Beiträge zum Nachlesen

Aktuelles Proclamandum

Liebe Schwestern und Brüder,

unsere Sonntags- und Werktagsgottesdienste finden wieder in der gewohnten Ordnung statt. Es ist aber folgendes zu bedenken.

1.    Es handelt sich nicht um eine voraussetzungslose Rückkehr in den Zustand, der uns aus der Zeit vor der Corona – Pandemie vertraut war. Diese dauert an.

2.    Deswegen hat unser Herr Kardinal die Sonntagspflicht weiter ausgesetzt. Mit einem gesundheitlichen Risiko behaftete Menschen, insbesondere auch Ältere, sollten auf einen Messbesuch in der kommenden Zeit möglichst noch verzichten. Es fällt uns schwer, diesen Rat zu geben, aber er dient dem Leben und Wohlergehen Vieler! Unser Bemühen wird es sein, auch in Zukunft eine Gottesdienstübertragung sonntags aus unseren Kirchen St. Antonius und Herz Jesu bereitzustellen, damit diejenigen, die besser noch zuhause bleiben, auf diese Weise die hl. Messe mitfeiern können. 

3.    In jedem Fall kann angesichts der geltenden Hygieneregeln nur eine begrenzte Anzahl von Gläubigen zum Gottesdienstbesuch zugelassen werden. 

Wer einen Sitzplatz haben möchte, möge sich für die Sonntagsmessen unter folgender Telefonnummer anmelden: 0202-974 6040. 

Die Reservierungen sind mittwochs von 10 bis 12.30 Uhr, donnerstags von 17 bis 19.00 Uhr und freitags von 10 bis 12.30 Uhr möglich.

Fronleichnam und Pfingsten sind Feiertage mit Sonntagsgottesdienstordnung. Deswegen möge man sich für den Gottesdienstbesuch an diesen Tagen ebenfalls anmelden. NB: Am Fronleichnamstag ist keine hl. Messe in Herz Jesu, außerdem gibt es keine Vorabendmesse in St. Antonius!

Wer sich nicht anmeldet, riskiert, dass er keinen Platz in der Kirche erhält. Für die Werktagsgottesdienste ist keine Voranmeldung mehr erforderlich. 

Alle Gottesdienstbesucher müssen von uns mit ihrem Namen und Telefonnummer schriftlich erfasst werden. Die Aufbewahrung der entsprechenden Listen erfolgt durch uns über einen Zeitraum von drei Wochen. Dabei wird von uns den Datenschutzbestimmungen Rechnung getragen. Mit den Listen müssen wir einer Vorschrift genügen. 

Zur Teilnahme an den Gottesdiensten bitten wir mit Mundschutz zu erscheinen. Den Anordnungen der Ordner ist unbedingt Folge zu leisten.

4.    Beim Gottesdienstbesuch sind die einschlägigen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten, die in unserer augenblicklichen Situation gelten. Unsere Gläubigen, die zum Gottesdienst kommen, werden darüber durch Aushänge noch einmal informiert. Mundkommunion ist nach Mitteilung des Bistums zurzeit nicht möglich.

5.    Weitere Mitteilungen folgen. Ich bitte, das Gesagte wohlwollend und verständnisvoll aufzunehmen. Seine Beachtung dient Ihrem Wohl und dem der Anderen!

6.    Sehr herzlich bitten wir gerade in dieser Zeit unsere Gottesdienstbesucher um pünktliches Erscheinen, damit die Ordner ihre Registrierung sorgfältig durchführen können und nicht durch spätere Eintragungen der Gottesdienst gestört wird.

7.    Die Sonntagsmessen um 10.30 Uhr werden von uns weiterhin übers Internet übertragen. In diesen Messen ist es dementsprechend möglich, dass Sie im Bild erscheinen. 

