ERZBISTUM KÖLN  AKTUELLES  domradio     

Trösterin der Betrübten

Trösterin der BetrübtenTrösterin der Betrübten

Ursprünglich wurde diese Figur als Wallfahrtsmadonna "Trösterin der Betrübten" (Consolatrix afflictorum) verehrt. Die polychromierte Kalksteinstatue stammt aus dem Jahre 1420 und wird dem Meister der Karmelitermadonna in Mainz zugeordnet. Es handelt sich um eine Madonna mit Krone und Zepter, einem Königinnenmantel mit quer laufenden Falten und einfassender Borde. Ihr langes lockiges Haar fällt auf die Brust. Das Jesuskind hält in der linken Hand eine Taube als Symbol des Hl. Geistes, mit der rechten Hand greift es in die Locken Mariens. Der Zeigefinger weist auf Mariens Schoß. Die Geste kann als Hinweis auf den Satz "Geboren von der Jungfrau Maria" des Glaubensbekenntnisses gedeutet werden. Die Statue steht auf dem linken Seitenaltar.


 
Quellen: Broschüre "Bruchhausen Rheinische Kulturstätten" Bild: Ansichtskarte Pfarrgemeinde Bruchhausen.
Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum