St. Agnes auf Facebook

sankt gertrud: kirche + kultur auf Facebook

 

Nachbarschaftshilfe

Logo: "Kölsch Hätz" (Juli 2011)

Taizé in St. Agnes

 

taizebanner

 

Kultur in St. Gertrud

 

Logo "St. Gertrud - Kirche + Kultur" - (März 2012)

 

 

Aus aller Welt

 

Logo: domradio (Apr. 2011)

 

 
 

Kirche St. Agnes

agnes.treff
02.08.2018 - für junge Erwachsene
Eine-Welt-Kreis St. Agnes
05.08.2018 - Produkte aus fairem Handel
Taizé in St. Agnes
05.08.2018 - Taizé-Gebet

Basilika St. Kunibert

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

Basilika St. Ursula

Kirchenführung St. Ursula
09.08.2018 - "Kölner Kirchen im Blick" Offene Kirchenführung des Domforums

Kirche St. Gertrud

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.
 
 

 2018 / 1

 

Pfarrbrief 2018-1

 

Ältere Pfarrbriefe ...

 
 

 

 

Aktuell 7/8 2018

 

Cover Aktuell 7 8-18

Eine-Welt-Kreis St. Agnes

Fairer Handel - auch in St. Agnes

Fair gehandelte Erzeugnisse (Juni 2009)Gewinner und Verlierer beim Welthandel
 
In Zeiten der Globalisierung wächst der Handel zwischen den Ländern und Kontinenten nach wie vor stark an. Für eine Exportnation wie Deutschland ist dies eine Garantie für wachsenden Wohlstand. Der Welthandel hat jedoch auch viele Verlierer. Dies sind vor allem die Kleinbauern in den Ländern der dritten, vierten und fünften Welt, die häufig nicht in der Lage sind, ihre Produkte aus eigener Kraft weltweit zu vermarkten.


gepa - seit 30 Jahren für den Fairen Handel im Einsatz

Fair gehandelte Erzeugnisse (Sept. 2009)Fair gehandelte Erzeugnisse (Sept. 2009)Um die Ungerechtigkeiten im Welthandel auszugleichen, ist vor 30 Jahren in Deutschland die Organisation gepa gegründet worden. Gepa ist mittlerweile das größte Fair-Handelshaus in Europa. Strenge Regeln gelten beim Einkauf der Produkte: Es muss gewährleistet sein, dass die Gewinne den Kleinbauern und -produzenten in Lateinamerika, Afrika und Asien zugute kommen. Mit diesen Gewinnen werden soziale Einrichtungen, Schulen, Krankenhäuser etc. in den Dörfern errichtet. Außerdem stammen viele Produkte aus biologischem Anbau.

 
Produkte aus Fairem Handel auch in St. Agnes

Fair gehandelte Erzeugnisse (Juni 2009)Vermarktet werden die Produkte in Europa in Eine-Welt-Läden, teilweise aber auch in Supermärkten. Die Menschen in St. Agnes haben jeweils am ersten Sonntag im Monat Gelegenheit, Produkte aus Fairem Handel zu erwerben. Nach den Gottesdiensten verkaufen die Mitglieder des Eine-Welt-Kreises St. Agnes verschiedene Kaffee- und Teesorten, Honig, Schokolade und eine Reihe weiterer Produkte aus dem gepa-Sortiment; die Verkaufstermine werden vorab bekannt gegeben. Sonderverkäufe finden am Christkönigssonntag (letzter Sonntag vor dem 1. Advent) und an den Adventssonntagen statt.


Fair gehandelte Erzeugnisse (Sept. 2009)Misereor als Projektpartner

Die von gepa erwirtschafteten Gewinne kommen den Produzenten und Bauern in den Herkunftsländern zugute. Der Eine-Welt-Kreis St. Agnes unterstützt mit den eigenen Überschüssen (ca. 1.000,-- € pro Jahr) zusätzlich ein Misereor-Projekt in Afrika. Unter dem Motto "Christen und Muslime gemeinsam" wird Bauern und Handwerkern im Norden von Burkina Faso geholfen, den Vormarsch der Wüste aufzuhalten, mit Hilfe einfacher Bewässerungstechniken standortgerechte Landwirtschaft zu betreiben und Agrar- wie auch landwirtschaftliche Produkte zu vermarkten. Die Tatsache, dass bei diesem Projekt Christen und Moslems gemeinsam arbeiten, trägt zur Verständigung zwischen beiden Religionen auf dem schwarzen Kontinent bei. Weitere Informationen finden Sie hier.

Sprechen Sie uns an ...
... wenn Sie Fragen zur Arbeit des Eine-Welt-Kreises haben, wenn Sie selbst mitmachen möchten oder wenn Sie besondere Bestellungen aufgeben möchten:

Familie Knauf, 0221 / 7 39 08 23
Familie Niessen, 0221 / 7 60 15 60
E-Mail: eineweltstagnes@gmx.de