Ihr Pfarrer Klaus-Peter Vosen

22. Mai 2020

GOTT VERBINDET - Ökumenischer Gottesdienst im Autokino Wuppertal am Pfingstmontag

Die „Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und Gemeinden in Wuppertal“ (ACKuG) mit Unterstützung des Katholischen Stadtdekanats und des Evangelischen Kirchenkreises lädt ein zu einem Ökumenischen Pfingstgottesdienst am Pfingstmontag, den 1. Juni 2020, von 11:00 - 12:00 Uhr (Einlass ab 9:30 Uhr) im Autokino auf dem Carnaper Platz, Wuppertal-Barmen.

Verfolgen Sie den Livestream auf unserem YouTube Kanal.

Teilnahme nur mit Anmeldung möglich. Interessierte können sich hier anmelden.:
https://termine.ekir.de/rueckmeldeformular120-432715

Wenn Viren zwingen, Distanz zu halten, feiern wir einen Gottesdienst, in dem wir in unseren Autos sitzen. Doch "GOTT VERBINDET." Frische Ideen, tiefe Besinnung und ungewöhnliche Interaktionen verschmelzen alle TeilnehmerInnen zu einer gottesdienstliche Gemeinschaft. So erfahren wir den Pfingstgeist. Die Predigt hält der Poetryslammer Holger Pyka. Lieder und Musik werden vorgetragen und begleitet von der Band des Johanneums. Beteiligt sein werden Mitwirkende aus der Katholischen und der Evangelischen Kirche und den Orthodoxen und den Freikirchen.

Ein Gottesdienst zur Zeit der Coronapandemie in einem Autokino bringt ganz besondere Herausforderungen mit sich und steht unter ganz besonderen Bedingungen.

So ist eine Teilnahme nur mit Anmeldung möglich. Interessierte können sich hier anmelden. Sie werden gebeten, das Nummernschild des Fahrzeugs, den Namen des verantwortlichen Fahrers bzw. der Fahrerin, seine bzw. ihre Emailadresse und die Anzahl der Mitfahrenden anzugeben. Pro Fahrzeug sind zwei Personen und ggfs. bis zu drei weiteren Mitgliedern einer häuslichen Gemeinschaft möglich.

Mit der Anmeldung zum Gottesdienst akzeptieren die Anmeldenden für sich selbst wie für die Mitfahrenden alle derzeit geltenden Auflagen in der Coronapandemie, alle Anweisungen seitens der vor Ort Einweisenden sowie alle Hinweise und Ge- und Verbote des Betreibers wie auf dessen Webseite ausgewiesen ( https://wuppertalerkinos.de/ ). Für die Insassen der Fahrzeuge gilt § 12 Abs. 2 Satz 1 und Satz 2 Nr. 1 bis 3 CoronaSchVO.

Damit die Positionierung der Autos gelingen kann, ist es notwendig, den ganzen Einlasszeitraum ab 9:30 Uhr zum Carnaper Platz zu nutzen. Einweiser werden die Plätze zuteilen. Die Autos dürfen eine Höhe von 2,1 Metern nicht überschreiten und werden so ausgerichtet, dass die niedrigeren vorne und die höheren hinten stehen. Der zugewiesene Stellplatz und der Abstand zwischen den Fahrzeugen ist einzuhalten. Die Fenster und Verdecke (Cabrios) sind geschlossen zu halten. Es soll vermieden werden, aus dem Auto auszusteigen.

Auf der Bühne der Stadtsparkasse Wuppertal werden die Texte, Gebete, Kirchenmusik, Aktionen und die Predigt vortragen.

Der Ton wird über das eigene Autoradio auf der bereitgestellten UKW-Frequenz (im MHz-Bereich) empfangen. Der Empfang über UKW/FM muss im Auto einstellbar sein. Es ist gut, sich mit den Einstellungen so vertraut zu machen, dass man Radio hören kann, ohne dass die Zündung eingeschaltet ist.

Ein Team der katholische Gemeinde St. Antonius wird den Gottesdienst über den eigenen Youtubekanal ins Internet streamen, wo er auch später abrufbar bleibt. Die, die nicht im Auto dabei sein können, können so am Gottesdienst teilnehmen.

