Proben

Termin der Chorproben:   

Mittwochs 20:00 Uhr bis 21:45 Uhr außerhalb der Ferienzeit

 

Ort der Chorproben:        

Großer Saal im Walburgahaus

Kolpingplatz

51491 Overath

 

Derzeit sind keine Einträge vorhanden.

Der Kirchenchor St. Walburga Overath stellt sich vor

 Wir sind eine Chorgemeinschaft mit ca. 50 Sängerinnen und Sängern, die von einem sehr guten und dynamischen jungen Chorleiter betreut werden.

 

Häufig kann man uns in der Kirche St. Walburga hören. Im letzten Jahr gestalteten wir mehr als ein Dutzend mal die hl. Messe in unserer Pfarrkirche St. Walburga mit. Weitere Auftritte fanden in den anderen Kirchen unseres Pfarrverbandes oder aber auch außerhalb davon so in Paderborn auf unserem Chorausflug. Neben diesen Messgestaltungen mit klassischen als auch modernen Messen oder Liedern haben wir ein umfangreiches geselliges Chorleben. In der Regel haben wir 1 x im Monat im Anschluss an unsere Chorprobe noch ein geselliges Beisammensein. Eine Chorwanderung steht neben einem Grillen und einem Chorausflug jedes Jahr auf unserem Terminkalender.


…bei uns werden Sie nicht gecastet

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, in einer netten Gemeinschaft zu singen? Kommen Sie doch einfach und ganz unkompliziert zu uns in den Kirchenchor - ohne Casting und Dieter Bohlen! Wir freuen uns immer über Zuwachs und neue Stimmen. Vielleicht werden ja gerade Sie unser nächstes Mitglied, wie wär's?
Um Ihnen "Appetit" auf unsere Chorgemeinschaft zu machen, finden Sie hier Gedanken, Motive und Erfahrungen von Chormitgliedern, die seit letztem Jahr dabei sind:

"Ostern 2007, Mozartmesse. Chorsängerinnen und Chorsängern, Solistinnen und Solisten, sowie dem Orchester gelingt die Mitgestaltung der österlichen Liturgie in überzeugender Weise. Während der Hl. Messe spüre ich, dass ich da mitmachen möchte. Ein kleiner innerer Schubs, ein Anruf, und ich erscheine zur nächsten Chorprobe. Männerstimmen werden gebraucht. Die Aufnahme in den Sängerkreis ist herzlich, bekannte und unbekannte Gesichter begegnen mir wohlwollend. Mit Freude erlebe ich den Eifer, mit dem hier auf anspruchsvollem Niveau geprobt wird, aber es gibt auch genügend entspannende und ansteckende Fröhlichkeit. Und wie man hier erst zur Hochform aufläuft, wenn man an einem Probenwochenende einmal viele Stunden Gemeinsamkeit verlebt! Da fühle ich mich wohl, der Stimme und der Seele tut das Singen gut: für diesen Chor würde ich werben!"
(spontane "Berufung")

oder


"Seit einiger Zeit schon suchte ich einen Chor mit Sängerinnen und Sängern unterschiedlichen Alters und einem abwechslungsreichen, anspruchsvollen Repertoire. Zufällig erzählte mir bei einem workshop meine Sitznachbarin vom Kirchenchor St. Walburga und lud mich zu einer Probe ein. Ich wurde dort sehr freundlich aufgenommen. Seit August 2007 bin ich nun Chormitglied und die Probenarbeit bereitet sehr viel Freude. Ein besonders schönes Erlebnis war für mich das Cäcilienfest, weil zu diesem Anlass die Chöre des Pfarrverbundes gemeinsam gesungen haben und nachher beim gemütlichen Beisammensein die Gelegenheit bestand, einige Chormitglieder besser kennen zu lernen."
(längerer Prozess, uns zu finden…)

oder


"Im Frühjahr 2003 musste ich schweren Herzens meine Mitgliedschaft im Kirchenchor St. Walburga aufgeben, da ich die Proben und Auftritte nicht mehr mit meinem Beruf vereinbaren konnte. Jedes Mal, wenn ich den Chor in den Gottesdiensten singen hörte, machte es mich ganz traurig, nicht mehr dazu zu gehören. Aber ich wurde nicht vergessen: Wie oft hat mich eine/r von euch angesprochen und gefragt, wann ich denn wieder zum Singen kommen würde und dass er/sie mich vermisse.

Im Herbst 2007 verlief mein Leben wieder in geregelten Bahnen und ich entschloss ich mich sofort, wieder in den Kirchenchor einzutreten. So freue ich mich jetzt jeden Mittwoch auf die Chorprobe, was sicherlich auch an unserem Chorleiter, Herrn Claus Schürkämper, liegt, der allzeit bestrebt ist, auch mit Charme und seinem spontanem Witz das Beste aus unseren Stimmen herauszuholen, wenn er uns auch scheinbar manchmal mit dem Jungen Chor verwechselt, was das Tempo in der Probe anbelangt. Krempelt er zu Beginn der Chorprobe seine Hemdsärmeln auf, wissen wir: Heute geht´s mit Elan zur Sache! "Wir sind über 30", möchte man dann schon mal sagen, "bitte etwas langsamer…"

Der soziale Kontakt innerhalb der Mitglieder ist auch sehr intensiv. Hier ist man unter Freunden, jeder hört dem anderen zu, ist interessiert an den Sorgen und Nöten des anderen und freut sich mit ihm. Ich jedenfalls fühle mich geborgen in der Gemeinschaft des Chores und ich glaube, das ist ein wichtiges Element in der heutigen hektischen Zeit, in der sonst selten jemand Zeit für seine Mitmenschen hat. Ich kann nur sagen: Wer gerne singt und lacht - der ist bei uns bestens aufgehoben, ganz nach dem Motto: Da sinn mer dabei…" (begeisterte Rückkehrerin)


Überzeugt? Noch nicht ganz?
Kommen Sie doch mal ganz unverbindlich vorbei - wir freuen uns auf Sie!