Aktuelles

Aktuelle Veranstaltungen ausführlich s. hier

 

Rückschau 2021

 

Der aktuelle Pfarrbrief "Aufbruch" mit seinem Artikel zur Bücherei auf S. 22ff

 

Wir sind wieder zu den "normalen" Öffnungszeiten für Sie da.

In den Weihnachtsferien Di und Do geöffnet, 24.12.21 geschlossen

Hygieneschutzbestimmungen + 2G

 

Postkarten-Kommentare, eine kl. Auswahl - Unterschriftenaktion

Gästebuch

www.stommeln-fuer-die-buecherei.de

Büchereifilm und Aktionen

 

Von Autoaufkleber, Nummernschild über Mütze bis Sekt - Stommelnprodukte des Bauvereins erhalten Sie in der Bücherei

Neue Medien der letzten 6 Monate im Katalog mit Beschreibung

Medien

Zum Büchereikatalog der Medien zum Anfassen vor Ort / Ihrem Büchereikonto (WEB-OPAC)

Stöbern Sie und bestellen Sie in diesen Virenzeiten im Katalog vor oder geben Sie uns telefonisch (AB) oder per Mail Ihre Wünsche durch, ein Tag vor Abholung  wäre wunderbar.

Auf der Rückseite Ihres Bibliotheksausweises befindet sich Ihre Lesernummer, Passwort ist Ihr Geburtsdatum in der Form TT.MM.JJJJ an (Pünktchen nicht vergessen).

Comic

DVD Spielfilm

Erwachsenenroman

Erwachsenensachbuch

Hörbuch / Hörspiel

Jugendroman

Kinderroman

(Bilderbuch-, Erstes Lesenalter, ab 8 Jahren bis ca. 12)

Kindersachbuch

Musik-CDs

Spiel

Tonie

Zeitschriften

 

Onleihe Erft - die elektronischen Medien für eBookreader, Handy, Tablett ...

Anleitung/Hilfestellungen Onleihe Erft

 

Fernleihe

Kaufen Sie Ihre Medien zu unserem und Ihrem Gewinn

Medienspenden/Buchspenden

Kontakt

Öffentliche Bücherei
St. Martinus Stommeln
Hauptstr. 55
50259 Pulheim-Stommeln
Tel.: 02238 / 13435

Wegbeschreibung

Kontakt

Öffnungszeiten

Dienstag      14.30-19.00 Uhr
Mittwoch      14.30-18.00 Uhr
Donnerstag   9.00-13.00 Uhr
         und    14.30-18.00 Uhr

Freitag        10.00-13.00 Uhr

Ferien:        Di + Do geöffnet

       gilt auch 2021/22 für die

       Weihnachtsferien,

       24.12.21 geschlossen

Das Erzbistum Köln stellt die Förderung der Bücherei Stommeln ein Teil 1.

Der Generalvikar Dr. Hofmann hat entschieden, dass sich das Erzbistum Köln aus der finanziellen Förderung der Vertragsbüchereien zurückzieht. Für Stommeln bedeutet das konkret, dass die Förderung zum 31.12.2022 ausläuft. Pfarrer Kuhl wurde gebeten den Vertrag mit der Stadt Pulheim zu beenden.

Die Konsequenzen liegen auf der Hand: ohne professionelle Leitung können die bisherigen Aktivitäten der Bücherei nicht weitergeführt werden und das Aus für unsere Bücherei ist abzusehen.

 

Das Erzbistum zahlt über die Kirchengemeinde, die Träger der Bücherei ist, ca 23.000 € und gibt einen Medienzuschuss von 4000 € pro Jahr. Die Stadt Pulheim gibt ca. 48.000€ pro Jahr. Zusätzlich haben wir Einnahmen (Spenden, Jahresgebühr, Verzug, Förderverein …).

 

Dafür bekommt Stommeln und Umland neben einer Vollzeitstelle 25 kostenfreie Mitarbeiterinnen, Leseförderung, eine gut sortierte Bücherei, Seelsorge – auch für Kirchenferne, Bildung, Sozialraumarbeit (Ansprechpartner für diverses), Quartierarbeit, Treffpunkt, Kultur, Kinder- und Jugendarbeit, Erwachsenenbildung …

Es laufen Gespräche, mehr ist noch nicht bekannt. Stand: 11.09.21

Aktionsgruppe "Stommeln für die Bücherei"

Erzbistum Köln zieht sich aus der Finanzierung der Bücherei Stommeln zurück - Links - Presse

Ein Film über die Bedeutung der Bücherei für Stommeln und die Kirche hier gehts los

 

Gästebuch

 

Presseartikel:

 www.Erzbistum-Köln.de 16.06.2021 "Erzbistum Köln beendet finanzielle Förderung von sieben Vertragsbüchereien"

Kölner Stadtanzeiger 26./27.06.2021 "Stommelner kämpfen für ihre Bücherei"

Kölner Stadtanzeiger 1.07.2021 "Ohne Fachkraft keine Bücherei"

Kölner Stadtanzeiger 04.08.2021 Leserbrief: 13.07.2021 „Verträge überdenken“

Kölner Stadtanzeiger 21.07.2021 "Kampf um die Bücherei"

SPD 29.07.2021  https://www.spd-pulheim.de/2021/07/29/wo-soll-die-buechermaus-dann-leben-na-in-der-stommelner-buecherei/

Pulheimer Wochenende 30./31.07.2021 "Stommelner engagieren sich für Erhalt der Bücherei"

Kölner Stadtanzeiger 04.08.2021 Leserbrief: 04.08.2021 „Auftrag wird nicht mehr erfüllt“

