Auf ein Wort

Bibelwort: Matthäus 25,14-30

Eine ernste Geschichte ist das am vorletzten Sonntag des Kirchenjahres. Danach kommt nur noch Christkönig – der klare Hinweis, wer „der Chef“, der König, der Herr ist, um wen es in unserem Leben und Glauben geht. Darauf ist dieser Sonntag davor hingeordnet.

Ernste Töne sind es, und es wird Bilanz gezogen. Wahrlich, es ist unangenehm und unbequem, aber manchmal brauche ich so etwas: Rechenschaft ablegen, zur Rechenschaft gezogen werden, aufgerüttelt und auf die Auswirkungen meines Tuns aufmerksam gemacht werden. Im Evangelium geht es um die Frage, was ich mit dem, was mir anvertraut wurde, gemacht habe. Habe ich mich an dem, was ich habe, festgeklammert, mich der Ängstlichkeit überlassen und bin ich somit in gewisser Weise unfruchtbar geworden? Oder habe ich ein Risiko gewagt, in Klugheit und Verantwortung Vertrauen geübt, und bin ich somit mit Großzügigkeit und Fülle beschenkt worden? Selbstverständlich ist das Leben nicht so einfach und eindeutig auf diese beiden Haltungen und Verhaltensweisen „hinzubiegen“. Aber in der heutigen Geschichte sind doch Grundmuster menschlichen Verhaltens beschrieben.

Jesus lädt in seinem ernsten Gleichnis zum Risiko und zum Vertrauen ein. Der „Preis“, die Frucht wird wunderbar sein: Neben dem Hinweis auf den Überfluss ist zweimal von der Einladung zur Freude die Rede: „Komm, nimm teil an der Freude deines Herrn.“ Wie wunderbar, Teil Gottes und Teil seiner Freude zu werden!

 

Christine Rod MC

Gottesdienste

Herzlich willkommen

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Angebote unser Gemeinde.
Wenn Sie Fragen oder ein Anliegen haben, zögern Sie nicht Kontakt aufzunehmen.
In jedem unserer Büros haben unsere Mitarbeiter ein offenes Ohr für Sie.  

 

 

Ergebnisse der PGR-Wahl und der Wahl der Ortsausschüssen 2017

13.11.17 - Am 11./12. November 2017 wurden in unserer Pfarrgemeinde der Pfarrgemeinderat und die Ortsausschüsse neu gewählt. ... mehr