Monatsspruch

"Sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!“

- Josua 1,8-9

Aktuelles & Veranstaltungen

Ökumenischer Bibeltag

In der Zeit vom 18.1. - 23.1.2022 findet der ökumenische Bibeltag statt.

Die Büros dürfen nur noch mit 3G-Nachweis betreten werden. Bitte zeigen Sie diesen vor Eintritt vor.

 

Bürozeiten des Pastoralbüros in Lülsdorf:

Montag:

09.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag:

09.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch:

09.00 bis 12.00 Uhr und

15.00 bis 17.00 Uhr

Donnerstag:

09.00 bis 12.00 Uhr

Freitag:

11.00 bis 14.30 Uhr

 

Während der Öffnungszeiten ist das Büro per Telefon (02208 4536) oder jederzeit per E-Mail (pl@k-k-n-n.de) erreichbar.

 

Das Büro in Niederkassel ist wie folgt geöffnet.

Mi: 08.30 Uhr – 11.00 Uhr

Telefon: 02208-4562

 

Zur Sicherheit aller, bitten wir  um eine Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail oder Brief für alle Angelegenheiten, die keinen persönlichen Besuch erfordern

 

Prävention

Präventionsfachkraft:
Angelika Silva
Tel.: 0157 789 50602
E-Mail: angelika.silva@erzbistum-koeln.de

Ökumenische Bibelwoche 18.-23.01.2022

Daniel in der Löwengrube, die Jünglinge im Feuerofen, die Schrift an der Wand – das Buch Daniel enthält einige der bekanntesten Geschichten der Bibel. Die Botschaften, die wir mit diesen Geschichten verknüpfen, sind sicherlich ebenso stark in unserem kulturellen Bewusstsein verankert: Gott schützt diejenigen, die ihm vertrauen, und bringt die Hochmütigen und Mächtigen zu Fall. 

Doch was findet man, wenn man tiefer im Danielbuch gräbt? Die kurze Antwort: Ein zeitloses Buch mit einer ungewöhnlichen Struktur, das sich mit Fragen beschäftigt, die brandaktuell sind: Hält Gott auch in Krisenzeiten die Fäden in der Hand? Wo findet man Hoffnung, wenn Altbekanntes wegbricht?

Die Ökumenische Bibelwoche lädt zu einer Entdeckungstour ein – nicht nur in einen, sondern in zwei spannende Epochen in der Geschichte des Volkes Israel – und bietet, wie immer, viele anregende Gedanken, sowohl für gemeinsamen Austausch als auch die persönliche Auseinandersetzung.

Die Ökumenische Bibelwoche wird in Niederkassel veranstaltet von der Evangelischen Kirchengemeinde, dem Katholischen Pfarrverbund Niederkassel-Nord sowie der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Siegmündung. Wir laden zu folgenden Abenden ein, jeweils um 19.30 Uhr:

Dienstag, 18.1.:       Emmauskirche, Kopernikusstr. 2, Ranzel

Mittwoch, 19.1.:       Pfarrheim St. Dionysius,Pastor-Ibach-Str. 19, Rheidt

Donnerstag, 20.1.:   Maria-Magdalena-Kirche, Oberstr. 205, Rheidt

Freitag, 21.1.:          Matthiashaus, Rheinstr. 33, Lülsdorf 

 

Den Abschluss bildet ein ökumenischer Gottesdienst am Sonntag, 23.1., um 18 Uhr in der Auferstehungskirche Niederkassel.

Die Sternsinger kamen auch 2022

„Gesund werden – Gesund bleiben“, unter diesem Motto stand die Sternsingeraktion, die am vergangenen Wochenende auf verschiedene Art in den 4 Orten stattgefunden hat. Bisher sind ca. 16.500,00 Euro als Spenden eingegangen. Allen Spendern, auch denen, die direkt an das Kindermissionswerk überwiesen haben, sowie den Kindern und Jugendlichen, die als Sternsinger aktiv waren, und ihren Begleitern ein herzliches Dankeschön. 

 

Die Aktion der Sternsinger kann weiterhin durch Spenden unterstützt werden:

· Durch Abgabe im Pastoralbüro

· Durch Überweisung auf das Konto: DE 95 3706 0193 0000 0010 31 des Kindermissionswerks 

· Durch Überweisung auf das Konto: DE48 3706 9520 0500 1210 17 mit dem Vermerk „Sternsinger“ (für St. Matthäus) 

· Über folgenden  Spendenlink (für St. Jakobus)

 

Kleinkinderwortgottesdienst

Der nächste Kleinkinderwortgottesdienst findet am Sonntag, den 23.01.2022, 11.00 Uhr in St. Matthäus Niederkassel-Ort statt. Diesmal geht es um das Thema "Heilige 3 Könige".

Willkommen in der Kirche

An vielen Stellen des öffentlichen Lebens ist für Besuche in geschlossenen Räumen ein G-Nachweis vorzulegen. Dies gilt auch im kirchlichen Bereich. Beim Besuch der Büros, der Pfarrheime und der Kirchen ist der 3 G-Nachweis mitzuführen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass vor jedem Gottesdienst nach Ihrem G-Nachweis gefragt wird. Dadurch ist es möglich, mit anderen (z.B. Familienmitglieder, Freunden) in einer Bank zu sitzen. Weiterhin gilt:

Desinfizieren Sie sich die Hände an den im Eingangsbereich aufgestellten Spendern.

Tragen Sie während des gesamten Aufenthaltes in der Kirche mindestens eine OP-Maske.

Nehmen Sie im linken Mittel- und Seitenschiff Platz, wo der Abstand von 1,5 m zwischen den einzelnen Haushalten gewahrt wird, wenn Sie weiterhin vorsichtig sein möchten oder keinen G-Nachweis dabei haben.

Nehmen Sie im rechten Mittel- und Seitenschiff Platz, wo freie Platzwahl gegeben ist, wenn Sie den Ordnern einen G-Nachweis zeigen können. 

 

Orgel + online

Unter dem Motto „ Orgel + online“ wurde bisher jeden Freitag ein religiöses Lied vorgestellt.

Dies erfolgt z. Zt. nicht mehr, soll aber in unregelmäßigen Abständen weiterhin stattfinden.

Es lohnt sich daher immer mal wieder reinzuschauen.

 

Hier der derzeit letzte Beitrag zu Orgel + online:

 

15.10.2021: 60: "Kirchenlied: Heilig, heilig, heilig (Gotteslob 195) Simon Stubley: Trumpet Voluntary"

 

Ältere Beiträge finden sie hier =>

 

Informationen zu Veranstaltungen

Aufgrund der Corona-Pandemie finden die Veranstaltungen des Pfarrverbands und der einzelnen Gruppierungen nicht oder nur eingeschränkt statt.

Genaue Informationen erhalten sie auf den Seiten der Gruppierungen und bei den dort genannten Ansprechpartnern. 

 

Gebetsvorschläge in der Corona Krise

 

 

Gebet des Trierer Bischofs Dr. Stephan Ackermann. => hier

Gebet inspiriert von Heinrich Hahn von Missio. => hier

Gemeinsames Wort der Kirchen zur Corona Krise => hier

 

 

Veröffentlichungen im Internet

Seit Ende Mai ist europaweit eine neue Datenschutzverordnung in Kraft, die auch Auswirkungen auf den kirchlichen Bereich hat. Vor allem Veröffentlichungen im Internet sind betroffen, z. B. die Bekanntgabe von Namen. So werden schon länger in der Internetausgabe der Pfarrnachrichten aus datenschutzrechtlichen Gründen bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen keine Namen mehr veröffentlicht. Das Erzbistum Köln weist darauf hin, dass dies auch für Messintentionen gilt. Daher werden in der Gottesdienstordnung im Internet zukünftig bei allen Gottesdiensten nur der Ort, die Uhrzeit und die Gottesdienstform aufgeführt.

In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass die Kirchenzeitung des Erzbistums Köln in der Internetausgabe überhaupt keine Gottesdienstordnung mehr veröffentlicht.