren, begleiten oder bei Problemen auch einfach nur zuhören. Dabei sind die Mitarbeitenden gut vernetzt mit der Caritas, der Diakonie, sozialen Einrichtungen in der Verbandsgemeinde, der Flüchtlingshilfe und den ev. und kath. Kirchengemeinden in der VG Unkel.

Trägerschaft

Im Lotsenpunkt verwirklicht sich diakonisches Handeln im Sozialraum und wird gemeinsam getragen von der katholischen und der evangelischen Kirche in der Verbandsgemeinde Unkel, dem Caritasverband Rhein-Sieg e.V., dem Diakonischen Werk im Evangelischen Kirchenkreis Wied und der Verbandsgemeinde Unkel, die im Rathaus einen Raum zur Verfügung stellt. Diese Partner haben am Donnerstag, dem 9.3.2017 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet zur Einrichtung eines Lotsenpunktes in der Verbandsgemeinde Unkel.

Kernaufgabe: Anlaufstelle für soziale Notlagen

Unabhängig von Herkunft, Alter, Religionszugehörigkeit oder Nationalität finden Menschen in Not dort ein offenes Ohr und verständige Gesprächspartner für ihre Notlage. Dort sind Menschen, die Zeit haben und ihnen Hilfestellung im Kontakt mit Behörden und Dienstleistern geben. Außerdem werden im Lotsenpunkt konkrete Hilfen, wie z.B. die Unterstützung bei Anträgen, Formularen, Bescheiden, Terminabsprachen geboten. Auch eine Begleitung zu Behörden kann möglich sein. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lotsenpunkt sind eine erste Anlaufstelle und helfen, die oftmals vielschichtige Situation zu sortieren. Lotsenpunkte sind somit eine Brücke in das professionelle Hilfesystem.

Projekt-Initiativen entwickeln

Neben der offenen Anlaufstelle vor Ort kann der Lotsenpunkt auch Projekte vor Ort initiieren oder dabei mitwirken (z.B. Feste, Gruppenangebote, Kurse, Patenprojekte oder Treffpunkte).

Netzwerkarbeit

Der Lotsenpunkt versteht sich als Teil eines Netzwerkes im Sozialraum Verbandsgemeinde Unkel. Mit seinen Kompetenzen wirkt er gemeinsam mit den Diensten anderer freier Träger, der Kirchen oder der Kommune, die vor Ort eine entsprechende Aufgabe wahrnehmen. Dabei beinhaltet die Zusammenarbeit nicht nur den Austausch von Informationen sondern auch gemeinsame Planungen zu Weiterentwicklungen im Sozialraum, damit die Menschen schnell und zügig Hilfe finden.

Insbesondere arbeitet der Lotsenpunkt eng zusammen mit dem Fachdienst der Allgemeinen Sozialberatung (ASB), das ist der ganzheitliche und allgemeine Grunddienst von Caritas und Diakonie. Berührungspunkte und Gemeinsamkeiten gibt es auch mit dem Katholischen Familienzentrum im Seelsorgebereich Unkel, denn auch hier werden Hilfsangebote und Beratung insbesondere für Familien weitervermittelt. Auch in der Flüchtlingshilfe ergeben sich Schnittstellen mit den Lotsenpunkten: Menschen, die als Flüchtlinge aus den Kriegs- und Krisenregionen der Welt nach Deutschland kommen, benötigen Versorgung mit dem Notwendigen und Hilfen zur Integration.

Mitarbeiter/innen

Ehrenamtlich Mitarbeitende übernehmen entsprechend ihrer Fähigkeiten Öffentlichkeitsarbeit und Betreuung der Sprechstunde (ein Nachmittag wöchentlich). Dafür werden ab sofort Ehrenamtliche gesucht, die entsprechend geschult und begleitet werden und sich ab Sommer 2017 um die Besucher des Lotsenpunktes kümmern und sie weitervermitteln.

Ein/e Koordinator/in ist zuständig für die planerische und konzeptionelle Arbeit, die Koordination der Ehrenamtlichen und die Weiterentwicklung des Angebotes. In dieser Stelle laufen alle Fäden zusammen. Eine Stelle (19,5 WStd.) für diese Tätigkeit in Verbindung mit der Begleitung weiterer Ehrenamtlicher u.a. auch in der Flüchtlingsarbeit und der Engagementsförderung im kath. Seelsorgebereich ist ausgeschrieben und wird zum 1.7.2017 besetzt.

Verantwortliche/Trägervertreter bilden eine Steuerungsgruppe, die das Projekt weiter begleitet.

Für Fragen und bei Interesse mitzumachen melden Sie sich bitte bei Pfr. A. Arend.

Das Konzept und weitere Informationen zum Projekt Lotsenpunkt finden Sie unter  „Lotsenpunkte im Erzbistum Köln“


Priesternotruf-Nummer 01520 175 25 00
 
 
 
 
 
 Das aktuelle Programm
finden Sie hier.
 
 
 LogoSenfkornstiftung
 
 
Firmung 2018
 
Ausschnitt Christus Weinstock Ikone
 
Der nächste Firmvorbereitungskurs im Seelsorgebereich Unkel beginnt voraussichtlich erst im Januar 2018

 

 

  

Kirchenlogo, bunt ohne Unterschrift

 

Folgen Sie uns auf Facebook!

facebook

 

 

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Jetzt spenden 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum