Aus dem Pfarrgemeinderat

PGR und KV gemeinsam unterwegs

Am 07./08.03.2020 hat das erste gemeinsame Klausurwochenende von PGR und KV stattgefunden. Beide Gremien unserer Gemeinde machten sich also auf 

  • sich und die Aufgaben des Gremiums besser kennenzulernen,
  • sich auszutauschen und
  • neue Wege des gemeinsamen Wirkens zum Wohl unserer Gemeinde herauszufinden

Weitere Informationen erhalten Sie mit einem "Klick" auf das nachstehende Bild.

 

Offene Kirche

Die Marienkapelle der St.-Antonius-Kirche in Hassels ist - neben den Gottesdienstzeiten - montags bis samstags von 8 bis 17 Uhr, mittwochs von 8 bis 19 Uhr und sonntags von 12 bis 17 Uhr für Sie geöffnet.

Statement zur Missbrauchsstudie

Ab 1. Sptember wird Frank Heidkamp Stadtdechant von Düsseldorf

Pfarrer Frank Heidkamp (61) wird neuer Düsseldorfer Stadtdechant. Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki ernennt den leitenden Pfarrer der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen und aktuell kommissarischen Stadtdechanten zum 1. September zum neuen Stadtdechanten und Leiter der Cityseelsorge in Düsseldorf. Zugleich wird er Pfarrer an St. Lambertus. Die offizielle Einführung ist für Sonntag, 20. September, geplant.

Katholische Kirchen bleiben zum Beten geöffnet

Alle Veranstaltungen abgesagt – Solidarität ist jetzt besonders wichtig

Die Katholische Kirche in Düsseldorf sagt wegen der aktuellen Situation alle ihre Veranstaltungen bis Ostern ab. Das öffentliche Leben in den katholischen Kirchengemeinden in der Landeshauptstadt kommt damit fürs erste völlig zum Stillstand. „Es ist wichtig, den gesamten Prozess der Infizierung zu strecken und jeglichen sozialen Kontakt abzubrechen oder stark einzuschränken. Die Maßnahmen sind zwar sehr drakonisch, aber zurzeit einfach notwendig. Wir müssen nun von Tag zu Tag weiterschauen, was die Experten raten und entsprechend wird Kirche darauf reagieren“, sagt der kommissarische Stadtdechant Pfarrer Frank Heidkamp.

 

Stundengebet für heute:

 

 

Kontakt - derzeit nur telefonisch oder per E-Mail!

Kath. Kirchengemeinde
St. Antonius und Elisabeth
Am Schönenkamp 147
40599 Düsseldorf
Tel.:   0211 / 74 19 52
Fax.:  0211 / 74 56 90
E-Mail-Kontakt

Institutionelles Schutzkonzept

In unserer Pfarrgemeinde betreuen und begleiten hauptberuflich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtlich Tätige Kinder und Jugendliche in verschiedenen Bereichen und Gruppierungen sowie schutz- und hilfebedürftige Erwachsene. Diese Mitarbeitenden setzen sich verantwortungsbewusst für das körperliche und geistige Wohl der ihnen anvertrauten Menschen ein und schützen sie vor jeder Form von Missbrauch, Gewalt und Übergriffen.
Hierbei bedarf es einer klaren, selbstverständlichen Grundhaltung eines jeden Mitarbeitenden, um gemäß einer Kultur der Achtsamkeit die Begegnungen mit Kindern, Jugendlichen und schutz- und hilfebedürftigen Erwachsenen verantwortungsbewusst und unter Beachtung der nachfolgenden Regeln und Voraussetzungen zu gestalten:

  1. Wir begegnen Kindern, Jugendlichen und schutz- und hilfbedürftigen Erwachsenen mit Wertschätzung, Respekt und Vertrauen!
  2. Wir achten ihre Rechte und individuellen Bedürfnisse!
  3. Wir stärken ihre Persönlichkeit!

Das gesamte Konzept steht Ihnen hier zur Verfügung:

 

PDF Institutionelles Schutzkonzept

 

Institutionelles Schutzkonzept Kita

Gemäß der Präventionsordnung des Erzbistums Köln hat eine Arbeitsgruppe ein Institutionelles Schutzkonzept für die Kindertagesstätte St. Antonius der Katholischen Kirchengemeinde St. Antonius und Elisabeth in Düsseldorf Hassels erarbeitet. Die Kirchengemeinde als Träger der Kindertagesstätte trägt Verantwortung für die ihr anvertrauten Kinder. Ziel des Schutzkonzeptes ist es, ein Klima der Achtsamkeit zu fördern und einen Rahmen zu schaffen, der Grenzverletzungen, sexuelle Übergriffe und Missbrauch im Kontakt mit den Kindern, die die Kindertagesstätte besuchen, verhindert.

 

Das gesamte Konzept steht Ihnen hier zur Verfügung:

 

PDF Institutionelles Schutzkonzept Kita