ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Taufe

Taufbecken in St. Severin© Silvia BinzIm Sakrament der Taufe feiern Christen, dass Gott durch Jesus Christus einem Menschen in der Kirche Anteil an dem Leben schenkt, das in der Liebe zu ihm und zum Nächsten zur Fülle seines Lebens finden soll.
Bei der Taufe eines Kindes bekennen Eltern, dass der/ die Neugeborene - wie alles menschliche Leben - von Gott selbst gewollt und angenommen ist und diese Annahme durch Gott für die Eltern der tragende Grund ist, ihr Kind vorbehaltlos zu anzunehmen und durch ihre Liebe und Zuwendung Gottes Liebe erfahrbar werden zu lassen.
In der Taufe feiern sie mit der Gemeinschaft der Glaubenden die Berufung ihres Kindes zu einem christlichen Leben.
Die Taufe ist das Sakrament der Grundberufung zum Christsein.

Die Taufe gehört mit der Feier der Firmung und der Eucharistie zu den drei Aufnahmeriten (Initiationsriten) der Kirche.
In der frühen Kirchengeschichte gehörten diese drei Sakramente zu einer gemeinsamen Feier.
Im Laufe der Zeit, als zunehmend auch schon Kinder in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen wurden, entwickelten sich aus dieser einen Feier die drei eigenständigen Feiern Taufe, Eucharistie (Erstkommunion) und Firmung.
Bis heute werden die meisten Gemeindemitglieder als Kind getauft, feiern im Alter von ca. 8 Jahren ihre Erstkommunion und werden als Jugendliche im Alter von ca. 16 Jahren gefirmt.
 

Sie wollen getauft werden?
Sie wollen Kinder taufen lassen?

Wenn Sie den Wunsch haben, dass Sie oder Ihre Kinder durch die Taufe in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen werden, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro.

Dort erhalten Sie auch Informationen zur Wiederaufnahme bzw. zum Wechsel (Konversion) in die katholische Kirche. 
 

Links mit weiteren Informationen:

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum