Aus dem Pfarrgemeinderat

Aktuelles

„Der Schutz von Gottes Schöpfung ist eine Aufgabe für hier und jetzt“

 

Als gläubige Christen ist es uns ein Herzensanliegen, uns aktiv um den Schutz von Gottes Schöpfung zu kümmern. Daher möchten wir uns auf den Weg machen, eine klimafreundliche Gemeinde zu werden und suchen noch Leute, die interessiert sind, daran mitzuarbeiten.


Wir möchten eine Projektgruppe gründen, die Schritte zu einer klimafreundlichen Gemeinde entwickelt. Wenn Sie dabei mitmachen möchten oder noch Fragen dazu haben, rufen Sie uns einfach an:
Klaudia Hilger:  0211-7006958
Virginia Titz:      0211-6683280

Gerne können Sie sich auch über das Pastoralbüro oder per E-Mail anmelden. Da wir einen guten Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung leisten möchten, freuen wir uns auf interessierte und tatkräftige Unterstützung.

2. Woche "Klimafasten" vom 24.02. – 03.03.2021

 

EINE WOCHE ZEIT … für sparsames Heizen: In der ersten Woche des "Klimafastens" (immer von Mittwoch bis Mittwoch) hat uns beim Austauschtreffen zum Start der Woche besonders schockiert, wieviel Wasser der Menschen in den armen Ländern der Erde wir durch unseren Lebensstil verbrauchen. Es wurde uns bewusst, dass es das Wichtigste ist, dieses Wasser zu sparen.  Vielleicht haben Sie auch etwas Spannendes, Neues entdeckt oder haben sogar schon eigene Erfahrungen mit dem Thema gemacht. Herzliche Einladung zum Austausch in dieser Woche wieder am Mittwoch um 20 Uhr (nähere Infos dazu unter dem Reiter "Klimafasten".

In dieser Woche geht es nun um das "HEIZEN". Auch hierzu gibt es wieder Tipps zum Auswählen und Ausprobieren. Wir wünschen Ihnen eine gute Woche mit ein paar guten Gedanken zur Energie.

Offene Kirche

Die Marienkapelle der St.-Antonius-Kirche in Hassels ist montags bis samstags von 8 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr für Sie geöffnet.

Statement zur Missbrauchsstudie

Aktuelle Termine aus den Seelsorgebereichen

 

Aktuelle Termine aus den Seelsorgebereichen

Was ist los in Düsseldorf? Hier erhalten Sie einen Überblick, über viele interessante Veranstaltungen aus den Seelsorgebereichen in Düsseldorf.

 

Weltgebetstag 2021

Frauen aus Vanuatu, einer Inselgruppe im Pazifik, haben den diesjährigen Gottesdienst vorbereitet. Beim Weltgebetstag wandert ein Gebet über 24 Stunden lang um den Erdball und verbindet Frauen in mehr als 150 Ländern der Welt miteinander. In Düsseldorf laden viele katholische und evangelische Gemeinde zu Gottesdiensten und Aktionen zum Weltgebetstag ein.

 

 

2021 wird ein sinnstiftendes Jahr

Wir haben viel vor! Als Sinnstifterinnen wollen wir in Düsseldorf für den Beruf des Erziehers und der Erzieherin kräftig Werbung machen. In vielen Einrichtungen – wie Kindertagesstätten oder im offenen Ganztag – suchen Einrichtungen der Gemeinden und katholischen Verbände dringend junge Menschen als Erzieherin und Erzieher. Als Sinnstifterinnen wollen wir für Interessent*innen persönliche Ansprechpartnerinnen mit Informationen und Beratung sein.

Pastoraler Zukunftsweg

Wie geht es weiter mit der Kirche? Diese Frage stellen sich angesichts grundlegender Veränderungen und Diskussionen viele Menschen auch bei uns. Denn wir ahnen und erfahren an vielen Stellen, dass wir als Kirche im Erzbistum Köln nicht einfach so weitermachen können wie bisher, dass wir viele Menschen heute nicht mehr erreichen. Glaube und Leben – das passt für viele Menschen nicht mehr zusammen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie durch einen "Klick" auf das unten stehende Bild.

