Was ist los

Anmeldung zu den Gottesdiensten
04.06.2021 - auch online möglich

Neuigkeiten

Postkartenaktion in Kürten
Kinder und Erwachsene sind eingeladen in Kürten Karten zu schreiben für Gemeinsamkeit und gegen Einsamkeit.
mehr
Kommunionsecke
An dieser Stelle werden während der diesjährigen Kommunionskatechese Ideen, Materialien, durchgeführte Aktionen und weitere Informationen für alle Kommunionsfamilien und Interessierte veröffentlicht.
mehr
Ökumenischer Hospizdienst
Wir sind für Sie da!
mehr
Stellenausschreibungen
Die aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie hier.
Ehe- und Beziehungspastoral
Die Ehe- und Beziehungspastoral hat einen veränderten Internetauftritt und einen neuen Namen. Besuchen Sie die neue Seite über diesen Link:
www.bergisch.paarzeit.info außerdem finden Sie interessante Anregungen in unseren neuen
Flyern.


Suche:

Herzlich willkommen in St. Marien, Kürten!

... im Bergischen Land

 

Es ist schön, dass Sie/Ihr Eure Gemeinde auf der Internetseite besuchen. Gerade jetzt in dieser Zeit, da persönliche Kontakte in unseren Kirchen und Gemeinden nicht wie gewohnt stattfinden können. Über unsere Internetseite möchten wir mit Ihnen und Euch in Kontakt bleiben.

 

Gerne kündigen wir schon heute an, dass die Morgengebete sowie die Gottesdienste am Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag bzw. in der Osternacht hier online gestreamt werden. Karfreitag wird es ebenfalls eine Kreuzandacht um 20 Uhr geben.

=> Zu den Morgengebeten

=> Zu den Gottesdiensten

                                         => Zum Kreuzgebet

 

 

Herzliche Einladung zur Mitfeier!

 

Für die Anmeldung zu den Gottesdiensten gelten die nachfolgenden, bisherigen Regeln weiter.

 

Herzliche Einladung zur Mitfeier unserer Gottesdienste!

Derzeit feiern wir in all unseren Kürtener Kirchen Gottesdienst, ausgenommen bleiben die Kapellen. Wegen der anhaltenden Corona Pandemie und den damit verbundenen Hygiene-Abstands-Regeln, ist es notwendig, dass Sie sich zu den Gottesdiensten im Pfarrbüro unter 02207 / 6209 anmelden.

Auch eine Online-Anmeldung ist möglich.

Klicken Sie dazu auf den folgenden Link:

Anmeldung Gottesdienste

 

Aufgrund der unterschiedlichen Gegebenheiten, ist die mögliche Anzahl der Gottesdienstbesucher in den verschiedenen Kirchen sehr unterschiedlich. Die Plätze sind gekennzeichnet. Menschen, die in einem Haushalt gemeinsam leben, können in einer Bank zusammen sein.

Bitte tragen Sie beim Hinein- und Hinausgehen und beim Kommuniongang einen Mundschutz. Die aktuellen Gottesdienstzeiten und Gottesdienstorte entnehmen Sie bitte der Gottesdienstordnung.

 

Wir freuen uns auf die gemeinsamen Gottesdienste!

Alle, die nicht mitfeiern können, werden wir in unsere Gebetsgemeinschaft mit einbeziehen!

 

Im Namen des Pfarrgemeinderates und des Seelsorgeteams

Ihr/Euer Diakon Ferdinand Löhr

             

Auch weiterhin besteht die Möglichkeit über Fernsehen oder Internet Gottesdienste mit zu feiern.

Eine Übersicht finden Sie unter dem Punkt „Gottesdienste/Aktuelles“.

 

Das Pastoralbüro ist für Sie erreichbar!

Telefon: 02207 6209

E-Mail: pastoralbuero@st-marien-kuerten.de

 

Viel Kraft, beste Gesundheit und Gottes Segen, wünschen Ihnen und Euch

der Pfarrgemeinderat und das Pastoralteam von St. Marien

 

Wir empfehlen die NEUE Erzbistumsseite  zusammen-gut.de

Trage uns ins Weite!

Pastoralbüro erreichbar, für Publikumsverkehr geschlossen!

Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens bleiben das Pastoralbüro in Biesfeld und die Kontaktbüros vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen.

 

Die meisten Anliegen können auch telefonisch bearbeitet werden.

 

0 22 07 - 62 09

 

Mo - Fr: 09:00 bis 12:00 Uhr
&
Mo - Mi: 14:30 bis 16:30 Uhr
Do:        14:30 bis 18:30 Uhr


Liebe Schwestern und Brüder!

 
  Heute, an Palmsonntag, feiern wir den Einzug Jesu in Jerusalem und damit den Beginn der Heiligen Woche. Immer, wo sich auf der einen Seite Menschen für eine Sache begeistern, sind auf der anderen Seite Menschen mit der Haltung der Ablehnung zu finden. Menschen breiten für Jesus ihre Kleider auf den Straßen aus, winken und jubeln ihm mit grünen Zweigen zu. Zeitgleich schmieden andere Menschen Pläne, wie sie diesen bejubelten Jesus beseitigen können. An dem Spannungsverhältnis von bejubelt werden bis hin zur totalen Ablehnung hat sich seit dem ersten Palmsonntag in Jerusalem nichts geändert.

Heute durchleben wir in der Kirche und in der Gesellschaft Fragen, die an die Grundbotschaft des Glaubens gehen. Fragen, die Grundrechte von Menschen betreffen. Fragen, die persönliche Interessen mit der Glaubensbotschaft und dem daraus resultierenden Auftrag in Spannung bringen. Begangenes Unrecht benennen oder zu decken, sich persönlich verantwortlich fühlen oder sich hinter der nächsten Autorität wegducken. Systeme um jeden Preis erhalten wollen oder hinschauen, wo Systemfehler gegebenenfalls dauerhaften Schaden produzieren.

Der Jubel, damals für Jesus, ist die Begeisterung für den Glauben an ihn heute. Jesu Leiden damals ist das Leiden der Menschen heute, das leider nicht immer nur von den anderen verursacht wird, sondern sichtbar und nachweislich auch von Menschen aus unserer Kirche.

Jesus handelte in allem aus echter Liebe. Wie wollen wir handeln?

Eine besinnliche und gesegnete Heilige Woche! Bleiben Sie gesund!

Für das Seelsorgeteam, herzliche Grüße
Ihr/Euer Diakon Ferdinand Löhr