Aus dem Pfarrgemeinderat

PGR und KV gemeinsam unterwegs

Am 07./08.03.2020 hat das erste gemeinsame Klausurwochenende von PGR und KV stattgefunden. Beide Gremien unserer Gemeinde machten sich also auf 

  • sich und die Aufgaben des Gremiums besser kennenzulernen,
  • sich auszutauschen und
  • neue Wege des gemeinsamen Wirkens zum Wohl unserer Gemeinde herauszufinden

Weitere Informationen erhalten Sie mit einem "Klick" auf das nachstehende Bild.

 

Offene Kirche

Die Marienkapelle der St.-Antonius-Kirche in Hassels ist - neben den Gottesdienstzeiten - montags bis samstags von 8 bis 17 Uhr, mittwochs von 8 bis 19 Uhr und sonntags von 12 bis 17 Uhr für Sie geöffnet.

Statement zur Missbrauchsstudie

 

Ab 1. Sptember wird Frank Heidkamp Stadtdechant von Düsseldorf

Pfarrer Frank Heidkamp (61) wird neuer Düsseldorfer Stadtdechant. Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki ernennt den leitenden Pfarrer der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen und aktuell kommissarischen Stadtdechanten zum 1. September zum neuen Stadtdechanten und Leiter der Cityseelsorge in Düsseldorf. Zugleich wird er Pfarrer an St. Lambertus. Die offizielle Einführung ist für Sonntag, 20. September, geplant.

 

 

Stundengebet für heute:

 

 

Kontakt - derzeit nur telefonisch oder per E-Mail!

Kath. Kirchengemeinde
St. Antonius und Elisabeth
Am Schönenkamp 147
40599 Düsseldorf
Tel.:   0211 / 74 19 52
Fax.:  0211 / 74 56 90
E-Mail-Kontakt

Unsere Gottesdienste ab Mai

Ab Mai feiern wir - unter Einhaltung eines Abstands- und Hygiene-Konzeptes - am Wochenende wieder die Hl. Messe. Die Termine und alles, was es zu beachten gilt, finden Sie mit einem Klick auf das untenstehende Bild.

 

St.-Antonius-Kirche:

Samstag: 17 Uhr

Sonntag: 11 Uhr und 18 Uhr

 

St.-Elisabeth-Kirche:

Sonntag: 9.30 Uhr

 

Informationen zu unseren Gottesdiensten:

 

Ausführlicher Handzettel zu unseren Heiligen Messen:

Hausgottesdienst - Varante 1

Eine eher traditionelle Variante, die sich am Messbuch orientiert, mit Gebeten und Liedern aus dem Gotteslob.

Hausgottesdienst - Variante 2

Eine etwas freie Variante, die von Frau Hilger vorbereitet wird.

Gebet des Tages

Hier veröffentlichen wir jeden Tag ein kurzes Gebet, das wir gemeinsam beim Glockenläuten um 19.30 h beten.

 

 

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

.

 

Gebet in der Corona-Krise

Herr, Du Gott des Lebens, betroffen von der Corona-Epidemie kommen wir zu Dir. Wir bitten um die Heilung der Kranken. Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden. Tröste jene, die trauern, weil sei Tote zu beklagen haben. Wir beten  für alle, deren Alltag durch das Kotaktverbot massiv belastet ist.

 

Heiliger Geist, tröste die alten und pflegedürftigen Menschen und gib ihnen die Gewissheit, dass wir trotz allem miteinander verbunden sind.

Schenke den Ärzten und Schwestern Kraft, ihrer extremen Belastung standzuhalten und den Forschern Weisheit und Energie. Dankbar beten wir für alle, die mit ihren vielfältigen  Diensten die Versorgung und Sicherheit unseres Landes aufrechterhalten. Gib den Verantwortlichen Klarheit für richtige Entscheidungen.

 

Guter Gott, mache uns dankbar für jeden Tag, den wir gesund verbringen. Lass uns nie vergessen, dass unser Leben ein zerbrechliches Geschenk ist. Du allein bist ewig, Ursprung und Ziel von allem - immer liebend. Gemeinsam und im Vertrauen auf Deine Hilfe hoffen wir, die Krise zu bestehen.

 

Amen

 

Mit einem Klick auf das Bild erhalten Sie weitere Infos

Herzlich Willkommen in unserer Pfarrgemeinde

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Besucher,

 

Sie werden es in den Medien verfolgt haben. Die Situation um das neue Coronavirus ist noch immer von einer dynamischen Entwicklung gekennzeichnet. Auch wenn durch die Auflagen der vergangenen Wochen erreicht werden konnte, dass die Infektionsgeschwindigkeit in Deutschland zurückgegangen ist, heißt es nun, diesen Erfolg nicht zu gefährden und nach wie vor auf Bundes- und Bistumsebene darauf zu achten, die Ausbreitung des Virus zu verzögern und somit die Gesundheit der Bürger zu schützen. Hier gilt es, gemeinsam eine Gratwanderung zwischen Sicherheit und dem sukzessiven Hochfahren von Wirtschaft und gesellschaftlichem Leben – unter strengen Auflagen – zu gehen.

 

Erfreulich ist, dass auch im Erzbistum Köln das Feiern von Gottesdiensten unter Einhaltung eines Hygienekonzeptes ab Mai wieder erlaubt ist. Auch wir starten ab dem 2. Mai eingeschränkt mit unseren Gottesdiensten. Ein Merkblatt mit den Terminen und allem, was es zu beachten gilt, finden Sie in der rechten Spalte. Weiterhin gilt, dass in der gegenwärtigen Ausnahmesituation -Coronavirus-, im gesamten Erzbistum Köln die Sonntagspflicht ausgesetzt ist.

 

Wir freuen uns natürlich, Sie alle wiederzusehen, haben aber die herzliche Bitte, dass Sie darauf schauen, was für Sie aktuell gut und sinnvoll ist. Wir machen alles, um die Sicherheit bei unseren Gottesdiensten zu gewährleisten, ein kleines Restrisiko bleibt dennoch. Aus diesem Grund möchte ich weiterhin auf die Möglichkeit von Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, Radio oder Internet hinweisen. Eine Übersicht ist auf der Internetseite des Erzbistums Köln (www.erzbistum-koeln.de) zu finden.

  

Wir werden die Entwicklung nach wie vor sehr genau beobachten, um jederzeit die richtigen Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Bitte schauen Sie regelmäßig in unsere Schaukästen und auf unsere Internetseite. Hier erhalten Sie stets aktuelle Informationen.

  

Wichtig ist uns, gemeinsam mit Ihnen den aktuellen Herausforderungen zu begegnen, um so die Situation zu meistern.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Pfarrer Antony Manickathan

 

Öffnungszeiten Marienkapelle

Die Marienkapelle in der St.-Antonius-Kirche ist weiterhin, wie gewohnt, täglich zum persönlichen Gebet und zum Anzünden einer Kerze geöffnet. Die Öffnungszeiten sind täglich von 8.00 h bis 18.00 h (auch am Wochenende).

Aktuelles

Unsere neue "Online-Wandzeitung"

Wie können wir in "Corona-Zeiten" Gemeinde sein, also Gemeinschaft im Glauben? Um die Gemeinschaft mehr spürbar zu machen, starten wir ein Experiment. Auf unserer "Online-Wandzeitung" kann jeder der möchte seine Gedanken zum Evangelium, zur Predigt oder zur vergangenen Woche in Worten oder Bildern (Achtung: Bitte möglichst geringe Auflösung und nur eigene Bilder) teilen, z.B. wenn ihr mit der Methode Bible-Art-Journaling ein Bild zum Evangelium gestaltet habt oder etwas gemalt oder gebastelt habt, oder...

Link zur "Online-Wandzeitung":
https://padlet.com/klaudiahilger/mcmb1c4pyea6epij

 

Firmung

Es besteht das Angebot, alle Firmungen, die bis zu den Sommerferien stattfinden sollten, im Kölner Dom zu feiern. Dazu werden voraussichtlich neue Termine vergeben, um den Platz im Dom gut zu nutzen. Das bedeutet, dass auch die Firmung unserer Jugendlichen voraussichtlich im Kölner Dom stattfinden wird.

 

Tägliches Glockenläuten um 19:30 Uhr
Da sich die Menschen nicht mehr alle zu Gottesdiensten versammeln können, läuten in allen Kirchen des Erzbistums Köln bis Pfingsten täglich um 19:30 Uhr die Glocken. Das Geläut lädt die Menschen dort, wo sie gerade sind, zum persönlichen Gebet ein und soll Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein. Wir beten für alle, die von der Pandemie betroffen sind, und verbinden damit unseren Dank, unsere Bitte und Ermutigung für alle Menschen, die in dieser außergewöhnlichen Situation einen wichtigen Dienst für andere leisten.

