Ökumenischer Adventskalender in Dürscheid

 

Vom 1. bis 23. Dezember treffen sich täglich um 18:00 Uhr in Dürscheid Menschen an verschiedenen Orten. Immer spielt dabei ein adventlich bzw. besonders gestaltetes Fenster die Hauptrolle. Es wird gemeinsam gesungen, gebetet, Geschichten werden erzählt und es gibt Plätzchen, Kinderpunsch und Glühwein oder andere heiße Getränke. Leib und Seele haben hier Nahrung und die Gemeinschaft tut dem Herzen gut!

 

Hier finden Sie die aktuelle Fensterliste des Ökumenischen Adventskalender. mehr

 

 

Ökumentischer Adventskalender 2016

Buchen Sie schon jetzt Ihren Wunschtermin für den Ökumenischen Adventskalender in Dürscheid. 
Koordination: Christa Verhoeven
Telefonnummer: 02207 77 05

Kontakt

 

Adventsbasare

Fotos folgen.

Nikolausmarkt

St. Nikolaus in (aus) Dürscheid

 

So begann es im Jahr 2014 ...

 

Wenn man die Legenden vorsichtig abklopft und den zeitgeschichtlichen Hintergrund so gut wie möglich zu rekonstruieren versucht, die weichspülenden Legenden mal auf ihren harten Kern hin untersucht, dann tritt ein Mann hervor, der sich für die Armen eingesetzt hat. Sein Wirken war ansteckend. Er hat viele Helfer gebraucht, um den Armen Überlebensrationen zukommen zu lassen (woher sich wohl unsere Geschenke ableiten). Was liegt da näher als in seinem Sinne zu handeln? Insbesondere, wenn dieser St. Nikolaus der Patron der eigenen Dorfkirche ist! Der Ortsausschuss von St. Nikolaus Dürscheid hat Initiative ergriffen und in seinem Namen gehandelt.

 

mehr

 

Die Milieu Krippe Biesfeld

Im Jahr 2005 nahm die kfd Biesfeld die Modellierung von Krippenfiguren ins Programm. Dabei entstand schnell die Idee, eine Milieukrippe für die Biesfelder Kirche zu bauen. In nur acht Abendkursen schufen sechs Damen der kfd Biesfeld unter der Anleitung von Frau Zehnpfennig die Grundausstattung an Krippenfiguren. Eine Schneiderin fertigte mit viel Geschick und einer Engelsgeduld die Kostüme an. Der Tischlermeister stellte einen beeindruckenden Hintergrund her und ein einheimischer Künstler malte die Biesfelder Ortschaft für das Bühnenbild. Viele halfen tatkräftig bei der Aufstellung der Kulisse und Gestaltung der Hintergrundlandschaft.

 

mehr