Sanitäre Einrichtungen sind vorhanden. Hier ist es notwendig, zwei Meter Abstand und sich an die Markierungen zu halten.

Es gibt keine Snacks oder Getränke.

Die Johanniter stehen als Sanitätsdienst zur Verfügung.

Der Besuch des Gottesdienstes ist kostenlos. Wir sammeln eine Kollekte, wenn auch nicht physisch vor Ort. Bitte überweisen Sie Ihre Kollekte auf das Konto des Gesamtverbandes Wuppertal IBAN: DE72 3506 0190 1010 1720 35. Bitte das Stichwort "Autokino ACKuG Pfingsten" angeben. Der Kollektenzweck wird während des Gottesdienstes bekanntgegeben.

Melden Sie sich an! Feiern wir als Christinnen und Christen in Wuppertal gemeinsam zu Pfingsten Gottesdienst. Am Pfingsttag in Jerusalem damals verstanden sich alle Menschen. Warum sollte der Geist dieses nicht auch unter uns über alle Konfessionsgrenzen hinweg bewirken? GOTT VERBINDET.

Für die Realisierung dieses Open-Air-Gottesdienstes danken wir Cinema & Rex und der Stadtsparkasse Wuppertal.

Herzliche Einladung, ihre St. Antonius Gemeinde

Hygienevorschriften für den Messbesuch

Liebe Gemeinde,

Messbesuch in Corona-Zeit ist für uns alle ein neues Feld voller Aufgaben und Auflagen.

Wir haben Vorschriften zur Hygiene, die wir hier kurz vorstellen möchten:

·       Die Kirche wird vor den Messen erst geöffnet, wenn Ordnungskräfte da sind.

·       Wir dürfen unsere Weihwasserbecken nicht befüllen, aber für Zuhause können sie

        Weihwasser aus der Sakristei mitnehmen, wenn sie eine leere Flasche   

        mitbringen.

·       An unserer Kirchentüre steht ein Ordnungsdienst, hier werden Anmeldung und

        Sitzplatz abgeglichen.

·       Ohne Anmeldung kein Einlass!

·       Wir dürfen die Kirche nur mit Mundschutz betreten, dieser darf nur zum

        Kommunionempfang runtergeschoben werden, ansonsten   

        sollen Nase und Mund bedeckt bleiben.

·       Am Eingang müssen wir uns die Hände desinfizieren.

·       Wir müssen 2 Meter Abstand zu jedem halten, der nicht mit uns im gleichen

        Haushalt lebt.

·       Wir dürfen uns in den Gängen nur in Pfeilrichtung durch die Kirche bewegen, wir

        dürfen nur nach Anmeldung zur Messe kommen,

·       unsere Sitzplätze werden uns zugeteilt.

·       In den Bankreihen darf nicht aneinander vorbeigegangen werden

·       Sitzende Personen müssen mit Abstand in den Gang treten, um anderen freien

        Zugang zu ihrem Sitzplatz zu ermöglichen.

·       Leider dürfen wir zurzeit auch nicht singen, unser Kantor wird uns dafür mit

        Instrumentalmusik erfreuen.

·       Wir bewegen uns in der Kirche nur in Pfeilrichtung, in jedem Gang darf nur in

        eine Richtung gegangen werden.

·       Zum Kommunionempfang verlässt eine Reihe die Bank mit Abstand 

        hintereinander.

·       Wer nicht die Kommunion empfangen möchte geht trotzdem mit, er oder sie 

        bekommt eine stille Handsegen (ohne Berührung)

·       Beim Kommunionempfang halten Sie bitte auch Abstand. 

·       Für die Kollekte stehen Körbchen am Ausgang bereit, dort finden Sie auch die

        wöchentlichen Mitteilungen.

 

 

Kontakt und weitere Informationen

Pastoralbüro St. Antonius

Unterdörnen 137

42275 Wuppertal

 

Tel:  0202 / 97460 - 11

Fax: 0202 / 97460 - 18

 

Kontakt per E-Mail

Ihr Weg zu uns...