Dezember 2014

 

Titelbild Aktuell Dezember 2014

 

Nachbarschaftshilfe

Logo: "Kölsch Hätz" (Juli 2011)

Taizé in St. Agnes

 

taizebanner

 

Kultur in St. Gertrud

 

Logo "St. Gertrud - Kirche + Kultur" - (März 2012)

 

Gebet im Alltag

 

Te Deum - Gebet im Alltag (Dez. 2007)

 

Aus aller Welt

 

Logo: domradio (Apr. 2011)

 

 
 

Kirche St. Agnes

Musik in St. Agnes
26.12.2014 - Weihnachtskonzert
Musik in St. Agnes
31.12.2014 - Silvesterkonzert
Taizé in St. Agnes
04.01.2015 - Taizé-Gebet

Basilika St. Kunibert

Musik in St. Kunibert
20.12.2014 - Benefizkonzert
Gottesdienst
21.12.2014 - Mit besonderer Gestaltung
Musik in St. Kunibert
21.12.2014 - Orgelkonzert

Basilika St. Ursula

Gottesdienst
21.12.2014 - mit besonderer Gestaltung
 
 

 2014 / 2

 

Titelbild Pfarrbrief 2014-02

 

Ältere Pfarrbriefe ...

 
 

Willkommen in St. Ursula

St. Ursula (Bild: St. Ursula - Westansicht) - (Apr. 2010)St. Ursula liegt unmittelbar in der Nähe des Domes und zählt zum Kranz der großartigen romanischen Kirchen. Sie hat ihren Ursprung in der spätantiken Christenheit. Das bestätigt die Clematiusinschrift, die sich im Chorraum befindet.

St. Ursula hat als Stadtpatronin eine große Bedeutung für Köln. Selbst das Stadtwappen erklärt sich durch die legendären „11.000“ Jungfrauen. Ein besonderes „Highlight“ stellt der Ursula-Zyklus dar, der im Jahre 1456 von Jan van Scheyven fertig gestellt wurde. Der Künstler aus der Schule Stephan Lochners illustrierte die Ursula-Legende in 30 Szenen auf 24 Tafeln. Die „Goldene Kammer“ erinnert eindrücklich an die Märtyrer der frühen Christen.

Symbolisch mit Worten hält eine andere Kammer als Gedenkstätte die Erinnerung an die Märtyrer des 20. Jahrhunderts wach.

Sie können die Kirche gerne während der Öffnungszeiten besichtigen. Dort erhalten Sie auch Infos zu Besichtigung und Führung.

Informationen zu St. Ursula im Freizeitplaner von "Köln-Tourismus" finden Sie hier.

•••••

Hinweis: Die Informationen über das pastorale Angebot finden Sie auf der Startseite und unter den jeweiligen Feldern.

 

Rundgang durch die Basilika