ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Musikalischer Höhepunkt

7. November 2018;

Der musikalische Höhepunkt des Jahres war zweifellos die Aufführung des Mozart-Requiems am 4. November in Sankt Severin.

Die Sängerinnen und Sänger des Kammerchors St. Severin hatten das Werk elf Monate lang geprobt.

 

Als der große Tag kam, füllte sich die Severinskirche schon frühzeitig bis auf den letzten Platz. Alle verfügbaren Stühle mussten noch herbeigeholt werden, schließlich wurde sogar der Hochchor für die Besucher geöffnet. 

 

Zur Einstimmung erklang Trauermusik von Paul Hindemith, ein Werk, das vom Neuen Rheinischen Kammerorchester mit Valentin Alexandru (Solo-Viola) und Raphael Vang (Tenorposaune) einfühlsam intoniert wurde.

 

Beim anschließenden Requiem d-moll von Wolfgang Amadeus Mozart begeisterten neben dem Kammerchor St. Severin die Solistinnen und Solisten Lena-Maria Kramer, Sopran; Kanako Sakaue, Alt; Dirk Schmitz-Heidingsfelder, Tenor; Ralf Rhiel, Bass.

 

Für sie und für Gerd Schmidt, der die gesamte Aufführung leitete, gab es anschließend Blumen und für alle Akteure viel Applaus.

 

 

Facebook


 
 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum