Wort der Woche  

 

 
 

 

 

 

Das Fasten ist die Speise der Seele. Wie die körperliche Speise stärkt, so macht das Fasten die Seele kräftiger und verschafft ihr bewegliche Flügel, hebt sie empor und lässt sie über himmlische Dinge nachdenken.
Johannes Chrysostomos (um 350 - 407)

 

 
Sehr poetisch, oder? Fasten als „Bodybuilding für die Seele“. Gerade in einer Zeit, in der es eher um die Optimierung des Körpers geht, macht mich das nachdenklich. Und gerade in Zeiten, in denen wir alle uns viele Sorgen machen, tut das Nachdenken über den Himmel vielleicht umso mehr gut?
Probieren wir’s doch mal aus: Fasten als Speise der Seele.

 

Von Pfr. Mohr