Die Bücherei wurde um 1845 gegründet

SDC12120 (c) H. J. Gläser

  Die Bücherei wurde um 1845 durch den damaligen Pfarrer Flügel oder Wimmer als Borromäus-Bücherei gegründet. 1845 (Gründungsjahr des Borromäusvereins) wurde auch erstmalig Beitrag an den Borromäusverein gezahlt. (S. Geschichte der Bücherei)  1868 wurde sogar ein Leseverein gegründet.

  Ziel war es damals, die Mitglieder der Gemeinde zum Lesen guter Literatur zu bewegen. Das ist auch heute noch unser Ziel.

  Sie ist eine von 370 Katholischen Öffentlichen Büchereien im Erzbistum Köln und steht in der Trägerschaft der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptist und St. Heinrich.

  Die Büchereiarbeit wird ehrenamtlich geleistet. Jeder kann bei uns ausleihen, gleich welcher Konfession oder Nationalität. Anmeldung und Ausleihe sind kostenlos. Die Leihfrist beträgt vier Wochen für Bücher, zwei Wochen für Zeitschriften und Hörbücher, 1 Woche für DVD's.

 Sie können aber gerne Mitglied des Förderkreises werden.

       Hier finden Sie die Satzung des Förderkreises,

                                  die Beitrittserklärung,

                  und hier die Benutzungsordnung der Bücherei.

   Unser Team besteht zur Zeit aus 21 ehrenamtlichen Mitarbeitern.

  Wir haben ca. 6000 Medien im Angebot. Romane, Kinder und Jugendbücher, Sachbücher, Spielfilme auf DVD, Zeitschriften, Spiele, Hörbücher und Großdruckbücher.

  Die Bücherei veranstaltet Vorlese- und Bastelnachmittage für Kinder,  Lesegalerien für Erwachsene, sowie die jährliche Weiberfastnacht. Wir beteiligen uns an den Bibfit-Aktion für Kindergarten- und Grundschulkinder, sowie der Lesestartaktion für 3-jährige.

  Jährliche Medienvermittlungsausstellungen zur Erstkommunion und zu Weihnachten werden durchgeführt, sowie ein stetiger Bücherflohmarkt.

  Wenn Sie uns noch nicht kennen, kommen Sie einfach mal zum Stöbern vorbei. Der Zugang ist barrierefrei.

  Haben Sie Lust, mitzumachen? Melden sie sich bei uns direkt, oder unter KoeBuecherei@kplw.de