Baubeginn in Cesselesse, Haiti

Im Oktober wurde in Haiti mit dem Bau des Kindergartens mit Vorschule begonnen. Die Architektin und Inhaberin der haitianischen Baufirma Caricon schickte uns den folgenden Bericht : Liebe Mitglieder der Pfarre St. ...

Bilder von unserem Projekt

Stand September 2014 - Unser Kindergarten in der Pfarre NOTRE DAME DE LA VICTOIRE in Cesselesse, Port-au-Prince, Haiti, wird für die Eröffnung vorbereitet. Stand Mai 2014 - Der nächste Fotobericht aus Haiti ist da! ...

Projekt der Gemeinde St. Johannes d.T. und M. Himmelfahrt: Ein Kindergarten mit Vorschule in Cesselesse

21 Kinder zählt die erste Gruppe des Kindergartens „Jardin de joie d’enfants“ in Cesselesse, zu dessen Einweihung wir vom 3. bis 11. November angereist waren. Wir erlebten eine wunderbare Einweihungsfeier, die auf dem Spielplatz des Kindergartens stattfand. ...

Neues Projekt der Gemeinde St. Johannes d.T. und M. Himmelfahrt in Haiti: Ein Kindergarten mit Vorschule in Cesselesse

Bericht über die Reise nach Port-au-Prince vom 7. bis 14. April 2013 Nach Abschluss der Projekte in Chambellan konnten wir mit Hilfe von Adveniat einen neuen Kontakt in Haiti zum Orden der Montfortaner aufbauen. ...
Wie stellte sich nun für uns die Situation in Haiti dar? Man sah noch immer durch das Erdbeben schwer beschädigte Häuser, aber der Schutt war weggeräumt, der zerstörte Präsidentenpalast war vollkommen abgetragen, die stehen gebliebenen Seitenwände der Kathedrale ragten in den Himmel, schwere ...
Zerstörtes Goetheinstitut in Port-au-Prince Die vielen Kinder und Jugendlichen fielen uns auf. Haitianische Familien haben vier bis sechs Kinder, das Durchschnittsalter der Bevölkerung liegt bei 20 Jahren. ...
Blick vom Berg Boutilier, 980m hoch, auf die Bucht von Port-au-Prince, Berge im Hintergrund in den Wolken
Vorbereitende Arbeiten vor dem Aufbau der Häuser im Camp Corail, Cesselesse
Neue Häuser, gebaut von NGOs Dort hatten verschiedene Hilfsorganisationen unterschiedliche Haustypen aufgebaut, z.B. kleine Holzhäuser in Doppelreihen, eng nebeneinander ohne Wasser, Toiletten und Strom. ...
Zu unserem Projekt: In dem Neubaugebiet Cesselesse im Gebiet Corail, am nördlichen Rand der Bucht von Port-au Prince, hat sich unter der Leitung des Montfortanerpaters Ciné Syriaque die kleine Gemeinde „Notre Dame de la Victoire“ gebildet. ...
Grundriss des Kindergartens Die Baupläne haben die Haitianer erstellt, wir verwirklichen nicht wie die vielen z.Zt. in Haiti ansässigen Hilfsorganisationen (NGO, Non-Goverment Organisation) eigene Pläne. ...
Verantwortliche der Pfarrgemeinde „Notre Dame de la Victoire“ von links: Buchhalter Emmanuel Colas; Bauingenieur Patrice Baptiste, Chorleiterin, 3. ...
Freundeskreis für Haiti Freundeskreis für Haiti von links: Theo Meyer, Michael Stephan, Karin Mayack, Gertrud Mühlemeyer-Osthoff, Elisabeth Bayer, Hannelore Hess, Alfons Melles, Erika Weill, Pfarrer Günter Ernst, Marc Auguste, Cäcilie Meves, Angelika Anker (es fehlt: Bernd Roland).

Einer der dringendsten Wünsche ist der Anbau eines Mehrzweckraums, in dem man sich versammeln, essen, spielen, mit den Eltern feiern könnte. Draußen im Hof ist es zu heiß, um sich dort länger aufzuhalten; ein Zelt zu mieten (wie bei der Einweihungsfeier im November 2014) ist zu teuer. ...

Aktuelle Informationen aus unserer Partnergemeinde in Haiti

Covid 19 auch in Haiti

Auch in Haiti grassiert das Corana Virus, die Regierung hat ähnliche Maßnahmen beschlossen wie die Regierungen anderer Staaten auch, nämlich Abstand halten, Masken tragen, Schließung von öffentlichen und Dienstleistungsunternehmen, Schulschließungen….

Auch unser Kindergarten mit Schule ist z. Zt. wieder geschlossen.

Dabei ist die Situation in Haiti sehr unübersichtlich und die medizinische Versorgung problematisch. Dazu kommt, dass erkrankte  Menschen meistens mehrere Krankheiten haben, niemand registriert, woran sie sterben, niemand weiß, wie viele Menschen an Corona erkrankt sind.

Madame Micheline, unsere Kommunikationsbeauftragte in Cesselesse, schrieb uns am 6. Mai dazu:

 

„In Haiti sind die Schulen geschlossen. Die letzte Mitteilung der Regierung besagt, dass sie bis zum 19. Mai geschlossen bleiben. Wir warten auf die Anweisungen des Ministeriums für Erziehung, damit wir wissen, wie es nach diesem Datum weitergehen soll. Die Kinder und das gesamte Personal sind noch zu Hause. In Haiti befindet sich die Epedemie immer am Anfang. Bis heute zählt man 88 Kranke und 9 Tote und niemand weiß, wohin sich Covid 19 noch entwickelt. Es wird schwierig werden. Die Mehrheit der Bevölkerung kann die Anweisungen nicht beachten, weil die Leute vom Tagesgeld leben, das sie auf der Straße verdienen.“

 

Vor der Schließung unseres Kindergartens war es aber noch möglich, das jährliche Buchstabenfest zu feiern, ein Fest vor dem Übergang in die Schule.

 

Bilder aus unserem Objekt:

Nachrichten aus Cesselesse im Januar 2020

Das Jahr 2019 war für Haiti ein schwieriges Jahr. Zwar gab es keine Zerstörungen durch Naturkatastrophen, dafür gab es während des ganzen Jahres politische Unruhen, die mehrfach zur Schließung der Schulen führte. Die haitianische Bevölkerung protestierte gegen die korrupte Regierung, hauptsächlich gegen den Präsidenten. Erst Anfang Dezember gab es eine Entwarnung. 

Erinnern Sie sich an  Mme Micheline Blass - Baptiste, unsere Architektin und Kommunikationsbeauftragte der Pfarre „Notre Dame de la Victoire“ in Cesselesse ? 2015 war sie unser Gast in Erkrath. Mit ihr stehe ich ständig in Verbindung. Sie informiert uns am besten über die aktuelle Situation:

 

1.11. 2019
„ .......  das Land befindet sich praktisch in einem Kampf ums Überleben. Alles ist geschlossen. Ich halte die Kommunikation mit Lehrern und Eltern aufrecht und schicke den Lehrstoff per WhattsApp. Man arbeitet auf Distanz. Alle Schulen des Landes bleiben geschlossen. Wir hoffen, dass Gott uns helfen wird. Auch die Kindergartenkinder bleiben zu Hause.

Danke dafür, dass Ihr Euch Sorgen um uns macht und Euch um uns kümmert!“

 

 2.11.

„.....die Anstrengungen, die wir per Internet unternehmen, können niemals den Unterricht ersetzen, aber sie ermöglichen uns, den Kontakt aufrechtzuerhalten. Wir hoffen weiter darauf, dass die Dinge sich wieder normalisieren. Grüße alle unsere Freunde in Erkrath herzlich und lasst uns vereint im Gebet bleiben!“

 

10.12.

