Kontakt

KÖB Kosmas und Damian
Escher Str. 4
50259 Pulheim

Tel.:  02238 964276  (während der Öffnungszeiten)
Wegbeschreibung
E-Mail

Unsere Öffnungszeiten

 

Sonntag: 10:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 16:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 11:00 Uhr
Donnerstag 16:00 - 18:00 Uhr

 

Samstags nach dem Kleinkindergottesdienst bis 17:30 Uhr

Downloads

 Anmeldeformular

Über uns

Unser Team besteht aus 16 ehrenamtlich tätigen Mitarbeitern, von denen ein Teil in der Ausleihe, ein anderer Teil im Rahmen unseres Leseförderungs-Programms „Bibfit - der Büchereiführerschein für Kindergartenkinder“ tätig sind. Wir arbeiten dabei z. Zt. mit dem Familienzentren St. Kosmas und Damian und dem KiKu Kinderland auf der Plutostraße zusammen.


Wir würden uns freuen, Sie auch persönlich bei uns begrüßen zu dürfen.
Mich erreichen Sie immer Mittwochs von 9:00 bis 11:00 Uhr in der Köb,

ansonsten werden Mitteilungen, Fragen und Anregungen aber auch gern an mich weitergeleitet.

Ehrenurkunden zum Dienstjubiläum

 

Gratulation!!!

 

In diesem Jahr erhielten gleich sieben Mitarbeiterinnen eine Ehrenurkunde des Erzbistums für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Bücherei:

Eva Berger und Petra Magar sind nun schon seit 10 Jahren für die KÖB tätig, Rita Fuchs-Heinen gehört seit 20 Jahren zum Team und Ulla Hamm kann auf 40 Jahre Büchereiarbeit zurückschauen.                                  Seit sage und schreibe 45 Jahren sind Barbara Friedl, Barbara Bober und Christiane Richter für die Bücherei im Einsatz. Fr. Friedl hatte darüberhinaus  32 Jahre lang die Leitung inne.

Schulung zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt

Im Rahmen des Präventionskonzeptes sind alle, die im Rahmen ihrer haupt- oder ehrenamtlichen Gemeinde-tätigkeit in Kontakt mit Kindern stehen, aufgerufen, eine Schulung zum Thema Prävention gegen sexualisierte Gewalt in regelmäßigen Abständen zu besuchen. Die für unsere Gemeinde zuständige Präventionsbeauftragte Tamara Wasserkordt war bereit, diese Schulung für unsere Mitarbeiterinnen im Pfarrzenturm durchzuführen und hat uns am 2. April auf informative und interaktive Art Einblick in erschreckende Fakten, Täter*Innen-Strategien und -Merkmale sowie Handlungsleitfäden gegeben. Obwohl es für einige von uns eine Auffrischungs-Schulung war, führten aktuelle Zahlen und Beispiele zu einer Vertiefung der bereits bekannten Inhalte.