Suchen & Finden

 
Unsere Gottesdienste
Unsere wöchentlichen Mitteilungen
Kontakt und weitere Informationen

Pastoralbüro St. Antonius

Unterdörnen 137

42275 Wuppertal

 

Tel:  0202 / 97460 - 11

Fax: 0202 / 97460 - 18

 

Kontakt per E-Mail

Sitzplatzreservierungen 

0202 - 974 60 11   

   

montags bis freitags : 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr

 

Das Pastoralbüro ist für Publikumsverkehr geschlossen !!

Sie erreichen uns telefonisch

Montag bis Freitag

09.30 Uhr - 12.30 Uhr

 

Unsere Bankverbindung

IBAN

DE59 3406 0094 0509 8586 01

 

Willkommen !

Liebe Schwestern und Brüder, folgen Sie bitte unserem direkten Livestream Link für jeden Sonntagsgottesdienst um 10:30 Uhr

Der direkte Link zum heutigen LIVESTREAM der Heiligen Messe aus St. Antonius.

(Machen Sie bitte ein Doppelklick mit der linken Maustaste und schon sind Sie dabei im Livestream) 

ABONNIEREN SIE BITTE UNSEREN KANAL!!! 

 #CitykircheSanktAntonius 

 

Impuls der Woche

So ist es: Beten heißt nicht, sich selbst reden zu hören. Beten heißt: still werden und still sein und warten, bis der Betende Gott hört.

S. Kierkegaard, Philosoph

Kollekte

St. Antonius: Diese Woche ist Kollekte für Chetput.

 

Sitzplatzreservierungen für die Sonntagsmessen und die Samstag-Vorabendmesse sind telefonisch unter 97 460 11, montags-freitags von 9.30 bis 12.30 Uhr, möglich. Bitte nehmen Sie Ihre Plätze ca. 10 Minuten vor Gottesdienstbeginn ein, damit nicht belegte Plätze noch vergeben werden können. Vielen Dank! Tragen Sie in der Kirche durchgehend einen Mund-Nasen-Schutz (medizinische Maske/ohne 3G-Regel). Halten Sie bitte die Abstände ein – besonders beim Ein- und Ausgang der Kirche und vergessen Sie bitte die Händedesinfektion am Eingang der Kirche nicht! 

Aktuelles in Zeiten der Corona Krise

Antoniusmusik

Der Gang der 21 Sternsinger am Dienstag, 4. Januar 2022, Donnerstag, 6. Januar 2022 und Sonntag, 9. Januar 2022 war ein voller Erfolg. Die Besuchswünsche fast aller privaten Haushalte konnten erfüllt werden. Außerdem kamen rund 3000,-€ zusammen, die in diesem Jahr für Kinder im Südsudan, Ägypten und Ghana gesammelt wurden. An alle Kinder und Begleiter ein herzliches Dankeschön! 

 

Der Vorchor der Antoniusmusik nimmt zu Jahresbeginn wieder neue Kinder auf. Herzliche Einladung zur Probe am Freitag, 21. Januar 2022 von 15.15 Uhr- 15.45 Uhr.

 

Unsere Krippe in St. Antonius

Unsere Krippenlandschaften werden langsam wieder leerer. Die Hirten sind bei ihren Schafen und die Weisen auf dem Weg zurück in ihre Heimat. Damit zeigt das Bild der Krippe auch unseren Alltag. Weihnachten ist vorbei, Tannenbäume im Müll entsorgt und Weihnachtsschmuck im Keller. Was bleibt? Vielleicht der Blick auf die Weisen. In der Tradition stehen sie für drei Lebenszeiten: junge, erwachsene und alte Menschen. Sie werden gestaltet als Vertreter der drei damaligen Kontinente: Europa, Asien, Afrika. Sie stehen also stellvertretend für alle Menschen und stellen auf ihrem Rückweg unseren Weg in den Alltag dar. So stellen sie uns die Frage heute. Was bleibt von der Begegnung an der Krippe? 

 

33. „Ökumenischen Vesper“ 

Die evangelische Gemeinde Gemarke-Wupperfeld, die katholische Gemeinde St. Antonius, und die Griechisch-orthodoxe Gemeinde Wuppertal laden ein zur 33. „Ökumenischen Vesper“ in der Weltgebetsoktav für die Einheit der Christen. Termin ist am Sonntag, 16. Januar 2022, 17.00 Uhr, in der St. Antoniuskirche unter Mitwirkung des Antoniuschores. Es gelten die 3G-Regeln!

Auch hier Gedenken wir besonders unseres verstorbenen, langjährigen Pfarrer Löckenhoff. Er hat viel für die Ökumene getan!

 