„....beim Herannahen des Weihnachtsfestes hat sich die Situation auf den Straßen Haitis beruhigt. Daher haben wir eine Wiedereröffnung am 9. Dezember gewagt und konnten 32 Kinder empfangen: 18 für den Kindergarten und 14 für die Schule. Wir hoffen, dass wir nach und nach wieder unsere normale Stärke erreichen und vernünftig arbeiten können.

 

14. Januar 2020

Unsere Schule ist geöffnet und die Anzahl unserer Kinder hat zugenommen. Mehr als 100 Kinder haben sich dieses Jahr angemeldet….

Personal

Hier stelle ich das  Personal vor, dem ihr beisteht und das euch sehr dankbar ist.

Die Mädchen, die ihr seht, sind die Küchenhilfe, Madeleine und die Lehrerinnen  der Grundschule und des Kindergartens. Eine Lehrerin ist nicht da. Sie heißt Maranatha. Sie ist die Lehrerin der 2. Grundschulklasse. Sie tragen Uniform. Einige haben kürzlich ein Elternteil verloren und tragen schwarz, um ihren Schmerz auszudrücken.

Die beiden Männer sind der Wächter, der in der Schule schläft und ein Gehilfe, der dafür sorgt, dass die Autos langsam fahren, wenn die Eltern ihre Kinder bringen oder abholen.

Mitagstisch

Schule macht Spass

Abschlussfest am 30. Juni 2019 im Kindergarten in Cesselesse

Probe für Abschlussfeier

Wieder ist ein Schuljahr im Kindergarten in Cesselesse erfolgreich zu Ende gegangen, trotz der ständig wiederkehrenden Unruhen im Land. Der Kindergarten in Cesselesse ist sehr beliebt und arbeitet sehr erfolgreich. Im vergangenen Schuljahr war die 1. Klasse der Schule mit in den Kindergarten integriert, der Bau der Grundschule geht nebenher weiter. Eltern,  Kinder und der Freundeskreis hoffen, dass die Schule im nächsten Schuljahr fertiggestellt werden kann.

Das neue Schuljahr beginnt im September. Neues über Zahlen und Organisation erfahren Sie demnächst!

 

Freundeskreis für Haiti; Spendenkonto IBAN  DE 83 3015 0200 0003 4140 00

Kath Kirchengemeinde St. Johannes d.T. und Mariä Himmelfahrt; Stichwort: Haiti

Der Kindergarten in Cesselesse

Probe für Abschlussfeier

Der Kindergarten in Cesselesse ist sehr beliebt und arbeitet sehr erfolgreich. Noch ist die erste Klasse der Schule mit in den Kindergarten integriert, der Bau der Grundschule geht nebenher weiter voran.Die Fotos zeigen etwas vom Leben und der Arbeit im Kindergarten: Buchstabenfest - Geburtstagsfeier - Früchte aus Haiti - Mittagessen der Erstklässler in ihrer Schuluniform.

Neues aus Cesselesse: Patronatsfest und Start des neuen Schuljahres für den Kindergarten und elf I-Dötze

Da es noch keine Kirche gibt, werden die feierlichen Messen nach wie vor neben dem Wohnhaus der Architektin Madame Micheline gefeiert.

Und die neue Grundschule?

 

Grundsteinlegung Anfang Juli 2018

Zur Situation der Schule schrieb Mme Micheline im Oktober:

„Die Arbeiten am Bau der Schule gehen voran. Wir informieren Euch darüber, dass wir uns zum Schulanfang im September im Kindergarten „Jardin de Joie“ einrichten wollen.

Die Gründe hierfür sind die politischen Unruhen, die zu Beginn die Arbeiten auf der Baustelle verlangsamt haben. Daher haben wir uns entschieden, die Verwaltung des Kindergartens personell zu verstärken. Sie wird Schule und Kindergarten zugleich betreuen, so vermeiden wir auch, mit dem Budget für nur 10 Schulkinder nicht auszukommen.

Für die erste Klasse ist ein provisorischer Raum aus Holz  im abgeschlossenen Bereich des Kindergartens eingerichtet worden.

Wir haben nur eine Klasse aufgenommen, zunächst 11 Kinder. Allerdings zeigte sich bald, dass ein Kind mit den Anforderungen der Grundschule überfordert war, es ging zurück in den Kindergarten.

 

Der Schulbetrieb wird langsam anlaufen, während die Bauarbeiten nebenher fortgesetzt werden. Ein Baubericht ist in Arbeit und wird an das Kindermissionswerk in Aachen verschickt.“

 

 

 

 

Wir wünschen gutes Gelingen!

Cäcilie Meves

 

Tel.(0211) 25 12 86

Mob.(0174) 66 47 067

 

Spendenkonto KSK Düsseldorf                                        

Kath. Kirchengemeinde Erkrath-Unterbach                  

DE 83 3015 0200 0003 4140 00

Stichwort: fürHaiti

Unsere Partnergemeinde in Cesselesse, Haiti

Kindergarten und Schulneubau in Cesselesse

Seit 1993 pflegt die Gemeinde St. Johannes der Täufer engen Kontakt zu Gemeinden in Haiti. Durch Spenden werden verschiedenste Projekte vor Ort unterstützt.

Nach dem schweren Erdbeben auf Haiti am 12. Januar 2010 wurde durch Vermittlung von ‚ADVENIAT‘ Kontakt zu der Gemeinde „Notre Dame de la Victoire“ in Cesselesse nahe der Hauptstadt Port-au-Prince aufgenommen.

In diese Gemeinde wurden hauptsächlich nach dem Erdbeben obdachlos gewordene ehemalige Zeltstadtbewohner aus Port-au-Prince umgesiedelt. Durch eine groß angelegte Sammelaktion in Erkrath konnte in Zusammenarbeit mit dem Kindermissionswerk Aachen im Jahr 2014 ein Kindergarten mit Vorschule gebaut werden.

(Foto Kiga)

In diesem Jahr konnte der Freundeskreis Haiti in Zusammenarbeit mit dem Kindermissionswerk in Aachen auch den Bau einer Grundschule ermöglichen. Wenn die Kinder ihren Kindergarten verlassen, können sie nun die Schule in ihrer Gemeinde besuchen und sind nicht gezwungen, weite Entfernungen bis zur nächsten Schule zurückzulegen.

 Möglich wurde der Schulbau wieder durch Erkrather Spender,

·         durch einen Großspender, der zugunsten des Schulbaus 100.000 Euro stiftete;

·         durch die jährliche Sammlung der Sternsinger zu Beginn eines neuen Jahres

·         durch 10 Türsammlungen jeweils am 1. Wochenende des Monats nach den Messen in der Pfarre St. Johannes der Täufer und Mariä Himmelfahrt

·         durch Spenden zu Geburtstagen und sonstigen Anlässen wie zum 25. Priesterjubiläum unseres Pfarrers, der auf Geschenke verzichtete,

·         durch die bewährte Zusammenarbeit mit dem Kindermissionswerk Aachen, das wie schon beim Bau des Kindergartens die Anträge aus Haiti geprüft und genehmigt hat, die Bauaufsicht übernimmt und einen Teil der Baukosten übernimmt.

 

Die Schule wird in 4 Phasen gebaut werden, zunächst entsteht der 1. Teil.

(Gesamtplan mit Einfärbung des 1. Teils)

Kosten hierfür: 215.000 €

Unser Beitrag:   165.000 €;

den Rest übernimmt das Kindermissionswerk Aachen.

Grundsteinlegung und Beginn der Bauarbeiten: Anfang Juli 2018

(Foto vom Bauplatz)

Da die Schule zu Beginn des neuen Schuljahrs 2018/19 noch nicht fertiggestellt ist, zieht die 1. Klasse zunächst in den Kindergarten ein, der Schulbau geht weiter.

Alle Mitwirkenden des Freundeskreises kümmern sich persönlich um die Projekte und arbeiten ehrenamtlich. Unsere Flüge nach Haiti und die Verwaltungskosten werden aus eigener Tasche bezahlt. Somit kommt jeder gespendete Euro der Gemeinde ‚Notre Dame de la Victoire‘ in Cesselesse zu Gute!