 

Wenn wir für Sie oder für Ihre Anliegen beten sollen:

Am Sonntag und an zwei weiteren Tagen in der Woche feiern die Priester die Hl. Messe (nicht öffentlich) und können Intentionen und Gebetsanliegen aufnehmen. Wer solche Anliegen oder Intentionen hat, kann diese per Mail an das Pastoralbüro, direkt an die Priester oder an Frau Hilger schicken. Sie können Ihr Anliegen auch in einem Briefumschlag in den Briefkasten des Pastoralbüros oder Kontaktbüros einwerfen. Auch im persönlichen Gebet können wir für Sie beten.

 

Wir sind da

Wenn Sie Fragen oder Sorgen haben oder Menschen kennen, die ein Gespräch brauchen: Wir sind gut erreichbar und stehen für Gespräche zur Verfügung. Diese werden nach Möglichkeit telefonisch erfolgen. In Ausnahmefällen ist ein persönlicher Besuch möglich. Bitte scheuen Sie sich nicht, uns anzurufen. 

 

Tägliche Aufmunterung und Information für Familien und Interessierte

Zur Zeit erstellen wir regelmäßig einen Newsletter, der Familien zu Hause aufmuntern soll. Wenn Sie sich für den Newsletter interessieren oder Menschen kennen, für die das interessant sein könnte, können Sie hier die Newsletter lesen und auch abonnieren:  https://gemeinden.erzbistum-koeln.de/st-antonius-elisabeth-V8/familien/newsletter/.

 

Gottesdienstübertragungen

Machen Sie von der Möglichkeit Gebrauch, Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, Radio oder Internet zu verfolgen. Eine Übersicht ist auf der Internetseite des Erzbistums Köln (www.erzbistum-koeln.de) zu finden. In den kommenden Wochen überträgt DOMRADIO.DE (www.domradio.de) jeden Abend um 18 Uhr das Rosenkranzgebet und um 18.30 Uhr die Abendmesse aus dem Kölner Dom. An den Sonntagen wird die Heilige Messe um 10 Uhr, an allen Werktagen um 8 Uhr morgens übertragen.

 

Eindrücke aus dem Gemeindeleben

Schutzengel to go vor der St.-Elisabeth-Kirche

Seit Anfang April gibt es vor der St. Elisabeth-Kirche (Kappeler Sr. 184) Schutzengel to go. Das sind gemalte, gestaltete oder fotografierte Schutzengelbilder von Kindern aus unserer Gemeinde mit einem ermutigenden Text auf der Rückseite. Jeder der möchte, kann sich dort einen Schutzengel mitnehmen oder auch zwei - einen zum verschenken.

25./26.01.2020 | Musiker gefunden

Dem Aufruf "Musiker gesucht" sind viele Interessierte gefolgt und so trafen sich am Samstag und am Sonntag jeweils 11 Gemeindemitglieder unterschiedlichen Alters im Pfarrheim, um gemeinsam zu musizieren. Das Instrumentarium war vielfältig und die Begeisterung groß. Es hat allen unglaublich viel Spaß gemacht.

22.01.2020 | Seniorennachmittage

Unsere Seniorennachmittage starteten direkt mit einem ersten Highlight in das neue Jahr.  Bei dem Konzert mit Elisabeth Fleger war die Stimmung schnell auf dem Höhepunkt. Hier wurde nicht nur zugehört, sondern auch fröhlich mitgesungen. Der nächste Seniorennachmittag findet am 12. Februar statt.

 

23./24.11.2019 | Advent-Basar

Herzlichen Dank allen Beteiligten und allen Gästen - wir waren überwältigt! Ein tolles Advent-Basar-Wochenende liegt hinter uns. Bei stimmungsvoller Beleuchtung, leckerem Essen und guten Getränken konnten die vielen Besucher den Samstagabend beim Klönen, Einkaufen, Bummeln, Staunen und vielen Gesprächen genießen. Am Sonntag ging es ebenso fröhlich weiter und viele Besucher haben das schöne Wetter in "netter Runde" nach dem Advent-Basar-Bummel und dem  Mittagessen oder Kaffeetrinken vor dem Pfarrheim verbracht. Bei so vielen netten Gästen macht unser Advent-Basar doppelt so viel Spaß - und eins sei schon verraten: Wir werden die Navodaya-Schule in Nepal und damit "unsere Kinder" wieder sehr gut unterstützen können.