Chetput aktuell

Sr. Maria Rathinam hat uns einen Weihnachtsgruß gesendet und wünscht allen Paten und Spendern ein frohes Weihnachten und gutes, gnadenreiches neues Jahr 2022! Sie schreibt weiter: Allen Schwestern und Studentinnen in der Nursery School geht es gut; die Covid-Aufnahme ist geschlossen. Praktisch anderthalb Jahre hatten wir hier strikten Lockdown. Wir haben die Gelegenheit genutzt, die Eltern und Familien der Kinder auf ihre Verpflichtungen während der Pandemie-Zeit hinzuweisen wie Maskentragen, bei sozialen Kontakten Abstand zu halten und sich impfen zu lassen. Als das neue Schuljahr im Juni 2021 begann, durften alle Schüler nur online arbeiten. Es war zunächst schwierig, aber inzwischen hat es sich gut eingespielt. Als Hilfe zu besseren Lehrmöglichkeiten haben wir einen neuen Projektor angeschafft. Dadurch kann besser veranschaulicht werden, und die Schülerinnen können ihre Perspektiven erweitern, der Unterricht wird effektiver. Ab September wurden die Schulen schrittweise geöffnet. Die Regierung hat angeordnet, die Klassen zu teilen: So hat eine Hälfte montags, mittwochs und freitags, die andere Hälfte dienstags, donnerstags und samstags Unterricht. Als die Schule wieder begann, haben wir für die gesponserten Kinder Bücher, Schulkleidung und Schulgebühren bezahlt; wegen Corona hatten viele Familien keine Verdienstmöglichkeiten und konnten diese Dinge nicht finanzieren. Im November gab es 12 Tage lang Starkregen, so dass die Schulen den Unterricht unterbrechen mussten, aber es hat sich wieder normalisiert. Die Felder sind gut gewässert und unsere Brunnen gefüllt. 

Wir sind sehr dankbar für Ihre Unterstützung und grüßen herzlich!

Übersetzung und Zusammenfassung: Irmgard und Marlies Schmitz

 

Bücherei

Die Bücherausleihe ist zurzeit nur unter der 2G-Regel möglich. Dies gilt für alle Leser ab 16 Jahren. Die Öffnungszeiten sind:

Mittwochs und freitags 15.30-17.30 Uhr, sonntags 11.00 -13.00 Uhr

 

Messintentionen können bestellt werden. Wir bitten Intentionsbestellungen telefonisch (max. drei Intentionen), per Einwurf in den Pfarrhaus Briefkasten oder per Mail unter pfarrbuero@antonius-wuppertal.de vorzunehmen.

 

Glaubensabende für junge Erwachsene

Zurzeit leben wir in schwierigen Zeiten, in denen man sich von Gott oder der Kirche entfernt fühlt. Man findet keinen Zugang mehr und stellt sich die ein oder andere Frage nach dem Glauben oder dem Sinn des Lebens. Wir als Kirche fragen uns dabei auch: Wie geht es Dir? Was hast Du erlebt? Bist Du noch dran, an der Freundschaft mit Gott? Wir laden Dich ein zu einer Reihe von den Glaubensabenden für junge Erwachsene (18-30 Jahre), in denen es um die Botschaft der Liebe in unserem Leben geht. Das Thema lautet: „Geschaffen, um zu lieben“. Die Abende werden von uns als Team gestaltet. Wir diskutieren gemeinsam mit Dir über die Gottes-, Selbst- und Nächstenliebe und tauschen uns aus. Wir freuen uns auf Dich! Dein Team von GESCHAFFEN, UM ZU LIEBEN. Nächster Termin: 21. Januar 2022, 19.30 Uhr, Pfarrzentrum. Infos bei Diakon Liebersbach unter 0152-237 818 99.

 

DIGITALE Treffen

Café-Digital

Online-Kaffeekränzchen und Café Digital im Kolpingsaal: Wir treffen uns jeden Montag ab 16.00 Uhr online. Das nächste persönliche Treffen: Montag den 17.01.2022, um 10.00 Uhr, im Kolping Saal, Bernhard-Letterhaus 9, im Café Digital. Kontakt: Lothar Dröse: 70 73 68  oder Andreas Romano: 0157-53502746.

Digitaler Raum: https://meet.jit.si/Online-KaffeekränzchenCaféDigital

E-Mail: kaffeekraenzchen@cafe-digital-online.de

www.cafe-digital-online.de                                        Flyer

 

Lotsenpunkt

Unser Lotsenpunkt ist wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet: montags von 10.00 bis 12.00 Uhr und mittwochs von 12.00 bis 14.00 Uhr.

Telefon: 0202 - 974 60 27

E-Mail: lotsenpunkt@antonius-wuppertal.de

http://www.caritas.erzbistum-koeln.de/.../stand.../wuppertal                    Flyer

 

Guter Start

Unser neues Projekt "Guter Start" bietet ehrenamtliche Unterstützung für Familien mit Säugling oder Kleinkind. Wenn Sie als Familie Unterstützung wünschen oder als Ehrenamtliche/r beim Lotsenpunkt aktiv werden wollen, melden Sie sich gerne.

Außerdem suchen wir Menschen mit den Sprachkenntnissen arabisch, serbokroatisch, englisch und Gebärdensprecher(in)

Kontakt: Lotsenpunkt, Andreas Romano, Tel. 97 460 27 oder lotsenpunkt@antonius-wuppertal.de

 

Guter Start – für einen gelingenden Anfang

Nicht immer sind Großeltern, Freunde oder Nachbarn in der Nähe, um Familien schnell mal zu unterstützen. Deshalb vermittelt der Lotsenpunkt von St. Antonius ehrenamtliche »Nachbarn«. Sie helfen kurzfristig nach Absprache, kommen einmal pro Woche oder mehrmals – ganz, wie es die Mutter möchte. Die Ehrenamtler hören zu, spielen mit Geschwisterkindern, gehen eine Runde mit dem Neugeborenen spazieren. Auf Wunsch begleiten sie die Mutter auch beispielsweise zum Kinderarzt oder helfen bei der Kommunikation mit Ämtern. Bei Bedarf organisieren sie über den Lotsenpunkt weitere Hilfen. Diese kostenlose Unterstützung soll den Familien die manchmal anstrengende Zeit mit einem Neugeborenen oder Kleinkind erleichtern. Außerdem entstehen dabei schöne Kontakte. 

Ihr Weg zu uns...