Cäcilie Meves

meves_cw@t-online.de
Tel.: 0211/251286

 

 

Spendenkonto KSK Düsseldorf
Kath. Kirchengemeinde Erkrath-Unterbach

DE 83 3015 0200 00034 14000

Stichwort: fürHaiti

Kindergarten Cesselesse

Nachrichten aus Cesselesse

Ein neues Schuljahr, ein Fest zum Schulbeginn und ein neuer Pfarrer in Cesselesse

 

In Cesselesse gibt es einen neuen Pfarrer. Père Ciné, der gleichzeitig auch an der Universität in Port de Paix lehrt, gab sein Amt wegen Arbeitsüberlastung auf, bleibt aber Vikar der Gemeinde St. Marie. Sein Nachfolger ist der Montfortanerpater Père Webert Coppée.

Zu Beginn des neuen Schuljahrs 2017/2018 im September feierte der neue Pfarrer mit den Kindergartenkindern eine Messe.

 

Am gleichen Tag wurde in ‚unserem Kindergarten’ ein Fest gefeiert – ein Geburtstagsfest!

Ein Kind, das seinen Geburtstag feiert, muss an diesem Tag nicht in Uniform in den Kindergarten kommen. Außerdem bringen die Eltern einen Kuchen mit, den das Geburtstagskind mit seinen Freunden teilt.

In diesem Schuljahr fiel der erste Schultag auf den Geburtstag dieses vierjährigen Mädchens.

 

Auf Grund der schwierigen wirtschaftlichen Lage bedeutet es für die Eltern oft große Anstrengungen, ihre Kinder in Kindergarten und Schule anzumelden. Der Kindergarten in der Partnergemeinde „Notre Dame de la Victoire“ in Cesselesse erfreut sich großer Beliebtheit. Wir wünschen gutes Gelingen der Arbeit in diesem Schuljahr und danken Ihnen, liebe Gemeindemitglieder, ganz herzlich für Ihre Spenden. Dank Ihrer Spenden können wir diesen Kindergarten unterstützen.
Cäcilie Meves

 

Spendenkonto:

Kirchengemeinde St. Johannes d. Täufer und Mariä Himmelfahrt

IBAN: DE 83 3015 0200 0003 4140 00

Stichwort: fürHaiti

Schulgeld für Iverson Marc

Auch für das nächste Schuljahr 2017/2018 ist das Schulgeld für den Schüler Desmoulin Iverson Marc Wildy gesichert, und zwar Dank einiger großzügiger Spenden aus unserer Pfarrgemeinde. Iverson Marc ist ein ausgezeichneter Schüler und besucht das Collège Canado-Haitien in Port-au-Prince.

 

Freundeskreis für Haiti, Vorsitzende Cäcilie Meves, Tel. 0211/251288

 

Spendenkonto des Freundeskreises:

Kath. Kirchengemeinde Erkrath-Unterbach

IBAN DE 83 3015 0200 0003 4140 00

Stichwort: fürHaiti

Unser Kindergarten in Cesselesse

60 Kinder in Cesselesse Schon besuchen nun schon im dritten Schuljahr unseren Kindergarten, der sich in der Gemeinde ‚Notre Dame de la Victoire‘ großer Beliebtheit erfreut. Da pulsiert das Leben! Dort wird gearbeitet, gespielt und gefeiert.

 

Außerdem freuen sie sich täglich über einen Imbiss und ein warmes Mittagessen. Wir konnten im Februar von unserem  Spendenkonto Cesselesse/Haiti die Summe von 7500 Euro für das Essen überweisen. Das Kindermissionswerk, mit dem wir zusammenarbeiten, erhöht diesen Betrag noch um 15 %.

Alles das ist nur möglich auf Grund Ihrer Unterstützung des Freundeskreises mit Spenden. Dafür danken wir Ihnen von Herzen!

Der Freundeskreis hat den Opfern des Wirbelsturms Matthew durch ein Benefizkonzert und eine sich anschließende Spendenaktion geholfen

Die Aktion "Wirbelsturm" in unserer Pfarre erbrachte ca. 16.000 Euro.

