Wir bieten wöchentliche Gruppenstunden für alle Altersklassen ab 9 Jahren an.

 

Alle Gruppenleiter wurden in Form einer Leiterschulung auf ihre Arbeit vorbereitet und geschult.

 

Jedes Jahr in den Herbstferien wird eine einwöchige Messdienerfahrt angeboten.

 

Wir beteiligen uns beim Sternsingen und gehen zur Osterzeit alle zusammen Ostereiersammeln.

 

Wir bieten in den Schulferien viele Aktivitäten rund ums Pfarrheim an. Alljährlich findet eine Weihnachtsfeier mit Nikolaus und Geschenken statt.

 

Geleitet und organisiert wird das ganze von der Leiterrunde, die im Moment aus 11 Leitern ab 16 Jahren besteht.

 

Insgesamt gibt es in beiden Pfarreien etwa 60 Ministrantinnen und Ministranten.

 

Unterstützt wird das ganze durch die Messdienerzeitung SALVE, die in 2013 ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

 

Sie kündigt neue Termine an und berichtet über den Messdieneralltag.

 

Die Messdiener nehmen auch jedes Jahr als eigene Gruppe am Karnevalszug teil.

 

Für weitere Informationen
steht Ihnen gerne

Philipp ZEWE 02271/799000

zur Verfügung.

 

>>>>Homepage der Messdiener von Heilig Kreuz und St. Laurentius <<<<

Artikel aus dem Weihnachtspfarrbrief 2015

Langsam aber sicher neigt sich das Jahr 2015 auch schon wieder dem Ende zu und die Messdiener Quadrath-Ichendorf können auf ein gelungenes Jahr zurückblicken, in dem wir viel mit unserer Gemeinschaft gemacht und erlebt haben. Nach unseren Highlights dieses Jahr wie den Ferienprogrammen, dem Pfarrfest, bei dem wir auch jedes Jahr gerne helfend zur Hand gehen und allen voran der Messdienerfahrt, können wir wieder einmal einen Strich ziehen und uns über alle Ausflüge, Gruppenstunden und die gemeinsame Zeit freuen.

 

Neben der Arbeit mit den uns bereits ans Herz gewachsenen Gruppen durften wir dieses Jahr mit einer neuen Gruppe, unter der Leitung von Carina Lotz, Marcel Ehrlich und meiner Wenigkeit, für uns wichtigen Zuwachs aufweisen. Noch mehr erfreut es uns, dass die Kinder jeden Freitag gut gelaunt zur Gruppenstunde kommen und wir mit den Kindern unsere Gruppenstunde gut ausfüllen können. Die Gruppenleiter und die anderen Messdiener freuen sich schon darauf, sie in die Messabläufe einzuführen und dazu vollständig in unsere Messdienerarbeit einzugliedern. An dieser Stelle möchte ich erneut die Wichtigkeit für die Messdiener und die Erhaltung in einer großen Zahl aussprechen, die offensichtlich vom Nachwuchs getragen wird. Jedes Jahr, vor allem nach der Kommunion, blicken wir neuen Gruppenkindern entgegen,

die ebenfalls von den neuen Leitern übernommen werden können.

 

Aus diesen Gründen sagen alle Messdiener dem Jahr 2015 mit guten Erinnerungen lebe wohl und nehmen das neue Jahr mit seinen Herausforderungen, aber auch mit allem Erfreulichen was es bringt, in Empfang.

Niklas Zewe