Wort der Woche  

 

 
 

 

 

 

 

Komm herab, o Heilger Geist,
der die finstre Nacht zerreißt,
strahle Licht in diese Welt.
Ohne dein lebendig Wehn
kann im Menschen nichts bestehn,
kann nichts heil sein noch gesund.

Diese Zeilen gehören zur „Pfingstsequenz“. Der Heilige Geist, dessen Fest wir an Pfingsten feiern, ist vielleicht nicht immer prominent in unseren Gedanken; aber: Er ist da. Er ist der Beistand, den Jesus Christus uns versprochen hat als er sagte: „Ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt.“ (Mt 28, 20b)

 

Ich wünsche allen lichterfüllte, lebendige Pfingsten und die Zuversicht, dass der Heilige Geist uns leitet und begeistert, auch und gerade in stürmischen Zeiten.

 

Ihr Pfarrer Michael Mohr