Youry Jules, Pfarrer in Roseaux, im September 2003 Gast in Erkrath aus Chambellan, ist dabei, Häuser, Schule und Kirche wieder aufzubauen.

Mit dem Geld konnte er Saatgut kaufen, Baumaterial bestellen und Handwerker bezahlen. Die Pfarrangehörigen kräftig beim Aufbau mit.

Sturm Matthew hat Haiti schwer getroffen

Unser Kindergarten in der Gemeinde Cesselesse hat seine erste Bewährungsprobe bestanden, er wurde nicht beschädigt, Kindern und Eltern ist Gottseidank nichts passiert.

Ganz anders sieht es allerdings im Südwesten  der Insel aus. Die Gemeinde Chambellan, in der wir in den Kirch – und Schulneubau unterstützt haben und mit der wir nach wie vor freundschaftlich verbunden sind, ist schwer getroffen; ebenfalls Roseaux, die Pfarre, in der unser Freund und Gast von 2003 Youry Jules heute Pfarrer ist. Er sandte uns folgenden Hilferuf:

"So etwas Grausames  und Schreckliches habe ich noch nie gesehen, der Hurrican Matthew war ungerecht gegenüber der Bevölkerung der Grande Anse. Wir haben mehr als 500 Personen in Jérémie verloren und die Zahl steigt, weil es Orte gibt, die noch nicht zugänglich sind. Alle protestantischen und katholischen Kirchen sind zu 95 % zerstört unsere Schulen und Wohnhäuser verwüstet. Ich muss jetzt die Kirche und die Schule aufbauen und meiner Mutter helfen, unser Haus wieder aufzubauen".

Beginn des neuen Schuljahres 2016/2017 in unserem Kindergarten in Cesselesse

Am 9. September begann das neue Schuljahr in unserem Kindergarten „Jardin de Joie“ (Garten der Freude) der Pfarre Notre Dame de la Victoire.

Der Freundeskreis für HAITI berichtet: Von Pouponnière und Garderie

Insgesamt 50 Kinder besuchen unseren Kindergarten mit Vorschule,  nach französischem Vorbild in drei Gruppen aufgeteilt:

eine Betreuungsgruppe für die Jüngsten (3 Jahre), genannt „pouponniére“, z.Zt. 23 Kinder,

eine mittlere Gruppe, genannt „garderie“, Kinderhort, z. Zt. 16 Kinder und

eine Gruppe für die ältesten „garderie éducative“, z.Zt. 11 Kinder).

Die beiden letztgenannten Gruppen bilden die École Maternelle (Vorschule).

50 Kinder werden von Serette, die von Anfang an dabei war, außerdem von Josiane, Michelaine, Monise und Lovely betreut. Sie alle wohnen in der Nähe des Kindergartens, so dass sie morgens pünktlich sein können. Der Kindergarten öffnet um 6.30 Uhr. Außerdem gibt es zwei Hilfskräfte, einen Wächter und eine Küchenhilfe, unsere Sommergäste Maud, die Sekretärin, und Gladie, zuständig für die Fortbildung der Kindergärtnerinnen. Einige Ideen aus den Erkrather Kindergärten, die unsere haitianischen Gäste im Juni besichtigt hatten, wurden in Cesselesse gleich umgesetzt, so gibt es jetzt auch eine hochgelegte Spielebene, neuer Lieblingsplatz der Kinder.

 

Jeden Tag freuen sich die Kinder dank Ihrer Spenden auf eine warme Mahlzeit am Tag und ein Getränk (5370 Euro für ein Schuljahr).

Aktuelle Fotos aus dem Kindergarten wie immer auf unserer Homepage www.kk-eu.de unter „Pfarrleben“, dann „Patenschaften in Haiti“ .

Cäcilie Meves

 

Freundeskreis für Haiti; Spendenkonto IBAN  DE 83 3015 0200 0003 4140 00

Kath Kirchengemeinde St. Johannes d.T. und Mariä Himmelfahrt; Stichwort: Haiti