ERZBISTUM KÖLN  Domradio  Caritas Köln     

Geschwister im Geiste

Mit der Bezeichnung Bruder oder Schwester außerhalb des familiären Kontextes verbindet sich die Vorstellung einer besonderen Verbundenheit oder Nähe, wie sie bei Geschwistern unterstellt wird. Dabei ist die Bezeichnung "Bruder" ungleich häufiger anzutreffen als "Schwester" – bis in unsere Tage hinein ist die Sprache eher männlich/patriarchalisch geprägt, erst recht in biblischen Texten. Seit kurzem ist in der Neuauflage des Lektionars bei den Apostelbriefen an die Gemeinden die bisherige Anrede "Brüder" um "Schwestern" ergänzt worden. Bei der Neuauflage des Gebet- und Gesangbuches sind viele Liedtexte in ähnlicher Weise verändert worden; statt "Lasst uns loben, Brüder, loben …" heißt es jetzt "lasst uns loben, freudig loben".

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum