ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Ukraine-Hilfe

Solidarität mit Menschen in Not üben wir in unserer Gemeinde im Rahmen der caritativen Arbeit seit langer Zeit. Solidarität mit den aus der Ukraine geflüchteten Menschen ist ebenso selbstverständlich.

Über den Aufruf zu Spenden für die großen Hilfsorganisationen hinaus verbinden wir uns mit der polnischen Gemeinde, die in St. Paul beheimatet ist.

Hier werden Sachspenden angenommen und sowohl in  die Ukraine selbst als auch in eine Einrichtung in Polen transportiert, die geflüchtete Menschen aufnimmt. In Kürze informieren wir über die genauen Bedingungen.

 

Geldspenden, die auf unser Caritas-Konto mit dem Vermerk "Spende Ukraine" eingehen, werden wir der Ukrainischen griechisch-katholischen Gemeinde in Düsseldorf für ihre Arbeit zur Verfügung stellen.

 

  

 

Gespendet wird auch der Erlös aus dem Anzünden von Kerzen sowohl in der Kerzenkapelle von St. Severin als auch in den Kirchen St. Paul und St. Maternus. Der Spendenstand wird regelmäßig auf dieser Seite weiter unten veröffentlicht.

        

  

(Hier klicken für eine größere Bildansicht)

Sie möchten Geld spenden?

---------------------------------------------

Nutzen Sie unser Caritas-Konto in St. Severin. 

 

Katholische Kirchengemeinde St. Severin

IBAN: DE86 3705 0198 0001 9720 41

BIC: COLSDE33, Sparkasse Köln/Bonn

Stichwort: Spende Ukraine 

 

Die Spenden werden 1:1 weitergegeben an die Ukrainische griechisch-katholische 

Gemeinde in Düsseldorf, die vor Ort Kontakte hat. 

 

Gern stellen wir eine Spendenquittung aus, wenn Sie bei der Überweisung Ihre Adresse vermerken.

Spenden und Helfen

---------------------------------------------

Wenn Sie den dringend benötigten Wohnraum für geflüchtete Menschen zur Verfügung stellen können/wollen, können Sie sich melden bei unseren Ansprechpersonen.

Hier finden Sie wichtige Hinweise für die Aufnahme von geflüchteten Menschen

  

Antwort auf vielfältige andere Fragen finden Sie bei diesen Links und Downloads:

Spendenstand am 23.05.2022

---------------------------------------------

 

    10.238,80 €

 

---------------------------------------------

Angebot: Erfahrungsaustausch

---------------------------------------------

Seit dem Beginn des Ukrainekriegs sind viele Menschen aus der Ukraine geflohen und auch nach Köln gekommen. Sie stoßen hier auf eine große Solidarität und Hilfsbereitschaft. Viele Kölnerinnen und Kölner engagieren sich und empfangen Menschen aus der Ukraine warmherzig, stellen ihnen Wohnraum zur Verfügung, unterstützen sie beim Deutschlernen und bieten ihre Hilfe bei der Kinderbetreuung an.

In St. Severin wollen wir all jenen, die sich engagieren, eine Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch anbieten. Interessierte können sich gerne bei Stefan Burtscher melden.

Kontaktpersonen in St. Severin:

--------------------------------------------- 

Stefan Burtscher und Ingrid Rasch 

Kontaktformular

 

---------------------------------------------

Ankunft in Deutschland –

Informationen für geflüchtete Menschen

---------------------------------------------

 
  • Handzettel des Krisenstabs der Stadt Köln zur Ukraine zur allgemeinen Erstinformation in verschiedenen Sprachen:

      Deutsch    Englisch   Ukrainisch   Russisch

       

Spontane Hilfsaktion unserer portugiesischen Schwestergemeinde an St. Paul

--------------------------------------------- 

16 ukrainische Erwachsene und 12 Kinder konnten im Pfarrsaal an St. Severin eine ruhige Nacht (vom 15. auf 16. März) verbringen bevor sie nach Portugal weiterreisten, wo sie in verschiedenen Gemeinden Aufnahme finden werden.

Von Portugal aus hatten sich mehrere Menschen in Privatwagen auf den Weg gemacht, um die Geflüchteten mitzunehmen.

Viele helfende Hände machten es möglich, den Pfarrsal an St. Severin in einen Schlafraum zu verwanden.

 

Für die Kinder gab es ein besonderes Kissen, das sie zum Festhalten für die Nacht und auch für die Reise mitnehmen konnten. Eine Geldspende für die Erwachsenen - die portugiesische Gemeinde hatte gesammelt - war sehr willkommen. 

 

Dank der Übersetzungshilfe von Severiner Gemeindemitgliedern konnten Sprachbarrieren überwunden werden.

                 

  Kissen für die Kinder (Hier klicken für eine größere Bildansicht) Kissen für die Kinder

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum