ERZBISTUM KÖLN  domradio     
CanTabor - Chor der Gemeinde Hl. Johannes XXIII.
 
Der Chor ist einer der größten Kirchenchöre in Köln und zeichnet sich durch die Vielfalt seiner musikalischen Aktivitäten aus.
Neben traditionellen Messen und Motetten singen wir Gospels, „Neue geistliche Lieder“, gestalten regelmäßig Evensongs,
oder führen auch mal ein Musical auf.
 
Die Bandbreite reicht vom Oratorium mit großem Orchester bis zum Popsong mit Bandbegleitung. 
Natürlich wird die Chorgemeinschaft mit diversen Festen und Feiern, Tagesausflügen und Reisen gepflegt.
 
Seit Dezember 2015 tragen wir den Namen CanTabor
(zusammengesetzt aus cantare - singen / Tabor - Probenort Taborsaal).
Wir sind der Chor nicht nur eines Kirchortes, sondern der gesamten Gemeinde.
Dies wird durch die Umbenennung unterstrichen.
 
Sind auch Sie musikalisch flexibel? Lieben Sie die Abwechslung im Chorgesang?
Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse!
 
Kommen Sie einfach montags um 20:00 Uhr unverbindlich im Taborsaal vorbei.
 
Noch Fragen? Sprechen Sie mit unserem Chorleiter Robert Gandor, Tel.: 0221 - 611 00 28
 
 
 
Die folgenden Bilder endstanden beim  Adventskonzert 2013.
Eine festliche Stimmung trat nicht nur durch den Gesang des Chores sondern auch durch die Lichtgestaltung der
Scheinwerfer und der neuen Orgel auf.
 
Festliches Adventskonzert des Kirchenchores Christi Verklärung mit LichtuntermalungFestliches Adventskonzert des Kirchenchores Christi Verklärung mit Lichtuntermalung
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Festliches Adventskonzert des Kirchenchores Christi VerklärungFestliches Adventskonzert des Kirchenchores Christi Verklärung
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

                                       
 Kleine Chorchronik des Kirchenchores Christ Verklärung 

 25.11.1968  
  • Gründungsdatum des Chores
  • Erster Chorleiter: Emil Gerhardt
1970
  • Übertragung einer Sonntagsmesse im WDR
  • Aufnahme der ersten Schallplatte mit Werken von Buxtehude, Mozart und Händel
1971
  • Auftritt bei der Bundesgartenschau
1975
  • Aufnahme der zweiten Schallplatte: Krönungsmesse von Mozart und Weihnachtsmotetten
1976
  • Aufführung der Schöpfung von J. Haydn
1978
  • 10jähriges Chorjubiläum, Kodaly Messe
1982
  • Mozart-Konzert, u. a. mit der Krönungsmesse
1987
  • gemeinsames Konzert mit den Chören aus Bocklemünd, Worringen und mit dem Ford Symphonie Orchester unter der Gesamtleitung von Bernhard Land in der Kölner Philharmonie 
  • nach 19 Jahren Chorleitertätigkeit und 28 Dienstjahren geht Emil Gerhardt in den Ruhestand
  • Ab 1. Oktober tritt Martin Rieger die Kirchenmusikerstelle an
1990
  • Fahrt nach Rom und Assisi
  • Aufführung des Mozart-Requiem zusammen mit dem Kirchenchor aus Worringen
1993
  • Zweite Fahrt nach Rom und Assisi
  • 25jähriges Chorjubiläum
1996
  • Chorreise nach Arnstadt in Thüringen
1997
  • Fortgang von Martin Rieger 
  • am 1. April übernimmt Robert Gandor die Chorleitung und die damit verbundene Stelle als Seelsorgebereichskantor
  • Der Chor zählt 45 aktive Sängerinnen und Sänger
1998
  • Chorreise nach Gaisthal im Schönseerland in der Oberpfalz
  • zum 30jährigen Chorjubiläum erklingt im Adventskonzert das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns und Produktion einer CD des Konzertes
1999
  • Am 1. August singt der Chor bei seinem Ausflug die „Missa Christus vincit“ von Max Jobst im Hochamt im Limburger Dom
  • mit der gleichen Messe gestaltet der Chor am 3. Oktober das Hochamt im Kölner Dom
  • Am Christkönigsonntag (21.11.) wird in Heimersdorf von August Pohl die Messe in E gesungen
2000
  • Dreikönigskonzert zum Beginn des Heiligen Jahres u. a. mit der Bach Kantate „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ 
  • Chorreise nach Mecklenburg-Vorpommern
  • 5. Dezember: ein Teil des Chores (als Projekt) singt zusammen mit dem Jungen Chor Buchforst/Buchheim einen Evensong in St. Aposteln
  • Die Mitgliederzahl hat sich auf 60 erhöht
2001
  • Zweites Dreikönigskonzert zum Abschluss des Heiligen Jahres mit dem Oratorium „Der Stern von Bethlehem“ von Josef Gabriel Rheinberger
  • Herausgabe der zweiten Live CD des Chores mit dem Oratorium
  • 3. April: Evensong in St. Aposteln
  • 2. Dezember: Konzert als Adventvesper
2002
  • Absage der geplanten Chorreise nach Sachsen wegen den katastrophalen Überschwemmungen. Als Ersatz gelingt es dem Vorsitzenden Rolf Heinen ein Quartier in Dinkelsbühl zu buchen. Dort gestaltet der Chor am 28. August im Münster eine Festmesse. Im Anschluss daran spielt Herr Gandor auf der großen Rieger Orgel ein Konzert
2003
  • Vom 25.08. bis 1.09. findet die verschobene Sachsen Reise statt, wo u .a. Dresden, Meißen, Freiberg, das Elbsandsteingebirge und das Erzgebirge besucht werden
  • Zur Eröffnung des 35. Jubiläumsjahres singt der Chor am 23. November (Christkönig) von Flor Peeters die „Missa in honorem Sancti Josephi“, op. 21, das „Te Deum“ op. 57 und die „Entrata festiva“ op. 93
  • Am 2. Advent gibt es zum zweiten Mal das Familien Weihnachtskonzert zum Mitsingen zusammen mit dem Kinder- und Jugendchor
2004
  • Mitwirkung beim 3. Ökumenischen Kirchenmusikfestival Köln. Der Chor gestaltet zusammen mit Orchester und Solisten am 16. Mai die Messe in Christi Verklärung mit der Kantate „Erschallet ihr Lieder“ BWV 172 von Johann Sebastian Bach
  • Am zweiten Advent erklingt im Konzert die Pastoralmesse in C (Christkindlmesse) von Ignaz Reimann (1820-1885) und das „Oratorio de Noël“ von Camille Saint-Saëns (1835-1921). Auf Einladung des Chores beteiligen sich der „Familienchor Weiler“ und der „Kirchenchor St. Brictius“ aus Merkenich an diesem Konzert
  • die aktuelle Zahl des Chores beträt nun 58 Mitglieder
 2005 
  • Am 29.10. Kölner Erstaufführung der „Messe aus der Neuen Welt“ von M. Außem und R. Gandor zusammen mit dem Kirchenchor aus Lindlar.
 2006
  • Chorreise nach Krakau vom 1.10. - 08.10.
  • Musical „Der Beginn“ mit Kirchenchor, Kinderchor, Jugendchor, Schulchor der KGS und der „Band Giovanni!“. Aufführung im Rahmen des 5. Ökumenischen Kirchenmusikfestivals Köln „Übergänge“.
 2007
  •  Wiederholung des Musicals „Der Beginn“ am 26.03. im Bürgerzentrum Chorweiler.
  • Im Dezember singen der Weihnachtsmesse von Josef Gruber (1855-1933).
 2008
  • Teilnahme am 6. Ökumenischen Kirchenmusikfestival „drinnen und draußen“ mit der „Messe aus der Neuen Welt“. Erstaufführung der Fassung für Blechbläserquintett und Klavier im Rahmen der Erntedankmesse auf dem Bauernhof Fasen in Merkenich.
  • 26.10. Festmesse anlässlich des Kirchweihfestes und Feier von „40 Jahre Kirchenchor“ zusammen mit „Cologne Brass“.
 2009
  • Chorreise nach Masuren vom 10.10. - 17.10.
  • Gestaltung der Messe zum 40jährigen Priesterjubiläum von Pfarrer Meurer mit der Messe brève Nr. 7 von Charles Gounod (1818-1893).
 2010
  • Festmesse mit Blechbläserquartett zum 50jährigen Priesterjubiläum von Pfarrer Heinrich Weide.
  • Wiederholte Teilnahme an der Domwallfahrt. Singen der „Franziskus Messe“ von Johann Baptist Hilber (1891-1973) im Rahmen der Pilgermesse im Dom.
 2011
  • Orgelweihe in Christi Verklärung 22.05. mit der „Messe Solennellecis-mollop . 16“ von Louis Vierne (1870-1937)
  • Mitwirkung bei den Konzilswochen der Gemeinde durch die Gestaltung eines Evensongs und der Festmesse zum Abschluss der Wochen
  • Teilnahme am 7. Ökumenischen Kirchenmusikfestival Köln „Wurzeln und Visionen“
  • Chorreise nach Polen und Prag. Teilnahme am 10. Internationalen Reimann Festival in Albendorf
  • Adventskonzert mit der Christkindlmesse von Ignaz Reimann (1829-1885) für Chor und Orchester zusammen mit dem Kammerorchester der Sinfonietta Köln. Zu den Hörern zählten auch einige extra aus Berlin angereiste Verwandte des Komponisten
 2012
  • Tagesausflug nach „Seck“ im Westerwald. Gestaltung der Messe zum Kirchweihfest. Abschluss des Tages mit Führung und Konzert im Kloster Marienstatt
  • Das Kirchweihfest unserer Gemeinde wurde zusammen mit dem Kirchenchor Seck/Irmtraut und dem „Cologne Blechbläserquartett“ gestaltet
  • Adventskonzert „Von Königen, Schiffen und der Liebe“ als Chor-und Orgelkonzert mit Werken von Cherubini, Händel, Elliot, Snyder u.a.
 2013
  • Chorreise nach Dresden vom 09.05. - 12.05.
  • Gestaltung der Messe zur Verabschiedung von Pfarrer Heribert Meurer am 15.09. mit der Messe op.36 von Charles Marie Widor (1844-1937), gleichzeitig Beitrag zum 8. Ökumenischen Kirchenmusikfestival Köln
2014

           Chorausflug nach Maastricht am 7. September
           Festliche Adventkonzerte in Lindlar und Köln am 4. Adventswochenende, gemeinsam mit dem
           Kirchenchor Caecilia Lindlar und der Sinfonietta Köln. Auf dem Programm standen u. a. die
           Pastoralmesse von Vaclav E. Horak (1800-1871)
           und das Vivaldi Trompetenkonzert in C-Dur für zwei Trompeten.

 2015

           Chorreise ins Elsaß vom 10. -13. Oktober.
           Nikolaus - Mitsingkonzert am 6. Dezember mit Kinder-, Jugend- und Kirchenchor.
           Umbennung in CanTabor.

   
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum