Krippenwerkstatt

Neugestaltung der Dönberger Krippe

Im Jahr 2010 hat ein Team mit viel Freude und Engagement damit begonnen, die Krippe in der Kirche „St. Maria- Hilf auf dem Dönberg“ als Milieukrippe neu zu gestalten.

Es geht uns nicht nur um den künstlerisch-gestalterischen Aspekts unsers Krippenprojektes, sondern wir wollen den theologischen Hintergrund der alttestamentlichen Verheißungen und der neutestamentlichen Ereignisse im Geschehen von Advent und Weihnacht genauer erfahren.

„Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteilwerden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr.“ (Lukas 2,10+11)

Jesus Christus ist zur Rettung aller Menschen geboren, zu unser aller Heil. Ort und Zeit sind gleichgültig, das wichtigste ist, dass wir uns ihm öffnen.

Die Tradition der Milieu-Krippe ist seit den Zeiten des Franz von Assisi bekannt, der die Weihnachtsgeschichte mit Menschen und Tieren seines Umfeldes nachstellte.


 

Wir wollen mit unseren Bildern die Geschichte des jungen Jesus erzählen. Deshalb versuchen wir, die Geschehnisse von vor über 2000 Jahren aus dem Vorderen Orient in unsere Heimat zu übertragen. Unter diesem Gesichtspunkt haben einige unserer Figuren Gesichtszüge „Dönberger Menschen“ von Heute oder Früher.