"Hoch hinaus!"

Dritte Veranstaltung der LeseHeld Aktion

Slacklineaktion im Bücherwurm
Slacklineaktion im Bücherwurm

 

Mehr als zweimal ist schon Traditon.

Also hat das Bücherwurmteam am Freitag, den 20.02.2015 um 14:30 traditionell die dritte Veranstaltung der LeseHeldaktion durchgeführt.

Gemeinsam mit unserem Lesehelden Dachdeckermeister Raban Meurer und der Zirkusartistin Kira Paas erlebten 7 Jungen (2 Absagen wg. Krankheit) der Klassen 3 und 4 der Katholischen Grundschule Friedlandstrasse das "Hoch hinaus" sich auch nur wenige Zentimeter über dem Erdboden abspielen kann.

Blick in die Leseheldenrunde
Blick in die Leseheldenrunde

 

 

Der Nachmittag began mit der Rückgabe der entliehenen Bücher und einer kurze Berichterstattung der Jungen über das in den vergangenen beiden Wochen gelesene Buch. Leon berichtete aus Tom Sawyers Abenteuer, Timo hatte sich mit den Lieblingsspeisen der Olchis beschäftigt, Berat erzählte von falschen Freunden und Freundinnen aus Gregs Tagebuch und Emirdzhan arbeitet sich durch seinen dicken Huckleberry Finn Wälzer.

Was muss ein Dachdecker besonders gut können?
Was muss ein Dachdecker besonders gut können?

 

Nach diesem eher unspektakulärem Einstieg übernahm die Zirkusartistin Kira Paas die Gruppe. Kira versuchte den Jungs die Antwort auf die Frage "Was muss ein Dachdecker besonders gut können? " zu entlocken. Nach den Eindrücken der letzten Veranstaltung waren natürlich Antworten wie "ein Boot bauen", "Wasser saugen", "Dachbahnen verschweißen" oder "einen Kran bedienen können" hoch im Kurs. Aber irgendwann kam über das Thema Höhe auch das Gleichgewicht und "balancieren können" ins Spiel. Aber wie kann man balancieren denn gefahrlos üben ?

Da hatte Kira eine Idee.

 

 

Im hinteren Teil der Cafeteria des Altenzentrums St. Anno hatte Kira zwischen zwei Pfeilern eine Slackline gespannt. Sie erklärte den Jungs das Prinzip des Balancierens und Seitanzen in niederiger Höhe und zeigte wie man sich auf der Slackline bewegt.

Wann können wir denn?
Wann können wir denn?

 

 

Die Jungs und Herr Meurer waren echt beindruckt von dem was Kira alles auf der Slackline vorführte. Aber irgendwann war (zumindest bei den Jungs) die Zeit der Hochachtung und des höflichen Wartens dann doch abgelaufen und ein ungeduldiges "Wann dürfen wir denn?" erfüllte den Raum.

Leon macht den Kampfvogel
Leon macht den Kampfvogel

 

 

 

Also entern die Jungs nach und nach unter fachkundiger Hilfestellung die Slackline.Kira macht die Figuren vor und Merthan, Emirdzhan, Leon, Timo, Diyar, Berat und Semih versuchen es nach zu machen. Kira denkt sich immer neue und immer schwieriger werdende Figuren aus, die von den Jungs teilweise ganz unterschiedlich interpretiert werden.

Irgendwann ist es dann soweit und auch unser Leseheld muß auf die Slackline. Trotz deutlicher Größen- und Gewichtsnachteile gegenüber den Jungs hält sich Herr Meurer ganz aufrecht und überlässt die Slackine schnell wieder den jüngeren Lesehelden.

 

 

 

 

Auch der schönste Aktivteil geht irgendwann zu Ende und Herr Meurer sammelt seine Lesehelden wieder zur Vorleserunde ein. Für den Vorleseteil hat er sich heute eine Geschichte von Jules Verne ausgesucht. Er erzählt über den Schriftsteller und warum er dessen Geschichten auch heute noch so toll findet.

Herr Meurer liest aus "In 80 Tagen um die Welt"
Herr Meurer liest aus "In 80 Tagen um die Welt"

 

 

Herr Meurer liest ein Kapitel aus "In 80 Tagen um die Welt" vor und versucht den Jungen an den verschiedenen Stellen deutlich zu machen welche Leistung der Schriftsteller mit dieser Geschichte vollbracht hat. Der Roman enthält Kommunikations- und Transporttechniken die zu dieser Zeit noch gar nicht erxistierten und erst viele Jahrzehnte später verweirklicht wurden.

Buch "In 80 Tagen um die Welt"
Buch "In 80 Tagen um die Welt"

 

 

 

Dieses wunderschöne im Knesebeck Verrlag erschienene Buch mit den fantastischen Illustrationen von Robert Ingpens liegt für unsere Lesehelden in der Bücherkiste zur Ausleieh bereit.