Auf ein Wort

Bibelwort: Matthäus 13,24-43

Auf den ersten Blick ist die Sache klar. Es gibt Nützlinge und Unkraut. Ersteres wird gedüngt. Unkraut muss weg. Manchmal reißen wir aber auch das Gute mit dem Unkraut aus. Und manchmal entpuppt sich das Unkraut als Heilkraut und ist am Ende nützlich für den Garten und das Ökologische Gleichgewicht.

Wir glauben, das Leben wäre eindeutig. Nützling und Unkraut. Schwarz und Weiß. Gut und Böse. Freunde und Feinde. Diejenigen, welche das Abendland verteidigen und die Vaterlandsverräter. Flüchtlinge und Asylmissbraucher. Leistungsträger und Sozialschmarotzer. Erfolgreiche und Versager. Und wir haben den Wunsch auszusortieren. Die Guten belohnen, weg mit den Bösen. Das ist menschliche Logik. Gottes Logik geht anders. Jeder Mensch ist unendlich wertvoll und ein Kind Gottes. Keiner ist illegal, keine wird böse geboren. Wenn wir einem Menschen mit Respekt und Liebe begegnen, wenn wir in ihn investieren, wenn wir ihn fördern und ihm etwas zutrauen, helfen wir ihm zu werden, was er ist. Ebenbild Gottes. Vertrauen wir Gottes Logik. Lassen wir das Ein- und Aussortieren. Glauben wir, dass jeder Mensch wertvoll und von Gott geliebt ist.

 

Klaus Metzger-Beck

Herzlich willkommen

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Angebote unser Gemeinde.
Wenn Sie Fragen oder ein Anliegen haben, zögern Sie nicht Kontakt aufzunehmen.
In jedem unserer Büros haben unsere Mitarbeiter ein offenes Ohr für Sie.  

 

 

 

Vorabendmessen in den Schulferien

In den Schulferien wird es an den Samstagen, wie im Vorjahr, nur eine Vorabendmesse in der Pfarrei Herz Jesu geben.

In den ersten drei Wochen, vom 22.07. bis zum 05.08. ist die Vorabendmesse zur gewohnten Zeit in der Kirche Christ König.

 

Vom 12. bis zum 26.08. ist die Vorabendmesse zur gewohnten Zeit in der Kirche St. Michael.