Kölner Stadtanzeiger 06.08.2021 "Bistum lässt Leser abblitzen"

 

Pulheimer Wochenende 10:/11.09.2021 "Tag der Vertragsbüchereien des Erzbistums Köln" und Parking Day" und 17./18.09.2021 "Aktion zu Erhalt der Bücherei in Stommeln. Rasenversammlung"

Kölner Stadtanzeiger 14.09.2021 „Poetisches über die Zucchini“ 

Pulheimreport 18.09.2021 Parking Day in Stommeln – Aktionsstände, Sport und Spaß auf Parkplätzen am Dorfanger

Bücherei-Plakat

 

24.09.2021 Rasenversammlung

Kölner Stadtanzeiger 23.09.2021 "Kampf um die Bücherei geht weiter"

Kölner Stadtanzeiger 25.09.2021 "Unterstützung für die Bücherei"

Pulheimreport 24.09.2021 "Eine Bücherei ist nicht einfach nur eine Bücherei – Gut besuchte Solidaritätsveranstaltung für den Erhalt der Öffentlichen Bücherei St. Martinus in Stommeln"

Newsletter Am Stommelerbusch 27/2021 28.09.2021 "Stommeln für die Bücherei"

www.stommeln-fuer-die-buecherei.de 24.09.2021 "Die Rasenversammlung am 24. September"

 

Kölner Stadtanzeiger 05.10.2021 "Kirchengemeinde will Bücherei erhalten"

Pfarrbrief "Aufbruch" Dez. 2021 "Rettet die Bücherei" S. 22 ff

Kölner Stadtanzeiger 20.12.2021 "Bücherei kann weitermachen"

 

Blog: Am Anfang war das Wort

Impulspapier der Deutschen Bischofskonferenz zum Wert der KÖBs (Katholische Öffentliche Büchereien)

Am 30. Juni empfingen wir Markus Cremer von Radio Erft in den Räumlichkeiten der Bücherei. Den Beitrag finden Sie hier:

Das Erzbistum Köln stellt die Förderung der Bücherei Stommeln ein Teil 2.

Wer sich für die Bücherei und den Erhalt durch das Erzbistum einsetzen will, wende sich an

Generalvikariat des Erzbistums Köln

Dr. Markus Hofmann

Marzellenstraße 32

50606 Köln

Oder schreiben Sie in unser virtuelles Gästebuch oder beteiligen Sie sich an der Postkarten-Unterschriftenaktion von "Stommeln für die Bücherei"

Bitte legen Sie auch bei den Pulheimer Politikern ein gutes Wort für uns ein.

 

Es gibt einen Fünfjahresvertrag zwischen Kirchengemeinde und Stadt, der Ende 2021 gekündigt werden muss, wenn er Ende 2022 auslaufen soll. Tritt einer der Vertragspartner von der finanziellen Unterstützung zurück, so kann der andere das auch.

 

Hier der Pressebericht des Erzbistums Aus www.Erzbistum-Köln.de 16.06.2021. Gleichzeitig und unabhängig davon kam von der Deutschen Bischofskonferenz ein Impulspapier zum Wert der Katholischen Büchereien heraus: Wert der KÖBs Impulspapier der Dt. Bischofskonferenz

Eine kleine Auswahl s.a. wer es gerne schriftlich hat: Bücherei Stommeln ortsnah - bürgernah ;      Jahresbericht 2017 ;     Pfarrbrief Umbau Bücherei 2019

25.06.2021, 11 Uhr in Stommeln. Eigentlich sollten nur zwei Familien von der Presse interviewt werden ...  plötzlich und unerwartet zeigten über 150 Personen, wie wichtig ihnen die Bücherei ist

Hurra, die Bücherei ist für die nächsten Jahre gesichert!!! Vielen Dank allen, die sich in Taten, Worten oder Gedanken so großartig dafür eingesetzt haben

Das Bestehen der Stommelner Bücherei ist - zunächst - gesichert

Der enorme und außerordentliche Einsatz der gesamten Gemeinschaft rund um die Öffentliche Bücherei St. Martinus Stommeln hat sowohl das Generalvikariat in Köln als auch die Stadt Pulheim zu intensiven Beratungen veranlasst, die Bücherei für die kommenden Jahre so zu erhalten, wie wir sie kennen: als gemeinsames Projekt von Kirche und Stadt, getragen von der Kirchengemeinde St. Martinus. 

Die Kirchengemeinde hat über ihre Gremien - Kirchenvorstand, Ortsausschuss und Pfarrgemeinderat - gemeinschaftlich alle Initiativen aufgegriffen und unterstützt, um mit unserer Büchereileiterin Frau Göhler möglichst viele Hebel in Bewegung zu setzen für die Rettung unserer Bücherei. 

Allererster Dank gilt hierfür allen, die für die Bücherei eingetreten sind und sich beim Erzbistum stark gemacht haben für den Erhalt des Büchereibetriebs unter hauptamtlicher Leitung in der Trägerschaft der Pfarrgemeinde.  Wir alle haben die Aktionen vor Augen: gemeinschaftlicher Protest, einzelne Protestschreiben, Kinder und Erwachsene – das Spektrum der Engagierten war riesengroß. 

Dieser Protest aus Stommeln wurde in Köln sehr deutlich wahrgenommen.

So rollte die Rettungsoperation an, wir hatten im Erzbistum kooperative Unterstützer, vor allem in Person des Leiters der zuständigen Fachabteilung Peter Scharr, gleichzeitig aber auch in Person des damaligen Weihbischofs Rolf Steinhäuser. 

