ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Fermate

Wieder in Gemeinschaft kommen, neue Wege gehen, eine neue Form des spirituellen Miteinanders ausprobieren: Fermate

 

… ist in der Notenschrift der Bogen über einem Punkt, der den Musizierenden anzeigt: Den Ton dürft ihr länger aushalten, hier dürft ihr das Tempo rausnehmen, eurem Gefühl für die nötige Pause trauen und danach frisch weitermachen.

 

"Fermate" wollen wir eine neue Form des spirituellen Miteinanders nennen, in dem die Teilnehmenden ihrem Gefühl für Heilendes trauen. Wir wollen – unabhängig von traditionellen Gottesdienstformen – nachspüren und ausdrücken, was uns bewegt, wonach wir uns sehnen, worauf wir vertrauen. 

 

Das Symbol "Fermate" inspiriert uns dabei auch optisch als (Halb-)Kreis um ein Zentrum: Der Kreis ist offen für alle Neugierigen und Interessierten. Die Mitte ist die frohmachende Botschaft. Die Form ist Experiment, Ausprobieren und Suche: Von Mal zu Mal bereiten unterschiedliche Menschen die Fermate vor. Die Fermate findet an ausgewählten Freitagabenden in unseren Kirchen Severin oder Maternus statt.


Herzliche Einladung freitagsabends um 18.00 Uhr, eine Stunde entspannt-spiritueller Start ins Wochenende.

 

Die nächsten Termine finden Sie in unserem Terminkalender und zum Download als PDF-Dokument.

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum