ERZBISTUM KÖLN  AKTUELLES  domradio     

 

Die Leonarduskapelle

 

LeonarduskapelleDer Vorgängerbau der heutigen Leonarduskapelle wurde im Truchsessischen Krieg 1583 völlig zerstört. 1655 – 1657 wurde die Kapelle wieder errichtet. Sie befindet sich an der Ecke Neuwieder Straße / Josefstraße. Im Sommerhalbjahr werden auch heute noch regelmäßig Werktagsgottesdienste in der Kapelle gehalten. (s.Pfarrnachrichten & Gottesdienstordnung).

Leonardus Reliquie

 

Am 6. November 1690, dem Gedenktag des Heiligen Leonardus, wurde zum ersten Mal die Leonardus-Reliquie (Armreliquar aus Holz mit einer Armspeiche des Heiligen, die auf Bitte des damaligen Vikars Josef Frenz von St. Aposteln in Köln der Kapelle überlassen wurde) öffentlich ausgestellt. Aufgrund dieser Reliquie wurde Rheinbreitbach ein bedeutender Wallfahrtsort für die Menschen aus der Umgebung von Bonn und aus dem Westerwald. Das Reliquiar ist in einer Wandnische rechts neben dem Altar zu sehen (durch einen schmalen Fensterspalt auch aus dem Nebenraum, der wohl für die Wallfahrt wichtig war). Am Sonntag nach dem 6. November wird jedes Jahr zur Feier der Leonarduskirmes die Reliquie in Prozession zur Pfarrkirche übertragen.

 

FlügelaltarDer Flügelaltar (17. Jh.) der Kapelle zeigt im Mittelbild in schöner Bauernmalerei unten die Auffindung des leeren Grabes Mariens und oben die Himmelfahrt und Krönung Mariens, auf den Flügelbildern den Hl. Leonardus als Befreier der Gefangenen und die Grablegung Christi. Über den Flügeln befinden sich mit Arkanthuswerk verzierte Holzschreine mit Märtyrer-Reliquien aus der Gefolgschaft der Hl. Ursula, des Hl. Gereon und des Hl. Cassius (wohl auch aus St. Aposteln). Über dem Mittelbild steht eine Holzstatue des Hl. Leonardus.

 

Einige Gemälde schmücken die Wände der Kapelle: Jesus auf dem Ölberg (Empore, früheres Antependium, 17. Jh.), Hl. Johannes Nepomuk, Hl. Apollonia und Hl. Antonius (alle um 1800).

Wenn Sie mit einer Gruppe eine Wallfahrt zur Leonarduskapelle planen möchten, setzen Sie sich bitte mit dem Pastoralbüro in Verbindung.

 

Literatur:

Kirchen in Rheinbreitbach. Rheinbreitbacher Kirchengeschichte. Katholische Pfarre und Kirche St. Maria Magdalena, Leonarduskapelle, Evangelische Kirchengemeinde. Bearb.v. Franz-Josef Federhen, Bernd Hamacher, Ferdinand Eberweiser. Rheinbreitbacher Heimathefte 1999.

 

 

 

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum