Aus dem Pfarrgemeinderat

PGR-Kurzbericht

Der Pfarrgemeinderat berichtet regelmäßig aus seinen Sitzungen. Aktuelle Informationen aus der vergangenen Sitzung lesen Sie durch einen 'Klick" auf die unter dem Text stehende Seite. Die gesamten Berichte finden Sie unter "Wir für Sie / Pfarrgmeinderat / Kurzberichte".

Pastoraler Zukunftsweg

Das Erzbistum Köln, zu dem auch die Düsseldorfer-Gemeinden gehören, macht sich Gedanken über die Zukunft der Kirche in unserer Region. Zum aktuellen Stand gibt es eine Broschüre mit allen Informationen, die an den Schriftständen unserer Kirchen zur Mitnahme ausliegt, so dass Sie sich umfangreich informieren können.

In mehreren Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen werden die Ziele für 2030 entwickelt. Da der Weg unter Beteiligung möglichst vieler Menschen aus dem Erzbistum gegangen werden soll, gibt es im Herbst drei Regionalforen. Eines davon findet auch in Düsseldorf statt. Dort werden erste Zielskizzen vorgestellt, über die dann diskutiert wird. Es wäre schön, wenn viele Menschen sich dort anmelden und Ihre Meinung einbringen.

Information und online-Anmeldung

 

#himmelsleuchten

#himmelsleuchten ist eine Kampagne der katholischen Kirche in Düsseldorf. Es soll eine missionarische Kampagne unter der Mitwirkung der Seelsorgebereiche in unserer Stadt sein. Viele machen mit, und wir natürlich auch!

 

Statement zur Missbrauchsstudie

 

"Maxchor" präsentiert das neue Programm

Große Oratorien, der 40. Geburtstag der Marktmusik, zahlreiche Gottesdienste, Kurse und Projekte sowie ein neues Festival für Musik und Spiritualität: Das Musikprogramm 2019/2020 der Maxkirche verspricht ein ereignisreiches Jahr.

 

Termine August 2019

Was ist los im Stadtdekanat und in den Seelsorgebereichen in Düsseldorf? Hier erhalten Sie viele Informationen zu Veranstaltungen im August.

 

23.09.2019 | „Missbrauch und die Folgen“

Der Katholikenrat Düsseldorf lädt Sie zur Diskussion mit interressanten Persönlichkeiten ins  Maxhaus ein.

 

 

Stundengebet für heute:

 

 

Kontakt

Kath. Kirchengemeinde
St. Antonius und Elisabeth
Am Schönenkamp 147
40599 Düsseldorf
Tel.:   0211 / 74 19 52
Fax.:  0211 / 74 56 90
E-Mail-Kontakt

Institutionelles Schutzkonzept

In unserer Pfarrgemeinde betreuen und begleiten hauptberuflich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtlich Tätige Kinder und Jugendliche in verschiedenen Bereichen und Gruppierungen sowie schutz- und hilfebedürftige Erwachsene. Diese Mitarbeitenden setzen sich verantwortungsbewusst für das körperliche und geistige Wohl der ihnen anvertrauten Menschen ein und schützen sie vor jeder Form von Missbrauch, Gewalt und Übergriffen.
Hierbei bedarf es einer klaren, selbstverständlichen Grundhaltung eines jeden Mitarbeitenden, um gemäß einer Kultur der Achtsamkeit die Begegnungen mit Kindern, Jugendlichen und schutz- und hilfebedürftigen Erwachsenen verantwortungsbewusst und unter Beachtung der nachfolgenden Regeln und Voraussetzungen zu gestalten:

  1. Wir begegnen Kindern, Jugendlichen und schutz- und hilfbedürftigen Erwachsenen mit Wertschätzung, Respekt und Vertrauen!
  2. Wir achten ihre Rechte und individuellen Bedürfnisse!
  3. Wir stärken ihre Persönlichkeit!

Das gesamte Konzept steht Ihnen hier zur Verfügung:

 

PDF Institutionelles Schutzkonzept

 

Institutionelles Schutzkonzept Kita

Gemäß der Präventionsordnung des Erzbistums Köln hat eine Arbeitsgruppe ein Institutionelles Schutzkonzept für die Kindertagesstätte St. Antonius der Katholischen Kirchengemeinde St. Antonius und Elisabeth in Düsseldorf Hassels erarbeitet. Die Kirchengemeinde als Träger der Kindertagesstätte trägt Verantwortung für die ihr anvertrauten Kinder. Ziel des Schutzkonzeptes ist es, ein Klima der Achtsamkeit zu fördern und einen Rahmen zu schaffen, der Grenzverletzungen, sexuelle Übergriffe und Missbrauch im Kontakt mit den Kindern, die die Kindertagesstätte besuchen, verhindert.

 

Das gesamte Konzept steht Ihnen hier zur Verfügung:

 

PDF Institutionelles Schutzkonzept Kita