Auf ein Wort

Bibelwort: Lukas 10,25-37

Zu Silvester war ich in meiner Heimat in Wien. In seiner Silvesteransprache hat Kardinal Schönborn davon gesprochen, was für ihn persönlich das „Wort des Jahres“ war: nämlich das Wort „Mitgefühl“. Im heutigen Evangelium wird zuerst das Gespräch zwischen Jesus und einem Gesetzeslehrer geschildert, in dem es um das „ganze“ Leben geht und um das Lieben. Wie geht das, „ganz“ zu leben und zu lieben – mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele, mit allen Kräften? Jesus geht nicht ins Erklären oder Argumentieren, sondern er bringt dazu wieder einmal eine Geschichte, nämlich die, die als „Geschichte vom barmherzigen Samariter“ bekannt geworden ist. Sie ist zum Inbegriff der Barmherzigkeit, der Menschlichkeit, des Liebens, der großzügigen und unkomplizierten Hilfe geworden.

Ich mag diese Geschichte, weil sie so konkret ist. Hier ist Lieben keine romantische Angelegenheit, Barmherzigkeit ist nicht naives Gutmenschentum, und Menschlichkeit ist keine Einladung, sich ausnützen zu lassen. „Er hatte Mitleid“, heißt es im Text. „Er hatte Mitgefühl“, könnte man in Anlehnung an Kardinal Schönborn auch sagen. Mitleid und Mitgefühl sind zwei alte Tugenden. Sie brauchen keine Gefühlsaufwallungen, sondern es geht um Respekt, um Menschlichkeit und um einen gesunden, realistischen Sinn für das, was jetzt möglich und sinnvoll ist, um einem Menschen einen Schritt weiterzuhelfen und um weiteres Unheil zu verhindern. Eine solche Zuwendung schafft „Sym-pathie“, also Mitgefühl und ganzes Leben, und zwar für den anderen und auch für mich.

 

Christine Rod MC

 

Herzlich willkommen

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Angebote unser Gemeinde.
Wenn Sie Fragen oder ein Anliegen haben, zögern Sie nicht Kontakt aufzunehmen.
In jedem unserer Büros haben unsere Mitarbeiter ein offenes Ohr für Sie.  

 

 

 

 

 

 

 

 

Kevelaer-Wallfahrten

05.06.19 - Die traditionelle Wallfahrt nach Kevelaer findet in diesem Jahr am Freitag, den 26. ... mehr

Im Sommer, zum 31.08., wird uns Kpl. Tom Koottumkal verlassen.

10.05.19 - Im Sommer, zum 31.08., wird uns Kpl. Tom Koottumkal verlassen. Seit 2010 ist Kpl. Tom Koottumkal in der Pfarrgemeinde Herz Jesu und seit Sept. ... mehr