ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Flüchtlingshilfe St. Severin, Köln-Süd

©SilviaBins ©SilviaBins

Auf vielfältige Weise engagieren sich in unserer Gemeinde Menschen für Flüchtlinge. Organsiatorisch sind sie eingebunden als "Untergruppe" des Ausschusses Caritas, Soziales und Senioren.

 

Zur Unterstützung der Arbeit hat sich eine vierköpfige Steuerungsgruppe gebildet, deren Mitglieder die unterschiedlichen, in unserer Gemeinde bestehenden Einrichtungen kennenlernen, prüfen, welche Hilfs- und Unterstützungsangebote es bereits gibt und erkunden, welche Hilfen seitens der Gemeinde möglich/nötig sind.

Die Sozial-Caritassprechstunde ist eingebunden in die Steuerungsgruppe.

 

An ehrenamtlicher Unterstützung von Flüchtlingen Interessierte und bereits Aktive werden von der Steuerungsgruppe zu regelmäßigen Treffen eingeladen; sie dienen dem Austausch von Erfahrungen in der Arbeit mit den Flüchtlingen und auch dem Austausch von Informationen.

Die Treffen finden von 18.00 bis 19.30 Uhr im Sitzungszimmer an St. Maternus (kleiner Raum), Alteburger Straße 70 statt; an jedem ersten Dienstag im Monat.

Ansprechpartnerinnen:

Claudia Leesmeister und Kyra Weyres

Aktivitäten:

 

Im Gebiet der Pfarrgemeinde und den angrenzenden Pfarreien gibt es mehrere Flüchtlingseinrichtungen, die z.T. schon sehr lange bestehen. Von daher gibt es dort bereits eine Vielzahl von Unterstützungsangeboten, die aber bei weitem nicht ausreichen. Die pfarrlichen Aktivitäten und Hilfen sind sehr willkommen, müssen allerdings gut in die vorhandenen Strukuren eingebunden

werden.

 

Mitglieder der "Flüchtlingshilfe-Gruppe" engagieren sich u.a. in der Betreuung und Begleitung von Kindern, jungen Erwachsenen und Erwachsenen, in Sprachföderung (einzeln oder in Gruppen) oder leisten praktische Hilfen zur Bewältigung des Alltags.

  

Finanzielle Hilfen

  • Der Caritasfonds der Gemeinde leistet finanzielle Unterstützung u.a. für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge und für Familien, die in unterschiedlichen Beratungsstellen beratende/therapeutische Unterstützung erfahren und zusätzlich materielle Hilfen brauchen.
  • Es werden Ferienmaßnahmen für Kinder aus verschiedenen Flüchtlingseinrichtungen finanziert.
  • Ebenfalls aus dem Caritasfonds werden Projekte bezuschusst, die im Rahmen der Bistumsaktion "Neue Nachbarn" seitens des Jugendzentrums GOT Elsaßstraße durchgeführt werden.

  

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum