Aktuelles & Veranstaltungen

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

Bürozeiten des Pastoralbüros in Lülsdorf:

Montag:

09.00 bis 12.00 Uhr

Dienstag:

09.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch:

09.00 bis 12.00 Uhr und

15.00 bis 17.00 Uhr

Donnerstag:

09.00 bis 12.00 Uhr

Freitag:

11.00 bis 14.30 Uhr

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass das Pastoralbüro aktuell für Besucher geschlossen ist.

 

Während der Öffnungszeiten ist das Büro per Telefon (02208 4536) oder jederzeit per E-Mail (pl@k-k-n-n.de) erreichbar.

 

Das Büro in Niederkassel bleibt geschlossen.

 

Orgel + online

Unter dem Motto „ Orgel + online“ wird jeden Freitag ein religiöses Lied vorgestellt.

 

Hier der aktuelle Beitrag zu Orgel + online:

15.01.2021:  39.  "Gotteslob 400: Ich lobe meinen Gott Johann Sebastian Bach: Agnus Dei "

 

Ältere Beiträge finden sie hier =>

 

Anmeldung zur Messe / Ordnerdienst

Zur Teilnahme an einer Hl. Messe besteht folgende Anmeldemöglichkeit:

unter www.sb-niederkasselnord.eventbrite.de sind jeweils aktuell die verlässlich angebotenen Hl. Messen unseres Seelsorgebereichs aufgeführt. Dort ist bis freitags bis 12 Uhr für das Wochenende und werktags ebenfalls bis 12 Uhr für das nachfolgende Datum eine Anmeldung für einen Messbesuch einfach durchzuführen. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit um das Büro zu entlasten. Wenn Sie mit mehreren Personen aus einem Haushalt in die Kirche kommen möchten, tragen Sie beim Vornamen die Zahl der kommenden Personen ein. 

Bis dahin werden die Kirchen entsprechend vorbereitet. Unter Wahrung eines Abstandes von 2 Metern werden Plätze markiert, an denen für eine bestimmte Anzahl von Personen eine Mitfeier möglich ist. Dazu wird eine Anmeldung erforderlich.

Damit die vorgegebenen Regeln gut umgesetzt werden und eine Messfeier möglich wird, bedarf es zu jeder Hl. Messe 4 Personen, die Ordnerdienste übernehmen. 

=> mehr 

Adveniat

Segen bringen, Segen sein - Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit

Auch 2021 können Sie den Segen der Sternsinger erhalten, dieses mal läuft es aber ein wenig anders ab als sonst bei uns üblich.

Ranzel und Uckendorf verschieben die Aktion ersteinmal bis nach dem Lockdown

Lülsdorf bietet ihnen die Möglichkeit die Sternsinger kontaktlos oder digital zu empfangen

in Niederkassel kann der Segen an vier Standorten abgeholt werden

 

hier Weiterelesen =>

Weihnachtsgruß von Orgel + Online

Wie der kleine Engel mit der Trompete auf dem Bild nebenan in Musik seine Freude über die Geburt des Herrn zum Ausdruck bringt, so möchte auch dieses Video ein bisschen Glanz dieser frohen Botschaft Ihnen näher bringen. Einige Gemeindemitglieder spielen und singen bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder.
Herzliche Einladung und viel Freude!

Ihr Seelsorgebereichsmusiker Henning Rubach 

 

Video anschauen =>

Taizegebete

Aktuelle Information

Aufgrund der Corona-Pandemie finden die Veranstaltungen des Pfarrverbands und der einzelnen Gruppierungen nicht oder nur eingeschränkt statt.

Genaue Informationen erhalten sie auf den Seiten der Gruppierungen und bei den dort genannten Ansprechpartnern. 

 

Friedensgebet

In diesen Wochen dreht sich fast alles um die eigene Gesundheit und die Anderer. Dabei werden Nachrichten über Hass und Gewalt, Mord und Todschlag zur Randnotiz. Um diese Situationen und Ihre Opfer nicht aus dem Blick zu verlieren, finden im Seelsorgebereich Niederkassel-Nord die monatlichen Friedensgebete weiterhin statt.

Da dies aber nicht in Gemeinschaft in den Kirchen begangen werden kann, werden die Gebete hier auf unserer Homepage eingestellt.

Junge wie alte Menschen machen sich ihre persönlichen Gedanken zum Frieden im Kleinen ihrer Beziehungen wie im Großen der Welt. Das nächste Friedensgebet lädt ein, sich eigene Gedanken zu machen. Es ist ab Mittwoch, 25.11.2020 hier verfügbar. 

 

Friedensgebet vom 25.11.2020

 

ältere Friedensgebete finden sie hier  =>

 

Aufruf der deutschen Bischöfe zum „Weltkirchlichen Sonntag des Gebets und der Solidarität“ (Corona)

Liebe Schwestern und Brüder,

die Corona-Pandemie hat die Welt nach wie vor fest im Griff. Überall fürchten Menschen, sich mit dem Virus anzustecken. Die Infektionen haben weitreichende Folgen. Die Krankheitsverläufe sind unterschiedlich, nicht wenige enden tödlich. Die notwendigen Schutzmaßnahmen erschweren aber auch generell die menschlichen Beziehungen. Insbesondere die älteren Menschen, aber auch die Kinder leiden darunter. Corona bedroht auch das öffentliche Leben und die Wirtschaft. In unserem Land sind viele Betriebe und Unternehmen in ihrer Existenz bedroht, was Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit für viele Frauen und Männer mit sich bringt. Als Kirche sind wir auch betroffen: Ein reges Gemeindeleben ist kaum möglich und die Gottesdienste können nur eingeschränkt gefeiert werden. Das alles besorgt uns sehr.

Weiterlesen =>

Gebet

In den kommenden Wochen ist es nicht möglich, miteinander Gottesdienst zu feiern. Die Kirchen sind jedoch wie gewohnt geöffnet, St. Jakobus, St. Ägidius und St. Matthäus sind täglich, Sieben Schmerzen Mariens samstags und sonntags von 10.00 – 19.00 Uhr. Damit ist die Möglichkeit des persönlichen Gebets gegeben. Darüber hinaus wird jeden Abend um 19.30 Uhr Glockengeläut zum Gebet in dieser herausfordernden Zeit eingeladen.

 

Gebet des Trierer Bischofs Dr. Stephan Ackermann. => hier

Gebet inspiriert von Heinrich Hahn von Missio. => hier

Gemeinsames Wort der Kirchen zur Corona Krise => hier

 

 

Veröffentlichungen im Internet

Seit Ende Mai ist europaweit eine neue Datenschutzverordnung in Kraft, die auch Auswirkungen auf den kirchlichen Bereich hat. Vor allem Veröffentlichungen im Internet sind betroffen, z. B. die Bekanntgabe von Namen. So werden schon länger in der Internetausgabe der Pfarrnachrichten aus datenschutzrechtlichen Gründen bei Taufen, Trauungen und Beerdigungen keine Namen mehr veröffentlicht. Das Erzbistum Köln weist darauf hin, dass dies auch für Messintentionen gilt. Daher werden in der Gottesdienstordnung im Internet zukünftig bei allen Gottesdiensten nur der Ort, die Uhrzeit und die Gottesdienstform aufgeführt.

In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass die Kirchenzeitung des Erzbistums Köln in der Internetausgabe überhaupt keine Gottesdienstordnung mehr veröffentlicht.