ERZBISTUM KÖLN  AKTUELLES  domradio     

 KopfKirchbauverein

Satzung

Beitrittserklärung

Spende

Der Kirchbauverein St. Pantaleon, als „Pfarrverein“ 1982 gegründet, hat als Aufgabe die Erhaltung und Renovierung unserer sehenswerten Pfarrkirche und ihrer kunsthistorisch einmaligen Einrichtung sowie der anderen kirchlichen Gebäude und Einrichtungen.
Zwar werden die Aufwendungen dafür auch durch das Erzbistum aus Kirchensteuermitteln bezuschusst, doch verbleibt für jede Pfarrgemeinde ein erheblicher Anteil, der aus eigenen Mitteln gedeckt werden muss. Im Klartext: für Bau- und Renovierungsmaßnahmen müssen zusätzlich Mittel bereitgestellt werden, die die Pfarrgemeinde selbst aufzubringen hat. Für die Erneuerung oder Ergänzung der Ausstattung der Kirche und anderer kirchlicher Gebäude gibt es ohnehin keinerlei Zuschüsse aus Kirchensteuermitteln. Daher ist der kleine Jahresetat der Kirchengemeinde schnell erschöpft.

In einer so altehrwürdigen Kirche mit einer solchen kunsthistorisch wertvollen Einrichtung wie St. Pantaleon stehen immer wieder Renovierungen an.

Durch die Beiträge und Spenden der Mitglieder des Kirchbauvereins konnten bisher schon zahlreiche Restaurationen und Baumaßnahmen bezuschusst werden:

1982 Sanierung der Orgel

1987 Anschaffung der kleinen Orgel für die Kapelle in Scheuren

1989 Restaurierung des Marienaltares

1991 Sanierung der Glockenstube und Anschaffung einer neuen Bestuhlung im Pfarrheim

1992 Restaurierung des Priestergewandes der Eschenbrender-Capella

1993 Restaurierung der Dalmatik und der Tunicella der Eschenbrender-Capella

1994 Restaurierung des Ölgemäldes „14 Nothelfer“ und der Skulpturen „St. Pantaleon“ und „Marienschule“

1995 Konservierung und Restaurierung der Passionstafel in der Kapelle in Scheuren

1996 Restaurierung des Auferstehungsleuchters (über der Kommunionbank) und der Figuren des „St. Pantaleon-Altares“ (14 Nothelferkapelle)

1997 Restaurierung der Grablegegruppe (Kriegsopfer-Gedenkstätte an der Kirche)

1998 Restaurierung des Altares und des Gemäldes „Maria Magdalena beim Kreuz Christi“ in der Kapelle in Scheuren)

1999 Sicherung und Konservierung der 14 Nothelfer- Figuren

2003 Reparatur des Hochaltares

2004 Restaurierung des St. Pantaleon-Schreines

2005 Restaurierung des 14 Nothelfer-Kreuzes auf dem Kirchhof

2006 Restaurierung der barocken Schranktruhe und des Konsolensteines mit der Skulptur des Hl. Josef in der Kapelle in Scheuren

2007 Restaurierung des großen Kreuzes an der Westwand der Kirche und der Engel und des Lammes auf dem Tabernakel

2008 Anschaffung von 2 Schränken zur Lagerung der historisch wertvollen Paramente

2009 Außensanierung der Pfarrkirche

2010 Errichtung der Gedenkstätte für vor, während oder kurz nach ihrer Geburt verstorbene Kinder

2011 Finanzierung der Gedenktafel am Grab von Pfarrer Wegener

2012 Anschaffung einer neuen Liedanzeige-Anlage und von 40 Gesangbüchern, Sicherung von 4 historischen Grabkreuzen auf dem Kirchhof

2014 Innensanierung der Pfarrkirche, Renovierung der Bronzeplatte des historischen Grabmales Hilger an der Kirche

In den Folgejahren soll die Sanierung der historischen Grabkreuze auf dem Kirchhof nach Bedarf fortgesetzt werden. Außerdem gibt es Pläne, die Abfall-Entsorgung auf dem Kirchhof neu zu regeln und eine besonders gestaltete Urnen-Gemeinschaftsgrabstätte auf dem Kirchhof anzulegen.

Der Kirchbauverein ist weiterhin notwendig, denn aus eigenen Mitteln kann unsere Pfarrgemeinde solche Kraftakte unmöglich bewältigen.

Ich bitte Sie daher herzlich und eindringlich: Treten Sie unserem Kirchbauverein bei oder unterstützen Sie ihn in seiner wichtigen Tätigkeit durch großzügige Spenden. Sie tragen dazu bei, unsere Kirche als Mitte der Gemeinde zu erhalten und unersetzliche Kunstwerke zu sichern!

Die Mitglieder des Kirchbauvereins erhalten aktuelle Informationen über den Stand der jeweiligen Maßnahmen aus erster Hand. Durch ihr Vorschlagsrecht dem Kirchenvorstand gegenüber können sie zudem Einfluss auf die Mittelverwendung nehmen. Der korrekte Umgang mit Spenden und Beiträgen ist durch das Vereinsrecht und die Satzung gesichert und wird überdies vom Finanzamt kontrolliert. Für Spenden und Beiträge können Sie steuermindernde Spendenquittungen erhalten!

So hoffe und wünsche ich, dass viele Menschen aus Unkel und auch auswärtige Freunde unserer Gemeinde ihre Mitverantwortung für den Erhalt, den Ausbau und die Ausstattung unserer kirchlichen Gebäude und Einrichtungen wahrnehmen und dem Kirchbauverein beitreten oder ihn durch Spenden unterstützen.

Mit herzlichem Gruß und Segenswunsch für alle Wohltäter unserer Gemeinde

Arend, Pfr.

 
Die Satzung des Kirchbauvereins können Sie hier einsehen.

Die Beitrittserklärung finden Sie hier. Bitte geben Sie sie ausgefüllt im Pastoralbüro ab.

Falls Sie (ohne beizutreten) nur eine Spende für den Kirchbauverein St. Pantaleon geben möchten:
Sparkasse Neuwied, BIC: MALADE51NWD, IBAN: DE31 5745 0120 0109 1485 02
(Für Spendenbescheinigung bitte Name und Anschrift angeben!)

Zum Seitenanfang Benutzer-Login Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei  Impressum