Besonderer Dank gilt der Stadt Pulheim und Bürgermeister Frank Keppeler, der sich persönlich eingebracht und entsprechende Gespräche geführt hat. Gemeinsam mit seinem Büro unter Leitung von Ruth Henn haben wir eine konstruktive Lösung für die Bücherei erarbeitet: Die Stadt war gewillt, ihren Anteil an der Förderung zu erhöhen, um der Kirchengemeinde die Trägerschaft weiter zu ermöglichen. 

Im Zuge dieses Verfahrens erwies sich die Zuverlässigkeit des städtischen Rechtsamts: Bei der Prüfung des bestehenden Vertrages wurde bemerkt, dass die vom Generalvikariat verlangte fristgerechte Kündigung bzw. Änderung des Vertrags erst in 2025 fällig wird. Mit dem 1.1.2022 beginnt die fünfjährige Fortsetzung des bestehenden Vertrages, der bereits in 2020 hätte gekündigt werden müssen. Die Ankündigungen des Erzbistums, die Gelder zu kürzen, gingen von der Kündigungsfrist bis Ende 2021 aus und der Einstellung der finanziellen Förderung in 2023 – daher unser vermeintlicher Handlungsbedarf.

Wir stehen also vor einer neuen, nämlich der alten Situation: wir haben einen rechtsgültigen Vertrag, das Bistum wird uns weiter unterstützen, wie der Vertrag das vorsieht und damit auch die professionelle Leitung der Bücherei sichern – gemeinsam mit der Stadt, die ihren Einsatz jetzt nicht erhöhen muss. 

Der Tag der Neuausrichtung ist aufgeschoben, nicht aufgehoben: 2025 stehen wir vor der Frage, wie es mit der Bücherei in den Händen der Kirche weitergeht. Aber die Grundvoraussetzungen, die das Erzbistum uns dann vorgeben wird, kennen wir nicht. Allerdings kennt das Bistum dank Ihres Einsatzes den Willen und das Engagement der Stommelner Bevölkerung für ihre Bücherei. 

Sehen wir alle Aktionen als Investition in die Zukunft. Wir haben Zeit uns vorzubereiten und sind gespannt, wie das Erzbistum sich in den kommenden Jahren aufstellen wird. 

Presse der anderen sechs Vertragsbüchereien in Auszügen:

Kerpen

Kölner Stadtanzeiger Region Rhein-Erft: Kerpens Stadtbibliothek soll erhalten bleiben

Herr Kandemir (FDP) hat in seiner Rubrik "Ich liebe Kerpen" eine "Liebeserklärung" an seine Bücherei veröffentlicht. Er spricht vielen Kerpenern aus der Seele.... Film: Erhalt der Stadtbücherei St. Martinus in Kerpen

 

Overath/Kürten:

Kölner Rundschau: Aus für die gemeinsame Bücherei

 

 

Rheinbach:

Rheinbach liest - Unterschriftenaktion

 

Kurzfilmabend „Augenblicke“ : eigentlich 16.03.2021 um 19.30 Uhr in dem Gemeindezentrum „Martinus-Haus“ verschoben

Das Kath. Familienzentrum Mariengarten und die Öffentliche Bücherei St. Martinus Stommeln in der Hauptstr. 55, (Tel.: 02238 13435, buecherei@stommeln.de, www.buecherei.stommeln.de) in Zusammenarbeit mit dem Kath. Bildungsforum Rhein-Erft laden zu einem abwechslungsreichen Abend ein:

 

Der Kurzfilmabend „Augenblicke“ findet am Dienstag, den 01.06.2021 um 19.30 Uhr in dem Gemeindezentrum „Martinus-Haus“, Venloer Straße / Ecke Hauptstraße statt, Kostenbeitrag: 3,50 €, Anmeldung in der Bücherei! Spontanbesuche sind möglich.

Die „Augenblicke“ der Deutschen Bischofskonferenz bringen Kurzfilme ins Kino: Sie zeigen Produktionen, die sich vom Mainstream der Filmlandschaft abheben. Das Auswahlgremium stellt Kurzfilme nach inhaltlichem und ästhetischem Anspruch sowie origineller und lebensbejahender Unterhaltung zusammen, die den Blick auf die unterschiedlichsten Themen des menschlichen Lebens werfen. Stilistisch und inhaltlich umfasst die Zusammenstellung wieder ein breites Spektrum, das zum Nachdenken und Gespräch anregt. 

Unser diesjähriger Kurzfilmabend in Stommeln findet am Dienstag, den 16.03.2021 um 19.30 Uhr unter der Regie von Journalistin A. Siebertz im großen Saal des Gemeindezentrums „Martinus-Haus“, Venloer Straße / Ecke Hauptstraße (hinter Haus Schauff) statt.

Wir freuen uns über unser Stammpublikum und jeden weiteren, der einen abwechslungsreichen Abend erleben möchte.

Sonst in großen Kinos, nun bei uns! 

Kurzfilmabend Augenblicke Programmheft 2021

Neue hauptamtliche Mitarbeiterin in der Bücherei Stommeln

Eigentlich ist die neue Mitarbeiterin Anne Siebertz gar nicht so neu in der Bücherei. Schon seit 17 Jahren betreut sie dort die Kinder- und Jugendarbeit. Angefangen hat alles mit mehrteiligen Lese- und Hörbuchwerkstätten. Und auch mehrere Generationen von Kita-Kindern kennen sie vom ‚Bibfit‘-Programm, das sie seit vielen Jahren zusammen mit den Kolleginnen durchführt. Bibfit bedeutet Bibliotheksführerschein, bei dem die Vorschulkinder in einem vierteiligen Kurs all das erklärt bekommen, was sie ab Schulbeginn für die Ausleihe von Medien in der Bücherei wissen müssen. In den letzten Jahren hat sie überwiegend Schreibwerkstätten geleitet, und dabei zusammen mit einem Kompetenzteam aus 9-11-jährigen Kindern die Themen Zeitreisen, Wolken, Müll und Eiswelten unter die Lupe genommen.

Seit April ist die gelernte Journalistin und Übersetzerin nun als Mitarbeiterin mit einem kleinen wöchentlichen Stundenkontingent für die Kommunikation der Bücherei sowie für die Planung und Organisation von Veranstaltungen zuständig. Besonders freut sie sich auf eine kleine Ausgabe der LitStommeln im November, für die die Planungen bereits jetzt anlaufen. Zusammen mit dem Team der Bücherei ist sie u.a. ansprechbar für die Themen Leseförderung, Bildung, Umwelt, Film.

Medien to go – der Abgabe und Abholservice während der coronabedingten Schließzeiten Di, Mi, Do 15 - 17 Uhr + nach Absprache

Die Bücherei Stommeln bleibt weiterhin bis auf Weiteres geschlossen

 

Wir haben Ihre entliehenen Medien automatisch bis 05.05.2021 verlängert!

 

 

Sie haben zwei Möglichenkeiten Ihren Leseverhungerungsängsten entgegen zu wirken:

 

1. Onleihe Erft - Ausleihe von Medien für Ihren Ebookreader, Tablet, Handy, Pc ... s. Anleitung/Hilfestellungen Onleihe Erft

 

 

2. Medien to go-Abholservice - Medien vorbestellen und abholen

Und wie das geht:

a. Medien aussuchen und bestellen:

Sie können hier auf der rechten Seite stöbern und telefonisch 02238 13435 (AB) oder per Mail buecherei@stommeln.de Ihren Wunsch durchgeben oder ihn direkt einen Tag vor Abholung hier in Ihrem Büchereikonto auf der Homepage vorbestellen (höchstens 15 Medien).

 

Um Medien vorbestellen zu können und Zugriff auf Ihr Büchereikonto zu erhalten, melden Sie sich bitte mit der achtstelligen Nummer Ihres Bibliotheksausweises (Lesernummer) und Ihrem Geburtsdatum (Passwort) in der Form TT.MM.JJJJ an (Pünktchen nicht vergessen). Die Nummer Ihres Bibliotheksausweises finden Sie auf dessen Rückseite unter dem Strichcode.

Falls das nicht klappt, verständigen Sie uns bitte. Meist ist dann nur die Jahresgebühr abgelaufen, wir schalten Sie dann frei.

Das Vormerksymbol ist das 1. auf der rechten Seite (Lesezeichen bzw. Rechteck, dass am Fuß ein Dreieck verloren hat, das arme Ding)

 

b. Medien abholen:

Dienstags, mittwochs und donnerstags zwischen 15 Uhr und 17 Uhr oder nach Absprache können Sie die Vorbestellungen abholen.

Sie legen uns Ihren Ausweis am Bücherei-Seitenfenster auf der Kirchenseite in das Körbchen und erhalten ihn mit den vorbestellten Medien zurück. 

Bitte auf Abstand am Fenster achten. 

 

c. Medien abgeben:

Am Fenster befindet sich ein Bücherwagen, auf den Sie während der Abholzeiten auch Ihre Rückgaben ablegen können.

Alle Ihre entliehenen Medien sind bis 05.05.2021 verlängert, wir bitten dann um Rückgabe der verlängerten Medien. 

 

Bleiben Sie fröhlich und gesund.

 

Ihre Öffentliche Bücherei St. Martinus Stommeln                                 Stand: Anfang Mai 2021

Die Bücherei Stommeln hat wieder "normal" geöffnet

Die Bücherei Stommeln ist wieder zu den normalen Öffnungszeiten mit den normalen Ausleihfristen und normalen Mahngebühren für Sie da!!!

Momentan dürfen sich gleichzeitigsoviele Besucher mit medizinischer Maske im Raum befinden wie da sind s. a. Hygieneschutzbestimmungen

Am Seitenfenster befindet sich ein Bücherwagen, auf den Sie während der Öffnungs- und Abholzeiten Ihre Rückgaben schnell ablegen können, falls Sie es eilig haben.

 

Weiterhin: Medien to go - der Abholservice vorbestellter Medien

So funktioniert das Medien-to-go-Abholsystem

1.    Medien aussuchen und bestellen:

 Stöbern Sie direkt im Büchereikatalog s. rechts, bestellen Sie hier direkt verfügbare Medien (grün) vor oder geben Sie uns telefonisch 02238 13435 oder per Mail buecherei@stommeln.de Ihre Wünsche (höchstens 15) durch.

2.    Medien am Fenster (Kirchenseite) abholen: bitte auf Abstand achten! 

 

Jederzeit: Onleihe Erft

Die Ausleihe von elektronischen Medien für Ihren PC, Ebookreader, Tablet, Handy, ... mit einem gültigen Büchereiausweis

 

Pressebericht des Erzbistums Köln

Hier der Pressebericht des Erzbistums Aus www.Erzbistum-Köln.de 16.06.2021

 

"Köln. Das Erzbistum Köln stellt bis Ende 2023 seine finanzielle Förderung von sieben Vertrags­büchereien ein, die von Kirchen­gemeinden im Verbund mit der örtlichen Kommune betrieben werden. Ausschlag­gebend hierfür sind die wachsenden finanziellen Risiken für die Kirchen­gemeinden als Träger der Vertrags­büchereien. Die Entscheidung ist das Ergebnis einer intensiven Analyse und ausführlicher Beratungen. Nicht betroffen davon sind die rund 360 ehrenamtlich geführten Katholischen Öffentlichen Bibliotheken (KÖB) im Erzbistum.

Am 14. und 15. Juni informierten Vertreter der Pfarr­gemeinden die Mitarbeitenden in Alfter, Kerpen, Kürten, Meckenheim, Overath, Pulheim-Stommeln und Rheinbach über die Hintergründe der Entscheidung und die nun anstehenden nächsten Schritte. Die Kirchen­gemeinden als Träger sind gebeten, die mit den Kommunen geschlossenen Kooperations­verträge unter Wahrung der Kündigungs­fristen zu beenden, analog dazu stellt das Erzbistum die Bezuschussung bis Ende 2023 ein.

Angesichts des zeitlichen Vorlaufs eröffnen sich Gestaltungs­möglichkeiten für den Übergang. In den kommenden Monaten sollen gemeinsam Anschluss­perspektiven sowohl für die ehrenamtlichen als auch für die angestellten Mitarbeitenden entwickelt werden. Neben den Verhandlungen mit den Kommunen, ob sie die Trägerschaft von den Kirchen­gemeinden übernehmen, könnten auch alternative Finanzierungs­modelle entwickelt (z.B. Fördervereine oder Stiftungen) werden. Auch bestehende Vertrags­büchereien in ehrenamtlich geführte KÖBs umzuwandeln, könnte eine Option sein.

Aufgrund schwindender Finanzkraft der Kommunen stellen die Vertrags­büchereien für die Kirchen­gemeinden schon seit längerem ein zunehmend schwer kalkulierbares finanzielles Risiko dar. Bereits jetzt sind sie nicht mehr auskömmlich finanziert, unter anderem auch deshalb, weil sich einige Kommunen mit Blick auf die eigenen Sparzwänge aus der ursprünglichen Vereinbarung zur Bezuschussung der Vertrags­büchereien herausgezogen haben.

Der jährliche finanzielle Aufwand für das Erzbistum Köln beläuft sich für die sieben Vertrags­büchereien auf rund 310.000 Euro. Das deutlich rückläufige Kirchen­steuer­aufkommen infolge der Corona-Pandemie wie auch der Kirchen­austritte machen eine Anpassung der Budgets erforderlich. Um die viel­fältigen Aufgaben des Erzbistums auch künftig erfüllen zu können, ist es notwendig, jedes einzelne Engagement zu prüfen und neu zu justieren.

Das Erzbistum steht weiterhin zu seinem kirchlichen Bildungs­auftrag. So bleibt insbesondere das Angebot eines kosten­losen, freien Zugangs zu Medien – gerade in sozialschwachen Gebieten – durch die rund 360 ehrenamtlich geführten KÖBs erhalten. Zugleich bleiben die KÖBs als pastoraler Ort auch künftig fester Bestand­teil des Pastoralkonzepts.

 Vertragsbüchereien
Die Pflichtaufgabe der Kommune, zur allgemeinen Literatur-und Informations­versorgung eine Bücherei zu unterhalten, haben eine Reihe von Kommunen bereits in den 1970er-Jahren in Form einer „ Vertragsbücherei“ an katholische Kirchen­gemeinden vor Ort übertragen. Im Unterschied zur klassischen Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB), deren Arbeit von Ehrenamtlichen geleistet wird, ist die Leitung einer Vertragsbücherei haupt- oder nebenamtlich angestellt. Die konkrete Ausgestaltung einer Vertrags­bücherei regelt ein Kooperations­vertrag, der zwischen der katholischen Kirchen­gemeinde als Träger und der Kommune als Vertrags­partner geschlossen wurde.

Im Erzbistum Köln gibt es noch sieben Vertragsbüchereien in

Alfter (St. Matthäus),
Kerpen (St. Martinus),
Kürten (St. Johann Baptist),
Meckenheim (St. Johannes der Täufer),
Overath (St. Walburga),
Pulheim-Stommeln (St. Martinus) und
Rheinbach (St. Martin)."

Coq au Vin - Der furiose Küchenzirkus im Martinushaus

ZIRKUS im Theater und Theater im ZIRKUS 

Der furiose Küchenzirkus
Zwei Köche bitten zu Tisch! Es gibt Apfelkuchen! Phantasie- und humorvoll erschaffen die zwei Clowns ihre kleine Küchenwelt, die viel Charme und Magie versprüht. Um die Grundlage des Teiges zu rühren, verflechten sie geschickt artistische Kunststücke mit tänzerischen Choreographien und führen größenwahnsinnig ihre außergewöhnliche Küchentauglichkeit vor. Tatkräftig füttern die Kinder dabei den Küchenroboter mit Äpfeln, der diese dann weiterverarbeitet und dem Teig beimengt. Über dem erfolgreichen Kochen schwebt die Ironie des Scheiterns, welche das Stück urkomisch macht. Trotz vieler Schwierigkeiten lassen sich die Clownsköche nicht entmutigen und mit den Kindern zusammen zelebrieren sie auf selbstverständliche Art und Weise Backen und Kochen als höchstes Vergnügen. Am Ende schlägt die Flut der Begeisterung für das Kochen derart hohe Wellen, dass Zugaben lauthals eingefordert werden.
Kindertheaterprogramm für 3-10jährige (das Kindertheater Coq Au Vin empfiehlt dieses Stück jedoch von 3 bis 93 Jahre!)

 

Am 08.09. um 17 Uhr im Gemeindezentrum „Martinus-Haus“, Venloer Straße 546 / Ecke Hauptstraße in Pulheim Stommeln //  Kostenpunkt: 3 €, Karten gibt es im Familienzentrum Mariengarten, Tel. 02238/305451 oder in der Bücherei Stommeln

Literatur am Feld

Amüsante Geschichten, Kurz- und Sachtexte, Gedichte aus der Literatur – vorgetragen von engagierter Vorleser*innen - und immer steht dabei der Garten im Mittelpunkt:

 

Zu einem Buffet für die Ohren mit literarischen Köstlichkeiten rund um Zucchini und Mangold, die Freuden und die Mühsal des Gärtnerns, abgeschmeckt mit Infos zur solidarischen Landwirtschaft, lädt die Bücherei Stommeln zusammen mit „Bürger machen Landwirtschaft“ und in Kooperation mit dem Familienzentrum Mariengarten ins Stommelner „Mein Gemüsegärtchen“ ein.

 

Literatur am Feld

Histörchen und Geschichten rund ums Gärtnern

12. September, 17 Uhr, Einlass ab 16.45 Uhr 
im Stommelner „Mein Gemüsegärtchen“, 
Kirchtalsweg 16 (Fußweg hinter dem Bahnhof)

Bitte gegebenenfalls eine warme Jacke oder Decke mitbringen.
Kostenpunkt: „Zahl, was es Dir wert ist.“

 

Bei schlechtem Wetter: unter dem Scheunendach auf dem Hellmesehof, Nettegasse 53.

 

In der Pause können die Besucher auf dem Büchertisch nach Herzenslust in Gartenbüchern stöbern oder sich mit Kuchen und Limonade über eigene Gartengeschichten austauschen.

 

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis 10. September in der Bücherei Stommeln unter Tel. 02238/13435 oder unter hello@buergermachenlandwirtschaft.de. 
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte beachten Sie die dann geltenden Coronavorschriften.

 

Wir freuen uns auf einen schönen Spätsommernachmittag mit Ihnen im Garten.

Plakat mit Wegbeschreibung

Einladung

Pressebericht Kölner Stadtanzeiger 14.09.2021 „Poetisches über die Zucchini“ 

"Tag der Vertragsbüchereien des Erzbistums Köln" und "Parking Day" am 17.09.2021 mit Bücher-Flohmarkt, ca. 10 - 18 Uhr

Am 17. September finden in allen 7 Vertragsbüchereien des Erzbistums Köln Aktionen statt - alle müssen demnächst ohne die Finanzierung des Erzbistums auskommen. Die Öffentliche Bücherei St. Martinus Stommeln gehört neben den Büchereien in z.B. Kerpen, Rheinbach und Kürten mit dazu. Passend für die Stommelner Bücherei ist da, dass wir am selben Tag am von der Stadt Pulheim veranstalteten 'Parking Day' teilnehmen dürfen. 

So freuen wir uns, Sie ganztägig auf dem Josef-Gladbach-Platz auf zwei Parkplätzen mit einem Bücherflohmarkt begrüßen zu dürfen. Kommen Sie einfach vorbei und stöbern Sie in unseren Kisten.

Die Idee des 'Parking Day' ist es, öffentliche Auto-Parkplätze für einige Stunden anderweitig umzugestalten und zu nutzen. Er reiht sich ein in die Europäische Mobilitätswoche, an der die Stadt Pulheim erstmals in diesem Jahr teilnimmt. Der 'Parking Day' ist eine jährliche weltweite Aktion, bei der Anwohner:innen, Vereine, Künstler:innen oder Unternehmen einen abgegrenzten Parkplatz in einen temporären öffentlichen Park umwandeln oder mit einem Infostand auf ihre Belange aufmerksam machen können.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Plakat

Presseberichte

Pulheimer Wochenende 10:/11.09.2021 "Tag der Vertragsbüchereien des Erzbistums Köln" und Parking Day" und 17./18.09.2021 "Aktion zu Erhalt der Bücherei in Stommeln. Rasenversammlung"

Pulheimreport 18.09.2021 Parking Day in Stommeln – Aktionsstände, Sport und Spaß auf Parkplätzen am Dorfanger

 

 

Rasenversammlung am 24.09.2021 10 Uhr

Rasenversammlung - Großes Solidaritätstreffen 24.09., 10 Uhr

"Stommeln für die Bücherei" lädt Sie, alle Bücherei-Freunde, Vertreter aus allen Stommelner Einrichtungen wie Schulen, Kitas, Kirchengemeinden ...  und die Presse zu einem großen Treffen auf der Wiese vor der Bücherei ein. Es geht darum zu zeigen, wie wichtig Ihnen die Bücherei Stommeln ist.

Es wird Musik und vieles mehr geben  s. Stommeln für die Bücherei

Wir freuen uns über Ihr Kommen. Und ... bringen Sie gerne weitere Bücherei-Freunde mit!

Maske nicht vergessen.

Bücherei-Lieder

Vielen Dank der ehemaligen Stommelner Autorin Christa Wi?kirche, die uns Ihre "Li-la-lesemaus" zur Verfügung gestellt und gleichzeitig auf uns umgedichtet hat.

 

Kinder, die über Kindergruppen, Kitas oder Schule kein Fähnchen bekommen haben können sich gerne eins zum vorher Bemalen bei uns abholen - solange der Vorrat reicht.

Rasenversammlung - Großes Solidaritätstreffen 24.09., 10 Uhr

"Stommeln für die Bücherei" lädt Sie, alle Bücherei-Freunde, Vertreter aus allen Stommelner Einrichtungen wie Schulen, Kitas, Kirchengemeinden ...  und die Presse zu einem großen Treffen auf der Wiese vor der Bücherei ein. Es geht darum zu zeigen, wie wichtig Ihnen die Bücherei Stommeln ist.

Es wird Musik und vieles mehr geben.

Wir freuen uns über Ihr Kommen. Und ... bringen Sie gerne weitere Bücherei-Freunde mit!

Maske nicht vergessen. Weiteres s. http://www.stommeln-fuer-die-buecherei.de/start/

Plakat

Bücherei-Lieder: Li-La-Lesemaus ...

Der Dom Für Kinder 20.10.21 15 - 16.30 Uhr

Der Dom Für Kinder

im Familienzentrum MARIENGARTEN, Christian-Klausmann-Str. 12, 50259 Pulheim

Die Kölner Dombauhütte kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken. 1248 begann sie mit dem Bau des heutigen Domes. Als um 1520 die eigentlichen Bauarbeiten unterbrochen wurden, war sie bis zum Ende des 18. Jahrhunderts weiterhin für den Erhalt zuständig. So sorgte sie zum Beispiel dafür, dass es nicht durch die Dächer regnete. 1823 neu gegründet, vollendete die Dombauhütte zwischen 1842 und 1880 die Kathedrale. Seither ist sie für den Erhalt des Domes zuständig. Nach dem Zweiten Weltkrieg baute sie den schwer beschädigten Dom wieder auf.

In seinem Bildervortrag stellt Dombaumeister Peter Füssenich die Geschichte und Arbeiten der Kölner Dombauhütte kindgerecht vor und steht für Fragen zur Verfügung. 
 

Anmeldung mail@familienzentrum-mariengarten.de 

maximal 15 Kinder

in Kooperation mit kath. Bildungsforum Rhein-Erft und dem Familienzentrum Mariengarten

Plakat

LitStommeln 2021, 14. - 19.11.2021

Vom 14. bis 19. November gibt es verschiedene spannende Aktionen rund um die Literatur, angefangen mit einem literarischen Spaziergang zu mehreren Stommelner Höfen 14.11., über eine Autorenlesung mit Anna Katherina Hahn 17.11., einen Abend in der Papst-Johannes XXII.-Schule 18.11. bis hin zur großen Lesenacht für Kinder in fast allen Kitas 19.11. - Änderungen sind noch möglich.

Der Kartenvorverkauf in der Bücherei und an anderen Stellen in Stommeln beginnt im Oktober.

Flyer

Plakat

 

 

Literarischer Spaziergang zu Stommelns Höfen 14.11.2021 Ausverkauft!!!

Sonntag, 14.11.2021, 15.00 Uhr 

gelesen von der Schauspielerin Astrid Rempel

 

Dieses Jahr führt uns der literarische Spaziergang zu unterschiedlichen Höfen in Stommeln und wir begegnen dabei faszinierender Literatur von Land, Ländereien und Leuten. Der literarische Spaziergang endet an der Bücherei. 

Ausklang bei Glühwein (Ausklang innen: 3G).

 

Start: Öffentliche Bücherei St. Martinus Stommeln, 

Hauptstr. 55

Kostenbeitrag: 8 €, begrenzt auf 30 Teilnehmer

Anmeldung/Karten: Bücherei Stommeln

Anna Katharina Hahn "Aus und davon" - Autorenlesung 17.11.21

Mittwoch, 17.11.2021, 19.30 Uhr 

Aus und davon

Autorinnenlesung mit Anna Katharina Hahn

 

                                                                       

Anna Katharina Hahn, geboren 1970, gehört zu den bedeutenden literarischen Stimmen unserer Zeit und erhielt wichtige Literaturpreise.

 

Um Himmelswillen, wo bleibt der Junge? Als ihr kleiner Enkel Bruno nicht zum Essen kommt, meint Elisabeth, die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren. Ihre Tochter Cornelia hat sich von ihrem Mann getrennt und nimmt eine »Auszeit« in Pennsylvania. Stella, Brunos hinreißende ältere Schwester, treibt sich mit ihren Peers irgendwo in der Stadt herum. Und Bruno ist einfach weg. Unerreichbar. 

Einmal noch wollte Elisabeth Verantwortung übernehmen, Cornelia vier Wochen lang alles abnehmen, ohne Wenn 

und Aber. Doch seit dem Schlaganfall ihres Mannes ist der alte Schwung hin, und helfen kann ihr keiner.

Anna Katharina Hahn entfaltet ein weites Panorama zwischen den Generationen, die einander immer weniger zu sagen haben. Da sitzt Elisabeth mit ihren Enkeln in Stuttgart, dessen Überfluss nicht mehr zu den Nöten der Menschen in ihrer Umgebung zu passen scheint. Auf der anderen Seite meldet sich ihre Tochter aus dem flirrenden Manhattan oder den Weiten eines provinziellen Hinterlands. Durch Bilder und Textnachrichten, die um die halbe Welt geschickt werden, scheint das alles irgendwie zusammenzuhängen. Doch was nützt das, wenn ein Kind nicht nach Hause kommt? Aus und davon ist der Familienroman des 21. Jahrhunderts. 

