Auf ein Wort

Ausgelegt!

Bibelwort: Matthäus 6,24-34

Weil die Menschen sich Sorgen machen, halten sie sich an das Geld, sagt Jesus. Und weil die Menschen sich ans Geld halten, machen sie sich noch mehr Sorgen, zeigt die Erfahrung. Ganz schön blöd vom Menschen, wo ihm Jesus doch eine andere Alternative anbietet: Sich an Gott zu halten und seiner Sorgen ledig zu werden. Doch warum ist der Mensch, konkreter: bin ich so?

Weil Geld so schön anschaulich sein. Ich kann es in Händen halten, ich kann es zählen, ich kann damit rechnen: Reicht es – und was kann ich mir damit leisten? Auch wenn ich mir mein Geld nicht selbst drucke, bin ich doch – mit Einschränkungen – der Herr meines Geldes. Ich glaube, Jesus weiß um die verführerische Anschaulichkeit des Geldes, und deshalb verwendet er so anschauliche Beispiele von den Vögeln und den Lilien, um die Vorzüge des Gottvertrauens zu erläutern. Wohl wissend, dass Gottvertrauen ein Akt des Loslassens und des Sich-fallen-Lassens bleibt. Des Loslassens der mit dem Geld verbundenen Sicherheit und des Sich-fallen-Lassens in die schützende Geborgenheit Gottes. Das lerne ich nicht von heute auf morgen und nicht ein für alle Mal, das braucht lebenslange Übung.

 

Michael Tillmann

 

 

 

 

 

 

 

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

Herzlich willkommen

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Angebote unser Gemeinde.
Wenn Sie Fragen oder ein Anliegen haben, zögern Sie nicht Kontakt aufzunehmen.
In jedem unserer Büros haben unsere Mitarbeiter ein offenes Ohr für Sie.  

 

 

 

Jeder Weg...beginnt mit dem ersten Schritt

In jedem Sakrament geht es darum Glaubensantwort zu geben auf Lebensfragen, an wichtigen Stellen im Leben sein eigenes „Ja“ zu DER BOTSCHAFT zu sprechen.
Die Firmung gehört zu den Initiationssakramenten, ist also ebenso wie Taufe und Eucharistie (Erstkommunion) ein Sakrament der Eingliederung in die katholische Glaubensgemeinschaft. Das Wort Firmung kommt vom lateinischen Begriff firmare – mündig werden.  Am Übergang zum Erwachsenenalter spendet der Weihbischof  das Sakrament.
Jetzt denken viele von Ihnen… die Firmung war doch gerade erst? Das stimmt! Bei uns findet die Firmung immer Ende des Jahres statt. Da aber jeder Weg mit ersten Schritten beginnt und wir die Jugendlichen auch gut auf dieses eigene „Ja“ vorbereiten wollen,
startet nun die Firmvorbereitung 2017.
In dieser Vorbereitung wird es um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben gehen. Es wird auch ein Weg der Fragen und Antworten sein. Zusammen mit meinem KatechetInnenteam freue ich mich darauf, mich all den Fragen der Jugendlichen zu stellen und gemeinsam mit Ihnen auf dem Weg zu sein.
Beten Sie für unsere Kinder und Jugendlichen – für alle, die sich auf den Weg machen.
Vielen Dank.

Sophie Bunse

 

 

Bald geht die Firmvorbereitung los.
Zur  Hl. Messe mit anschl. Informationsveranstaltung kann man am Samstag, den 4.2.2017 – um 18.15 Uhr hl. Messe, in die Kirche Christ König, Nevigeser Str. 300, 42113 Wuppertal
oder
am Sonntag, den 12.2.2017 – um 10.00 Uhr, nach der
hl. Messe, in die Kirche St. Maria Hilf, Höhenstraße 58, 42111 Wuppertal kommen.

Dort gibt es dann auch die Anmeldeformulare zur
Firmvorbereitung, alle wichtigen Eckdaten, Ansprechpartner und Termine.

Die Unterlagen zur Anmeldung findet ihr hier

Sophie Bunse