St. Agnes auf Facebook

 

sankt gertrud: kirche + kultur auf Facebook

 

Katholische Kirche

Köln-Mitte

KM19_logo_mit_hintergrund

 

Nachbarschaftshilfe

Logo: "Kölsch Hätz" (Juli 2011)

Taizé in St. Agnes

 

taizebanner

 

Kultur in St. Gertrud

 

Logo "St. Gertrud - Kirche + Kultur" - (März 2012)

 

Aus aller Welt

 

Logo: domradio (Apr. 2011)

 

 
 

Kirche St. Agnes

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

Basilika St. Kunibert

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

Basilika St. Ursula

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

Kirche St. Gertrud

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

 

Aktuell 03/2020

 

Aktuell März 2020

 

Aktuelles aus der
Pfarrgemeinde St. Agnes

 

 

 
 

 2019 / 2

 

Pfarrbrief St. Agnes 2-2019

 

Ältere Pfarrbriefe ...

 
 

 

Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie

Im Seelsorgebereich St. Agnes wurden alle Gottesdienste, alle Veranstaltungen, Gremiensitzungen etc. zunächst bis zum 19. April 2020 abgesagt!

 

Die Kirchenvorräume von St. Agnes, St. Kunibert und St. Ursula bleiben für ein stilles Gebet geöffnet.

 

Die Pfarrbüros bleiben bis auf Weiteres für Publikumsverkehr geschlossen.

Bitte nehmen Sie telefonisch zu den normalen Öffnungszeiten Kontakt auf oder per Mail (Kontakt siehe unter "Pfarrbüros").

 

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden, wenn uns neue Informationen vorliegen.

Keine Gottesdienste im Erzbistum Köln

Das Erzbistum Köln stellt die Feier von öffentlichen Gottesdiensten ab Sonntag, 15. März, an allen Orten auf seinem Gebiet ein. Die Regelung gilt bis Sonntag, 19. April und entspricht einem Erlass des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales. 

 

Die Gläubigen sind gebeten, Gottesdienstübertragungen in Fernsehen, Radio oder Internet zu verfolgen. Eine Übersicht ist auf der Internetseite www.erzbistum-koeln.de zu finden.

In den kommenden Wochen überträgt DOMRADIO.DE (www.domradio.de) jeden Abend um 18 Uhr das Rosenkranzgebet und um 18.30 Uhr die Abendmesse aus dem Kölner Dom. An den Sonntagen wird die Heilige Messe um 10 Uhr, an allen Werktagen um 8 Uhr morgens übertragen.

Die Spendung der Hl. Kommunion für Schwerkranke und Sterbende sowie der Krankensalbung erfolgt in der bisher gewohnten Weise durch die Seelsorger vor Ort.

Nachbarschaftshilfe

Gemeinsam stark im Viertel: Das Bürgerzentrum Alte Feuerwache, die evangelische Thomaskirche und die katholische Agnespfarrei organisieren gemeinsam eine Nachbarschaftshilfe. Die Koordination der Hilfsangebote und -gesuche übernehmen dabei die Alte Feuerwache und die Thomaskirche. Wer Unterstützung braucht oder Hilfe anbieten möchte kann sich gerne melden.

Alle Infos finden Sie kurz und knapp auf dem Flyer (hier zum Download).

Bitte leiten Sie diese Infos auch weiter an interessierte Menschen.

Newsletter

Liebe Gemeinde,

 

aus gegebenem Anlass haben wir uns entschieden, ab sofort wöchentlich einen Newsletter zu versenden, um Sie auf dem Laufenden zu halten und Ihnen jeweils zum Wochenende hin Gedanken und Anregungen zu schicken, die Ihnen in dieser Zeit der Isolation vielleicht Trost und Zuversicht schenken.

 

Hier geht es zum aktuellen Newsletter für den 4. Fastensonntag (Laetare), verfasst von Diakon Ulrich Merz.

 

Unser monatlich erscheinendes Informationsblatt "Aktuell" wird für den Monat April nicht erscheinen. Mit unserem wöchentlichen Newsletter haben Sie aber die Gelegenheit, immer auf dem Laufenden zu bleiben und in der gottesdienstfreien Zeit von den Seelsorgern verfasste Impulse zu den Sonntagsevangelien zu erhalten.

 

Sollten Sie also für den Newsletter von St. Agnes, über den sonst das Monatsblatt "Aktuell" an Ihre Mailadresse verschickt wurde, noch nicht angemeldet sein, können Sie dies jetzt unter dem Reiter "Newsletter - Pfarrgemeinde St. Agnes" in der linken Spalte nachholen.

 

Ihre Online-Redaktion

 

Sonderläuten als Zeichen der Solidarität

In dieser schweren Stunde spüren wir schmerzlich die Bedrängnis und wollen doch in Werken tätiger Nächstenliebe und Solidarität ein Zeichen der Hoffnung sein. Dazu erflehen wir den Beistand Gottes und bitten um seinen Schutz und Segen. Als äußeres Zeichen der bleibenden Gebetsgemeinschaft werden in allen Kirchen im Erzbistum Köln täglich um 19.30 Uhr die Glocken geläutet, um alle Gläubigen und alle Menschen guten Willens zu einem gemeinsamen Gebet für die von dieser bisher ungekannten Ausnahmesituation Betroffenen einzuladen.

 

Allmächtiger Gott, Du bist uns Zuflucht und Stärke,

viele Generationen vor uns haben Dich als mächtig erfahren,

als Helfer in allen Nöten.

Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,

und stärke in uns den Glauben, dass Du dich um jede und jeden von uns sorgst.

Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn

Amen

 

Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz

st. gertrud: kirche+kultur

Ausstellung „SEDIMENTE“ von Rene Kersting

In Zeiten der Digitalisierung, der unendlichen Beschleunigung, des Rasens und des Rauschens, des ohrenbetäubenden Lärms und des grellen Leuchtens bilden Rene Kerstings Arbeiten einen analogen Kontrapunkt.

Freitag, 13. März, 19:00 Uhr Vernissage und Künstlergespräch mit Dr. Alexandra Apfelbaum, Kunsthistorikerin.
Sonntag, 29. März, 17:00 Uhr Finissage mit Künstlergespräch und Umtrunk.

Ausstellungsdauer: 13. - 29. März 2020

Besichtigungszeit:

donnerstags bis sonntags, 15:00 -18:00 Uhr.

 

Besichtigungszeiten in St. Ursula

4. Januar 2019;

Die Basilika, Goldene Kammer und Schatzkammer sind für Besucher im Regelfall geöffnet:

Dienstag bis Samstag               von 10:00 – 12:00 und 15:00 – 17:00 Uhr

Sonntag                                    von 15:00 – 17:00 Uhr

Feiertage                                  von 14:00 - 17:00 Uhr


Bis zum Gitter ist St. Ursula täglich von 10:00 – 17:00 Uhr geöffnet.
 

Anmeldung von Gruppenführungen bitte über die Pfarrbüros.

Pfarrgemeinde St. Agnes

 

Hinweis: Unter "Kirchen" finden Sie die jeweiligen Besonderheiten der vier Kirchen.

 

Willkommen in Agnes!

Willkommen in Agnes (Mai 2015)Seit kurzer Zeit gibt es in St. Agnes die Flüchtlingsinitiative "Willkommen in Agnes!"

Etwa 100 Menschen engagieren sich in diesem Netzwerk für Flüchtlinge der Nordstadt und drumherum.

Hier finden Sie alle wichtigen Infos – auch über Ihre Möglichkeiten, die Arbeit zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer facebook-Seite!