 

Ort: Gemeindezentrum „Martinus-Haus“, 

Venloer Straße / Ecke Hauptstraße, 

Kostenbeitrag: 10 € 

Voraussetzung: 3G, getestet mit PCR-Test

Anmeldung/Karten: Bücherei Stommeln und Praxis für Sprach- und Lerntherapie Anna Carina Keil 

A Bitter Taste of Life –  Schulzeit Corona 18.11.2021

Donnerstag, 18.11.2021, 19.30 Uhr

A Bitter Taste of Life – Schulzeit Corona

 

Schul-Lockdown, Homeschooling, Leben in der digitalen Welt – Lehrer, Schüler und Eltern leiden immer noch unter den Auswirkungen.

 

Von Unterricht im Bett, IPad-Sorgen und Schularbeiten jenseits von allen Zeitregeln //

Von Schule im Ausnahmezustand //

maskiert in der Klasse, Laufen auf den festgelegten Klebeband-Pfaden und Pausen ohne freundschaftliche Nähe //

 

In Musik, Tanz und Theater werden in vielfältiger Weise einzelne Erlebnisse verarbeitet und präsentiert.

 

Die Gedanken sind frei, der Eintritt auch.

 

Lassen Sie sich überraschen!

 

Ort: Aula der Papst-Johannes XXIII-Gesamtschule, Hauptstraße 1, info@papstjohannesschule.de, www.papstjohannesschule.de, Tel.: 02238/923130

Eintritt frei, Spenden erbeten

Voraussetzung: 3G für jeden, der nicht Kind ist

Anmeldung/Karten: nicht erforderlich

Große Stommelner Lesenacht: Kinder in aller Welt – Ich und Du! 19.11.2021

Freitag, 19.11.2021, 17.00 Uhr

Große Stommelner Lesenacht: Kinder in aller Welt – Ich und Du!

 

Pandemiebedingt 

diesmal in den Kitas 

ausschließlich für die Kinder der 

jeweiligen Kita (Alte Mühle, Buschpiraten, Eulennest, Mariengarten, Räuberhöhle, Regenbogen)

Anmeldung/Karten: am jeweiligen Veranstaltungsort 

 

 

für 15 Kinder zwischen 9 und 10 Jahren in der Bücherei Stommeln

Anmeldung/Karten: Bücherei Stommeln und 

Praxis für Sprach- und Lerntherapie Anna Carina Keil

 

Beginn:               17.00 Uhr

Programm:         s. Aushang am Veranstaltungsort

Kostenbeitrag:   1 € pro Person

 

 

Anmeldeschluss Lesenacht:  17.11.2021

 

Veranstaltungen und Corona

Für Besucher von Veranstaltungen, die in Innenräumen stattfinden, gelten folgende Schutzmaßnahmen:

2 G+-Regel: teilnehmen dürfen alle Erwachsenen, die geimpft oder genesen sind.
Kinder bis 15 Jahre gelten durch Kitas und Schule als getestet.
Bitte medizinische Maske nicht vergessen.

Draußen grob: überall wo es sich knubbelt - medizinische Maske

Kurzfilmabend „Augenblicke“ : am 01.12.2021 um 19.30 Uhr in dem Gemeindezentrum „Martinus-Haus“ 2G+

Augenblicke 2021 finden mit 2 G Plus (Geimpft / Genesen plus negatives Ergebnis eines Antigen-Schnelltests "Bürgertests") statt!

 

Das Kath. Familienzentrum Mariengarten und die Öffentliche Bücherei St. Martinus Stommeln in der Hauptstr. 55, (Tel.: 02238 13435, buecherei@stommeln.de, www.buecherei.stommeln.de) in Zusammenarbeit mit dem Kath. Bildungsforum Rhein-Erft laden zu einem abwechslungsreichen Abend ein:

 

Der Kurzfilmabend „Augenblicke“ findet am 01.12.2021 um 19.30 Uhr in dem Gemeindezentrum „Martinus-Haus“, Venloer Straße / Ecke Hauptstraße statt, Kostenbeitrag: 3,50 €, Anmeldung in der Bücherei! Spontanbesuche sind möglich. 2G Plus

Die „Augenblicke“ der Deutschen Bischofskonferenz bringen Kurzfilme ins Kino: Sie zeigen Produktionen, die sich vom Mainstream der Filmlandschaft abheben. Das Auswahlgremium stellt Kurzfilme nach inhaltlichem und ästhetischem Anspruch sowie origineller und lebensbejahender Unterhaltung zusammen, die den Blick auf die unterschiedlichsten Themen des menschlichen Lebens werfen. Stilistisch und inhaltlich umfasst die Zusammenstellung wieder ein breites Spektrum, das zum Nachdenken und Gespräch anregt. 

Unser diesjähriger Kurzfilmabend in Stommeln findet am Mittwoch, den 01.12.2021 um 19.30 Uhr unter der Regie von Journalistin A. Siebertz im großen Saal des Gemeindezentrums „Martinus-Haus“, Venloer Straße / Ecke Hauptstraße (hinter Haus Schauff) statt.

Wir freuen uns über unser Stammpublikum und jeden weiteren, der einen abwechslungsreichen Abend erleben möchte.

Sonst in großen Kinos, nun bei uns! 

Kurzfilmabend Augenblicke Programmheft 2021

Plakat

Ab 24.11.2021 gilt 2G!

Aufgrund der aktuellen CORONASCHUTZVERORDNUNG vom 24.11.2021 ist der Bibliotheksbesuch ab sofort nur noch unter Einhaltung der 2G-Regel möglich:

Genesen / vollständig geimpft

Eine kontaktlose Ausleihe außerhalb von 2G ist möglich. Kinder bis 16 Jahre gelten wie 2G.

Ihr Stommelner Büchereiteam