Neuigkeiten

Lektorenschulung
15.04.2019 - Melden Sie sich hier zu unseren kommenden Lektorenschulungen an
Stellenausschreibung
12.04.2019 - Assistent/in des Verwaltungsleiters

Gottesdienste

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

Firmung

 

"Kind Gottes sein heißt, dem Heiligen Geist Raum geben,
sich von ihm führen lassen, offen bleiben für sein Wirken
in der Geschichte und in der heutigen Welt."

Papst Johannes Paul II.

Das Wort firmare ist lateinisch und bedeutet bestärken.

Das Sakrament der Firmung vollendet die Eingliederung in die Kirche, die mit der Taufe begonnen hat.

Waren es damals noch Eltern und Paten, die stellvertretend für das Kind gesprochen haben, so ist es nun der Jugendliche oder Erwachsene selbst, der sich zum Glauben an Jesus Christus bekennt und durch die Gabe des Heiligen Geistes gestärkt wird.

Ein Bischof legt dem Firmling die Hand auf und zeichnet, wie bei der Taufe, mit Chrisam ein Kreuz auf die Stirn. Er spricht die Worte:

„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“

Der Firmling antwortet mit „Amen“. Der Pate legt bei der Firmung seine rechte Hand auf die Schulter des Firmlings.

Vorbereitung

In unserem Seelsorgebereich können junge Menschen ab 15/16 Jahren (Jahrgangsstufe 10) das Sakrament der Firmung empfangen. Die Vorbereitung findet zusammen mit dem Seelsorgebereich Rotbach-Erftaue statt. Vor der Vorbereitung werden alle Jugendlichen mit Ihren Eltern zu einem Informationsabend eingeladen.