Stundengebet für heute:

 

 

Kontakt - derzeit nur telefonisch oder per E-Mail!

Kath. Kirchengemeinde
St. Antonius und Elisabeth
Am Schönenkamp 147
40599 Düsseldorf
Tel.:   0211 / 74 19 52
Fax.:  0211 / 74 56 90
E-Mail-Kontakt

Klimafasten Logo

 

Kreuzwegandachten

05.03.2021 - 17 Uhr

Der Weltgebetstag (WGT) ist die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen. Der Gottesdienst wird in diesem Jahr für Hassels und Reisholz am Freitag, 5. März 2021, um 17 Uhr, in der St.-Antonius-Kirche gefeiert. Bitte melden Sie sich bis Donnerstag, 04.03., 12 Uhr über die E-Mail-Adresse gottesdienste@antoniuselisabeth.de oder telefonisch im Pastoralbüro, Tel.: 74 19 52, an.

17.02.-03.04.2021

In der Fastenzeit vor Ostern engagiert sich unsere Gemeinde jedes Jahr im Rahmen der alljährlichen Fastenaktion des Misereors Hilfswerkes. Unser Fastenessen am „Misereor-Sonntag“ kann auf eine lange Tradition zurückschauen. In diesem Jahr werden wir auf Grund der Corona Pandemie kein Fastenessen anbieten können. Trotzdem möchten wir die Menschen in den armen Ländern der Welt unterstützen, denn gerade jetzt brauchen sie ganz besonders unsere Solidarität.

Die Bäckerei PASS wird in der gesamten Fastenzeit in allen Filialen, in Hassels auf der Hasselsstr. 66, ein Solibrot anbieten. Das wird ein Brot aus dem gängigen Sortiment sein, mit einem Aufpreis von 0,50 €. Diese 0,50 € pro Brot kommen der MISEREOR Fastenaktion zugute. Unterstützen Sie diese Aktion, indem sie ein Solibrot kaufen und das auch an Familie, Freunde und Nachbarn weitersagen. So kann die Aktion Solibrot ein guter Erfolg für die MISEREOR Fastenaktion werden.

Aktuelles

Dankeschön!

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

für die zahlreichen Tüten, Sach- und Geldspenden, die wir von Ihnen für unsere Weihnachtsaktion zu Gunsten mittelloser Inhaftierter erhalten haben, möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Besonders gefreut haben wir uns über die zahlreichen Karten und Briefe; für viele Inhaftierte ist dies die einzige Post von „draußen“. Von etlichen Inhaftierten haben wir Dankschreiben erhalten. Aber nicht nur Inhaftierten, sondern auch einigen Familien, Kindern und Angehörigen von Inhaftierten und Haftentlassenen konnte dank Ihrer Hilfe eine weihnachtliche Freude bereitet werden. So erhält das Kommen Gottes in unsere Welt ein konkretes Gesicht. Dafür danken wir Ihnen – auch im Namen der von uns begleiteten Menschen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Geschäftsführung Kath. Gefängnisverein

Gisela Ruwwe

Hilfe bei Impfungen

Bitte halten Sie die Augen offen, ob es in Ihrem Umfeld Menschen gibt, die keine Hilfe im Zusammenhang mit der Anmeldung oder dem Weg zur Impfung haben. Das Verfahren überfordert vielleicht den einen oder anderen. Wenn Sie Menschen kennen, die Hilfe benötigen und nicht selber die Möglichkeit haben, diese zu unterstützen, wenden Sie sich gerne an uns, wir versuchen dann, Hilfe zu vermitteln.

Wir bringen Ihnen das Wochenblatt nach Hause

Liebe Gemeindemitglieder,

möchten Sie das Wochenblatt gerne zu Hause lesen, haben aber im Moment keine Möglichkeit, es sich in der Kirche zu holen? Oder kennen Sie Menschen, denen es so geht? Dann melden Sie sich im Pastoralbüro (Tel.: 0211 74 19 52) und wir bringen Ihnen das Wochenblatt! 

Weihwasser zum Mitnehmen

Aus hygienischen Gründen gibt es derzeit kein Weihwasser in den Weihwasserbecken unserer Kirchen. Immer wieder wurde der Wunsch geäußert, Weihwasser mitnehmen zu können. Daher können Sie ab sofort kleine Flaschen mit gesegnetem Weihwasser hinten in unseren Kirchen bekommen.

Unsere Gottesdienste

Ab dem Wochenende  23./24.01.2021 gilt in unseren Gottesdiensten die Pflicht, eine „medizinische Maske“ zu tragen. Dazu zählen die sog. „OP-Masken“, FFP2“-Masken, KN95- und N95-Masken. Zusatzlich ist vor und nach den Gottesdiensten auf den Abstand und auf das Versammlungsverbot zu achten. Nur so kann die Sicherheit und damit auch die Möglichkeit Gottesdienste zu feiern aufrechterhalten werden.

... 

Wir feiern - unter Einhaltung eines Abstands- und Hygiene-Konzeptes - am Wochenende die Hl. Messe. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte dem Handzettel für die jeweilige Kirche.

 

Wir bitten nach Möglichkeit um vorherige Anmeldung bis freitags 12 Uhr über die E-Mail-Adresse gottesdienste@antoniuselisabeth.de. Bitte geben Sie Datum und Uhrzeit des Gottesdienstes an sowie die Namen der teilnehmenden Personen. Eine telefonische Anmeldung im Pastoralbüro (Tel.: 741952} ist ebenfalls bis freitags 12.00 Uhr möglich. Sie können auch ohne Anmeldung zum Gottesienst kommen; allerdings kann es dann passieren, dass einmal kein Platz in der Kirche frei ist.
 

St.-Antonius-Kirche: 
Samstag: 17 Uhr 
Sonntag: 11 Uhr

Handzettel St.-Antonius-Kirche 

 

St.-Elisabeth-Kirche: 
Sonntag: 9.30 Uhr

Handzettel St.-Elisabeth-Kirche

 

   

Herzlich Willkommen in unserer Pfarrgemeinde

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Besucher,

  

Sie werden es durch die Medien erfahren haben: Obwohl wir die vielen Auflagen der vergangenen Wochen befolgt haben, ist das Infektionsgeschehen in Deutschland nicht weiter zurückgegangen. Es heißt nun weiterhin, auf Bundes- und Bistumsebene darauf zu achten, die Ausbreitung des Virus zu verzögern und somit die Gesundheit der Bürger zu schützen. Hier gilt es, gemeinsam eine Gratwanderung zwischen Sicherheit und dem sukzessiven Hochfahren von Wirtschaft und gesellschaftlichem Leben – unter strengen Auflagen – zu gehen. Die anstehenden Impfungen können dazu eine entscheidende Hilfe sein. 

    

Wir freuen uns natürlich, Sie in den Gottesdiensten zu sehen, haben aber die herzliche Bitte, alle Corona-Maßnahmen dabei genau einzuhalten. Sie entscheiden selbst, was für Sie aktuell gut und sinnvoll ist. Wir tun alles, um die Sicherheit bei unseren Gottesdiensten zu gewährleisten. Ein kleines Restrisiko bleibt vielleicht dennoch. Aus diesem Grund möchte ich weiterhin auf die Möglichkeit von Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, Radio oder Internet hinweisen. Eine Übersicht ist auf der Internetseite des Erzbistums Köln (www.erzbistum-koeln.de) zu finden.

  

Wir werden die Entwicklung nach wie vor sehr genau beobachten, um jederzeit die richtigen Präventions- und Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Bitte schauen Sie regelmäßig in unsere Schaukästen und auf unsere Internetseite. Hier erhalten Sie stets aktuelle Informationen.

  

Wichtig ist uns, gemeinsam mit Ihnen, die aktuellen gesundheitlichen Herausforderungen zu überstehen und die Hoffnung darauf aufrecht zu halten, dass wir möglichst bald wieder normale Gottesdienste mit der ganzen Gemeinde feiern können. 

