ERZBISTUM KÖLN | TagesLiturgie     

Chronik des Stifts-Chores Bonn 1953 - 1959 - Chorleiter Wolfgang Oehms

1953 - 1959

Wolfgang Oehms

Der neue Chorleiter, Herr Wolfgang Oehms, hatte sich die Pflege des a cappella-Gesanges und des Chorales zur Aufgabe gesetzt.

 

Am 22. August 1954 sang der Chor im Kölner Dom das Hochamt und führte die Missa iste confessor von Palestrina und das Ave Maria von Arcadelt auf.

 

Herr Oehms, ein begabter Orgelvirtuose, setzte sich sehr für den Neubau der im Krieg zerstörten Orgel ein, die am 27. Mai 1956 durch Herrn Protonotar Prof. Dr. H. Geyer eingeweiht werden konnte. Der Stifts-Chor und die Choralschola der Stiftskirche sangen zur Orgelweihe Chorwerke von Julius van Nuffel, Antonio Lotti, Johann Baptist Hilber, Franz Philipp und Heinrich Lemacher und Domorganist Professor Josef Zimmermann entlockte der Königin der Instrumente durch Werke von Buxtehude, Bach, Langlais u. a. die ersten Töne.

 

Herr Oehms machte den Chor mit zeitgenössischer Kirchenmusik vertraut und erreichte mit der Aufführung der Festmesse in D von Heinrich Weber unter Mitwirkung von 13 Bläsern am Patronatsfest 1954 einen Höhepunkt seines Wirkens.


 

Stifts-Chor - Kuhle Kirmes 1958 - mit Chorleiter Wolfgang Oehms

  




Im Jahre 1959 übernahm er das Amt des Domorganisten am Hohen Dom zu Trier.

 

 
Zum Seitenanfang | Benutzer-Login | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Datenschutz | Impressum