Aktuelles

kfd St. Martinus Kirchherten
27.04.2022 - Aktuelle Informationen der Kath.Frauengemeinschaft Kirchherten für Mai bis Juni 2022
kfd St. Martinus Kirchherten
27.04.2021 - Offener Frauentreff findet am Mittwoch, dem 18.Mai 2022 um 19:00 Uhr im/am Pfarrheim Kirchherten, Pützer Str. 2 statt. Thema: Fahrradtour Abfahrt ist um 19.00 Uhr am Pfarrheim. Das Ziel kann bei Anmeldung erfragt werden Zur Planung wird möglichst um Anmeldung bei Christel Nelles (02463/3313) gebeten. Für Juni wird am 22.06.2022 um 19.30 Uhr zu einem Cocktailabend ins Pfarrheim eingeladen.  Anmeldungen auch hierfür bei Christel Nelles.
In seelsorglichen Notfällen
21.02.2019 - In seelsorglichen Notfällen unter Telefon: 0175/7249584

Kirchenpatron der Filialkirche Pütz

Hl. Johannes Nepomuk

Johannes von Nepomuk (aus Pomuk/Böhmen stammend), geboren um 1350, wurde 1393 Generalvikar des Erzbischofs von Prag. In den Auseinandersetzungen zwischen König und Erzbischof wurde Johannes von König Wenzel am 20. März 1393 gefangen genommen, gefoltert und in der Moldau ertränkt. ­ Der Legende nach wird berichtet, dass der König von Johannes den Bruch des Beichtgeheimnisses verlangt habe. Doch war Johannes weder Beichtvater der Königin noch Hofprediger. Johannes wurde im Prager St. Veits-Dom bestattet. Sein Grab war schon früh Mittelpunkt einer Verehrung des Märtyrers. Seit Ende des 17. Jh.s verbreitete sich sein Kult über Böhmen, Österreich und Deutschland bis zum Rhein hin.
Heiliggesprochen wurde Johannes Nepomuk 1729 und sein Fest auf den 16. Mai festgesetzt.

Johannes von Nepomuk wird dargestellt in Chorherrentracht mit Kruzifix, Palme, Kranz mit fünf Sternen, auch mit Brücke und Fluss.

Johannes von Nepomuk ist Patron Böhmens; der Beichtväter, Priester, Schiffer, Flößer, Müller, Brücken
Johannes von Nepomuk wird angerufen in Wassergefahren; für Verschwiegenheit, Schutz des Eigentums; gegen Verleumdungen, irrige Urteile; zur Verteidigung des guten Rufs

Verehrung nach dem deutschen Regionalkalender
Besonders verehrt in: Görlitz, Meißen, Regensburg, Salzburg, Wien

Quellenangabe: http://www.heilige.de/; „Das große Buch der Heiligen", S.294ff;