  

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Pfarrer Antony Manickathan

 

Eindrücke aus dem Gemeindeleben

Das Jesuskind in Hassels und Reisholz

Am 25.12. sind kleine Gruppen unserer Gemeinde mit dem Jesuskind durch die Straßen von Hassels und Reisholz gegangen und haben an verschiedenen Orten Halt gemacht. An den Stationen wurden zwei Weihnachtslieder gesungen, die Weihnachtsgeschichte vorgelesen und ein Weihnachtssegen für die Menschen die dort wohnen gesprochen. An den Stellen, wo das Jesuskind gelegen hat, wurden Sterne hinterlassen. Die Bewohner der Häuser hatten die Möglichkeit, an Fenstern und Türen zu stehen, mitzusingen und das Jesuskind mit Lichtern zu begrüßen. Aktuelle Informationen, wo sich die Gruppen gerade befinden und was die nächsten Stationen sind, konnte über unsere Facebookseite und über Telegram jederzeit abgerufen werden. Die Begeisterung über diese Aktion war riesengroß, denn so konnten viele Menschen in unseren Stadtteilen "auf Abstand" gemeinsam Weihnachten erleben.

Weihnachtsgottesdienste

Festlich ging es zu Weihnachten in unseren Kirchen zu. So wurden alle Heiligen Messen zu Weihnachten mit jeweils unterschiedlicher musikalischer Begleitung sehr feierlich gestaltet. Aufgrund der eingeschränkten Teilnehmerzahl waren die Plätze schnell ausgebucht, aber die Gottesdienstbesucher fühlten sich in der besinnlichen Atmosphäre sehr wohl. Beigetragen haben dazu auch die vielen Helfer, die die Teilnehmer zu Ihren Plätzen begleitet und auf die Einhaltung sämtlicher Hygieneregeln geachtet haben. Auch dafür herzlichen Dank.

Wer nicht zum Gottesdienst kommen konnte, hatte die Möglichkeit, den Weihnachtssegen von Pfr. Manickathan über unserer Facebook-Seite (https://de-de.facebook.com/stantoniuselisabeth/videos/203549128059652/) zu erhalten.

Folge dem Schaf

Dieses Spiel begeisterte Groß und Klein - vom 24. bis zum 28.12.2020 hingen im Hasselser Forst Bilder zur Weihnachtsgeschichte. Um die Bilder zu finden, musste man nur den Schafen folgen. Der Start war vor der St.-Antonius-Kirche, wo eine Einführung bereit lag. Wer sein Smartphone dabei hatte, konnte den QR-Code auf den jeweiligen Bildern scannen und sich den entsprechenden Abschnitt der Weihnachtsgeschichte vorlesen lassen. Spaß hat es gemacht ...

Krippenbild

Viele Kinder haben in der Adventszeit fleißig gemalt und ausgeschnitten, um zusammen ein großes Krippenbild zu gestalten. Obwohl ein gemeinsames Malen und Basteln nicht möglich war, haben sich viele Kinder zu Hause hingesetzt, ausgemalt und ihr fertiges Bild im Pastoralbüro in den Briefkasten geworfen. So konnte das Team der Kirchenkids die einzelnen Bilder zu einem großen Krippenbild zusammenfügen, Das Ergebnis kann in unserem Schaukasten vor der St.-Antonius-Kirche bewundert werden. Nebenbei findet man dort auch die Weihnachtsgeschichte in einfacher Sprache. Toll, dass so viele Kinder mitgeholfen haben. Das Bild ist wunderschön geworden. Vielen Dank allen Kindern und dem "Kirchenkids"-Team.

Outdoor-Krippe

Noch ist sie zu bewundern und einen Besuch ist sie allemal wert - unsere moderne Krippe vor der St.-Antonius-Kirche. Herzliche Einladung, einmal vorbeizuschauen. Der Engel hat uns bereits die Adventszeit über mit seinen adventlichen Botschaften begleitet. Herzlichen Dank an die Künstlerinnen und Künstler, die lange an diesem eindrucksvollen Stück gearbeitet haben. Klasse!