Aus dem Pfarrgemeinderat

Aktuelles

„Der Schutz von Gottes Schöpfung ist eine Aufgabe für hier und jetzt“

 

Als gläubige Christen ist es uns ein Herzensanliegen, uns aktiv um den Schutz von Gottes Schöpfung zu kümmern. Daher möchten wir uns auf den Weg machen, eine klimafreundliche Gemeinde zu werden und suchen noch Leute, die interessiert sind, daran mitzuarbeiten.


Wir möchten eine Projektgruppe gründen, die Schritte zu einer klimafreundlichen Gemeinde entwickelt. Wenn Sie dabei mitmachen möchten oder noch Fragen dazu haben, rufen Sie uns einfach an:
Klaudia Hilger:  0211-7006958
Virginia Titz:      0211-6683280

Gerne können Sie sich auch über das Pastoralbüro oder per E-Mail anmelden. Da wir einen guten Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung leisten möchten, freuen wir uns auf interessierte und tatkräftige Unterstützung.

2. Woche "Klimafasten" vom 24.02. – 03.03.2021

 

EINE WOCHE ZEIT … für sparsames Heizen: In der ersten Woche des "Klimafastens" (immer von Mittwoch bis Mittwoch) hat uns beim Austauschtreffen zum Start der Woche besonders schockiert, wieviel Wasser der Menschen in den armen Ländern der Erde wir durch unseren Lebensstil verbrauchen. Es wurde uns bewusst, dass es das Wichtigste ist, dieses Wasser zu sparen.  Vielleicht haben Sie auch etwas Spannendes, Neues entdeckt oder haben sogar schon eigene Erfahrungen mit dem Thema gemacht. Herzliche Einladung zum Austausch in dieser Woche wieder am Mittwoch um 20 Uhr (nähere Infos dazu unter dem Reiter "Klimafasten".

In dieser Woche geht es nun um das "HEIZEN". Auch hierzu gibt es wieder Tipps zum Auswählen und Ausprobieren. Wir wünschen Ihnen eine gute Woche mit ein paar guten Gedanken zur Energie.

Offene Kirche

Die Marienkapelle der St.-Antonius-Kirche in Hassels ist montags bis samstags von 8 bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr für Sie geöffnet.

Statement zur Missbrauchsstudie

Aktuelle Termine aus den Seelsorgebereichen

 

Aktuelle Termine aus den Seelsorgebereichen

Was ist los in Düsseldorf? Hier erhalten Sie einen Überblick, über viele interessante Veranstaltungen aus den Seelsorgebereichen in Düsseldorf.

 

Weltgebetstag 2021

Frauen aus Vanuatu, einer Inselgruppe im Pazifik, haben den diesjährigen Gottesdienst vorbereitet. Beim Weltgebetstag wandert ein Gebet über 24 Stunden lang um den Erdball und verbindet Frauen in mehr als 150 Ländern der Welt miteinander. In Düsseldorf laden viele katholische und evangelische Gemeinde zu Gottesdiensten und Aktionen zum Weltgebetstag ein.

 

 

2021 wird ein sinnstiftendes Jahr

Wir haben viel vor! Als Sinnstifterinnen wollen wir in Düsseldorf für den Beruf des Erziehers und der Erzieherin kräftig Werbung machen. In vielen Einrichtungen – wie Kindertagesstätten oder im offenen Ganztag – suchen Einrichtungen der Gemeinden und katholischen Verbände dringend junge Menschen als Erzieherin und Erzieher. Als Sinnstifterinnen wollen wir für Interessent*innen persönliche Ansprechpartnerinnen mit Informationen und Beratung sein.

Pastoraler Zukunftsweg

Wie geht es weiter mit der Kirche? Diese Frage stellen sich angesichts grundlegender Veränderungen und Diskussionen viele Menschen auch bei uns. Denn wir ahnen und erfahren an vielen Stellen, dass wir als Kirche im Erzbistum Köln nicht einfach so weitermachen können wie bisher, dass wir viele Menschen heute nicht mehr erreichen. Glaube und Leben – das passt für viele Menschen nicht mehr zusammen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie durch einen "Klick" auf das unten stehende Bild.

Stundengebet für heute:

 

 

Kontakt - derzeit nur telefonisch oder per E-Mail!

Kath. Kirchengemeinde
St. Antonius und Elisabeth
Am Schönenkamp 147
40599 Düsseldorf
Tel.:   0211 / 74 19 52
Fax.:  0211 / 74 56 90
E-Mail-Kontakt

Institutionelles Schutzkonzept

In unserer Pfarrgemeinde betreuen und begleiten hauptberuflich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtlich Tätige Kinder und Jugendliche in verschiedenen Bereichen und Gruppierungen sowie schutz- und hilfebedürftige Erwachsene. Diese Mitarbeitenden setzen sich verantwortungsbewusst für das körperliche und geistige Wohl der ihnen anvertrauten Menschen ein und schützen sie vor jeder Form von Missbrauch, Gewalt und Übergriffen.
Hierbei bedarf es einer klaren, selbstverständlichen Grundhaltung eines jeden Mitarbeitenden, um gemäß einer Kultur der Achtsamkeit die Begegnungen mit Kindern, Jugendlichen und schutz- und hilfebedürftigen Erwachsenen verantwortungsbewusst und unter Beachtung der nachfolgenden Regeln und Voraussetzungen zu gestalten:

  1. Wir begegnen Kindern, Jugendlichen und schutz- und hilfbedürftigen Erwachsenen mit Wertschätzung, Respekt und Vertrauen!
  2. Wir achten ihre Rechte und individuellen Bedürfnisse!
  3. Wir stärken ihre Persönlichkeit!

Das gesamte Konzept steht Ihnen hier zur Verfügung:

 

PDF Institutionelles Schutzkonzept

 

Institutionelles Schutzkonzept Kita

Gemäß der Präventionsordnung des Erzbistums Köln hat eine Arbeitsgruppe ein Institutionelles Schutzkonzept für die Kindertagesstätte St. Antonius der Katholischen Kirchengemeinde St. Antonius und Elisabeth in Düsseldorf Hassels erarbeitet. Die Kirchengemeinde als Träger der Kindertagesstätte trägt Verantwortung für die ihr anvertrauten Kinder. Ziel des Schutzkonzeptes ist es, ein Klima der Achtsamkeit zu fördern und einen Rahmen zu schaffen, der Grenzverletzungen, sexuelle Übergriffe und Missbrauch im Kontakt mit den Kindern, die die Kindertagesstätte besuchen, verhindert.

 

Das gesamte Konzept steht Ihnen hier zur Verfügung:

 

PDF Institutionelles Schutzkonzept Kita