Auf ein Wort

Bibelwort: Markus 1,14-20
Im Norden von Burkina Faso, mitten in der westafrikanischen Sahelzone beginnt in den 60er-Jahren ein Mann, Affenbrotbäume zu pflanzen. Der Koran ermahnt Yacouba, von der Schöpfung nicht nur zu nehmen, sondern auch zu geben. In einer von ihm weiter entwickelten Form des traditionellen Zai macht er sich an die Arbeit. Er sieht die Wüste nicht als seinen Gegner, sondern als Gabe und Aufgabe. Die Männer im Dorf halten ihn für verrückt. Als die Bäume wachsen, sagen sie, er sei mit den bösen Mächten im Bunde und verbrennen seinen Wald. Yacouba sieht sie nicht als Gegner. Er beginnt wieder von vorne. Er pflanzt einen Wald. Er macht unfruchtbare Erde fruchtbar. Er verteilt seine Vorräte an hungernde und lehrt seine Methode des Zai. Im Jahr 2012 tauchen Leute auf, denen die Regierung das Land zur Ansiedlung versprochen hatte. Sie fällen seine Bäume, um Häuser zu bauen. Yacouba fängt wieder von vorne an. In der Ödnis pflanzt er neue Bäume. Er sieht die Menschen und die Natur nicht als Feind. Er sieht Gott, der ihm einen Auftrag und die Kraft dazu gibt. Er sieht den Wald in den Samen, die er in den Boden legt. „Das Himmelreich ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium!“


Klaus Metzger-Beck

 

Gottesdienste

Herzlich willkommen

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Angebote unser Gemeinde.
Wenn Sie Fragen oder ein Anliegen haben, zögern Sie nicht Kontakt aufzunehmen.
In jedem unserer Büros haben unsere Mitarbeiter ein offenes Ohr für Sie.  

 

 

 

 

 

Rückblick und Ausblick

Wir haben im Frühjahr 2017 begonnen und uns auf den Weg gemacht… Unsere Jugendlichen, die KatechetInnen und ich blicken zurück auf eine schöne Vorbereitungszeit. Das neue Jahr hat begonnen – Ausblick und Rückblick liegen dieser Tage nah beieinander. In den Neujahrsempfängen klingen auch diese Themen an.

Unsere gestaltete Firmkerze hat uns begleitet und ist wirklich auch herum gekommen.
Im Advent stand sie noch in St. Maria Hilf an der Krippe.

Nun wird sie bei der Firmfeier brennen und uns an viele schöne Stunden erinnern.


Begleiten Sie uns im Gebet oder feiern Sie mit uns diese Messe und unsere Firmung.


Sophie Bunse

 

 

 

Liebe Gemeinde,
bitte beachten Sie, dass am Sonntag, 28.1.2018 unsere Jugendlichen das Sakrament der Firmung empfangen.

Diese Messe und Firmfeier findet um 10:00 Uhr in Herz Jesu statt.

 

Die reguläre Sonntagsmesse um 11:30 Uhr entfällt aus diesem Grunde an dem Tag.

 

Neujahrsempfänge und Aussendungen der Sternsinger in der Pfarrei Herz Jesu

Exerzitien im Alltag - Fastenzeit 2018

20. Dezember 2017; Martin Matten

"Im kommenden Jahr werden wieder "Exerzitien im Alltag" für Herz Jesu und St. Laurentius angeboten. Näheres finden Sie im Flyer der in den Kirchen ausliegt,  den Sie aber auch hier herunterladen können." Flyer Exerzitien im Alltag 2018