Gottesdienste

Donnerstag, 24. August 2017
Hl. Bartholomäus, Apostel
Freitag, 25. August 2017
Samstag, 26. August 2017
Sonntag, 27. August 2017
Montag, 28. August 2017

Eucharistie

Die Eucharistie ist Quelle und Höhepunkt des kirchlichen Lebens. Im Wortsinn des aus dem Griechischen stammenden Wortes heißt es: "Danksagung”. Dank vor Gott tragen für seine Gnade und Zuwendung in Jesus, seinem Sohn, der uns dieses Mahl geschenkt hat. In diesem gemeinsamen Mahl schenkt Jesus Christus sich selbst in der Gestalt von Brot und Wein. Er ist real gegenwärtig und stiftet Gemeinschaft mit ihm und zwischen allen Teilnehmern der Eucharistiefeier. Diese communio (lat. =Gemeinschaft) mit Jesus Christus gibt der Eucharistiefeier auch den Namen Kommunion.

 

Erstkommunion
Uns liegt eine gute und intensive Vorbereitung der Kinder auf den ersten Empfang dieses Sakramentes ganz besonders am Herzen. Die Kinder bereiten sich an Kommunionkindertagen in abwechslungsreichen Gruppenstunden auf ihre Erstkommunion vor. Neben den Mitgliedern des Pastoralteams engagieren sich viele Gemeindemitglieder und natürlich die Eltern der Kommunionkinder als Katechetinnen oder Katecheten und als Helferinnen und Helfer.

Von großer Bedeutung ist dabei vor allem die Aufnahme der Kommunionkinder in die Gemeinde durch viele unserer gemeinsamen Feste und Veranstaltungen und die Mitfeier der sonntäglichen Eucharistiefeier.
In unserer Pfarreiengemeinschaft sind alle Kinder, die altersmäßig die 3. Klasse besuchen würden, zur Erstkommunionvorbereitung eingeladen.

Sollten Sie Fragen zur Erstkommunionvorbereitung in unserer Pfarreiengemeinschaft haben dürfen Sie sich gerne im Pastoralbüro (Tel.: 0211/214222) erkundigen.

 

Termine Erstkommunion 2018:

Erstkommunion in St. Michael ist am 8.04.2018 um 09.30 Uhr
Erstkommunion in St. Gertrud ist am 15.04.2018 um 09.30 Uhr
Erstkommunion in St. Augustinus ist am 22.04.2018 um 09.30 Uhr    


Hauskommunion

Schon immer hat die Kirche die Gemeinschaft mit den alten und kranken Menschen besonders gepflegt. Ein zentraler Ausdruck dafür ist die Überbringung der heiligen Kommunion in die Häuser. Dadurch kommt zum Ausdruck, dass das Sakrament der Eucharistie das einheitstiftende Element der christlichen Gemeinde ist, an dem auch diejenigen teilhaben sollen, denen aufgrund ihrer Krankheit oder ihres Alters die Mitfeier der Heiligen Messe nicht möglich ist.

Sollten Sie oder jemand aus Ihrer Familie oder dem Bekanntenkreis aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht (mehr) in der Lage sein den Gottesdienst in der Kirche mitzufeiern können Sie sich in unserem Pastoralbüro (Tel.: 0211/214222) melden und um die Hauskommunion bitten.
Ein Mitglied des Pastoralteams wird mit Ihnen einen Besuchstermin vereinbaren und zu Ihnen kommen um mit Ihnen in Ihrer Wohnung einen kleinen Wortgottesdienst zu feiern und Ihnen die heilige Kommunion zu spenden. Dabei ist es gleich, ob Sie die heilige Kommunion regelmäßig (ca. einmal im Monat) oder nur von Zeit zu Zeit bzw. einmalig empfangen möchten.
 

Scheuen Sie sich nicht um die heilige Kommunion zu bitten, wir bringen sie Ihnen gerne.